Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

33. Smart Grids – die Enabler der Smart Cities

verfasst von: Katharina Volk, Martin Konermann

Erschienen in: Smart City – Made in Germany

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die lokalen Stromnetze – die Verteilnetze – sind bisher dafür ausgelegt worden, Strom von den Großkraftwerken, die in der Höchstspannungsebene angeschlossen sind, zum Verbraucher zu transportieren. Im Zuge der Energiewende und im Zusammenhang mit Smart Cities ergeben sich eine Vielzahl an Veränderungen und damit einhergehende Herausforderungen wie die Verlagerung der Stromerzeugung in die Verteilnetze hin zu dezentralen, volatilen Erzeugungsanlagen (u.a. Wind und Fotovoltaik (FV)). Eine Schlüsselrolle bei der Anpassung der Verteilnetze an die neuen Anforderungen spielt das Smart Grid. Hinter dieser Idee des „intelligenten Netzes“ steckt die Vernetzung und Steuerung von Erzeugungsanlagen, Speichern, Verbrauchern und Netzbetriebsmitteln mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnik.
Fußnoten
1
VDE (2014), S. 2.
 
2
Geisler (2013).
 
3
BDEW (2017), S. 1.
 
4
Crastan (2017).
 
5
BDEW (2016).
 
6
Bundesregierung (2016), S. 1.
 
7
BDEW (2016).
 
8
International Electrotechnical Commission Standardization Management Board Strategic Group.
 
9
VDE (2010).
 
10
NIST (2010).
 
11
BNetzA (2011).
 
12
Bundesregierung (2016), S. 2.
 
13
Bundesregierung (2016), S. 3.
 
14
Bundesregierung (2016), S. 3.
 
15
Bundesregierung (2016), S. 2.
 
16
Bundesregierung (2017).
 
17
Bundesregierung (2016), S. 2.
 
18
VDE (2015).
 
19
Dena (2012).
 
20
VDE (2014), S. 2.
 
21
BDEW (2017), S. 2.
 
22
Koopmann (2015).
 
23
Volk (2017).
 
24
Merkel (2018).
 
25
BNetzA (2011).
 
26
BDEW (2013).
 
27
VDE (2011).
 
Literatur
Zurück zum Zitat BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (2013). BDEW-Roadmap – Realistische Schritte zur Umsetzung von Smart Grids in Deutschland. BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (2013). BDEW-Roadmap – Realistische Schritte zur Umsetzung von Smart Grids in Deutschland.
Zurück zum Zitat BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (2017). Konkretisierung des Ampelkonzepts im Verteilungsnetz. BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (2017). Konkretisierung des Ampelkonzepts im Verteilungsnetz.
Zurück zum Zitat Bundesnetzagentur. (2011). „Smart Grid“ und „Smart Market“ – Eckpunktepapier der Bundesnetzagentur zu den Aspekten des sich verändernden Energieversorgungssystems. Bundesnetzagentur. (2011). „Smart Grid“ und „Smart Market“ – Eckpunktepapier der Bundesnetzagentur zu den Aspekten des sich verändernden Energieversorgungssystems.
Zurück zum Zitat Bundesregierung. (2016). Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz). Bundesregierung. (2016). Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz).
Zurück zum Zitat Bundesregierung. (2016). Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende. Bundesregierung. (2016). Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende.
Zurück zum Zitat Crastan, V. (2007). Elektrische Energieversorgung 1. Netzelemente, Modellierung, stationäres Verhalten, Bemessung, Schalt- und Schutztechnik. 2. Auflage. Heidelberg. Springer-Verlag. Crastan, V. (2007). Elektrische Energieversorgung 1. Netzelemente, Modellierung, stationäres Verhalten, Bemessung, Schalt- und Schutztechnik. 2. Auflage. Heidelberg. Springer-Verlag.
Zurück zum Zitat Deutsche Energie-Agentur GmbH. (2012). dena-Verteilungsnetzstudie. Deutsche Energie-Agentur GmbH. (2012). dena-Verteilungsnetzstudie.
Zurück zum Zitat Koopmann, S. Sowa, T. Schnettler, A. Schweinfort, W. Hillenbrand, S. (2015) Netzkompatibles Lastmanagement von Wärmestromanlagen auf Basis von Freigabequoten, Kassel 2015, Von Smart Grids zu Smart Markets. Koopmann, S. Sowa, T. Schnettler, A. Schweinfort, W. Hillenbrand, S. (2015) Netzkompatibles Lastmanagement von Wärmestromanlagen auf Basis von Freigabequoten, Kassel 2015, Von Smart Grids zu Smart Markets.
Zurück zum Zitat Merkel, M., Wittenberg, P., Schuster, H., (2018) Flexibilität im Verteilungsnetz zukunftsfähig koordinieren. ew 3-4/2018. Merkel, M., Wittenberg, P., Schuster, H., (2018) Flexibilität im Verteilungsnetz zukunftsfähig koordinieren. ew 3-4/2018.
Zurück zum Zitat Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. im DIN und VDE. (2010). Die Deutsche Normungsroadmap E-Energy/ Smart Grid. Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. im DIN und VDE. (2010). Die Deutsche Normungsroadmap E-Energy/ Smart Grid.
Zurück zum Zitat Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (2011). VDE-Trendreport Elektro- und Informationstechnik 2011. Schwerpunkt Smart Grids. Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (2011). VDE-Trendreport Elektro- und Informationstechnik 2011. Schwerpunkt Smart Grids.
Zurück zum Zitat Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (2014). VDE-Studie „Regionale Flexibilitätsmärkte“. Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (2014). VDE-Studie „Regionale Flexibilitätsmärkte“.
Zurück zum Zitat Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. im DIN und VDE. (2014). Die Deutsche Normungsroadmap Smart City. Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. im DIN und VDE. (2014). Die Deutsche Normungsroadmap Smart City.
Zurück zum Zitat Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (2015). Potentiale für Strom im Wärmemarkt bis 2050. Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (2015). Potentiale für Strom im Wärmemarkt bis 2050.
Metadaten
Titel
Smart Grids – die Enabler der Smart Cities
verfasst von
Katharina Volk
Martin Konermann
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27232-6_33