Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

56. „Smartes“ Parkraummanagement: Ein Schlüsselbeitrag zur nachhaltigen urbanen Mobilität

verfasst von: Frank van der Sant

Erschienen in: Smart City – Made in Germany

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Wachsende Städte und Verkehrsprobleme sind eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung. Ein weiterer Ausbau der Verkehrsinfrastruktur ist kaum möglich. Die Digitalisierung bietet dagegen alternative Lösungen. Ein smartes plattformbasiertes Parkraummanagement ermöglicht die Optimierung von Verkehrsflüssen und eine Reduktion des Parksuchverkehrs. Gleichzeitig lassen sich verschiedene Verkehrsträger verknüpfen. Der Beitrag analysiert den Status quo, identifiziert Probleme und nennt Lösungsbeispiele. Gleichzeitig zeigt er auf, wie Kommunen und Unternehmen Städte lebenswerter machen können.
Fußnoten
1
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (2018).
 
2
Umweltbundesamt (2018).
 
3
Bratzel et al. (2018), S. 4.
 
4
Umweltbundesamt (2018).
 
5
Hülsmann et al. (2018).
 
6
Kienzler (2018).
 
7
Henzelmann et al. (2017), S. 5.
 
8
Celsing (2015).
 
9
Cookson und Pishue (2017), S. 3.
 
10
Vgl. exemplarisch Schäfers (1994).
 
11
Krone und Scheller (2018), S. 12.
 
12
Statistisches Bundesamt (2014), S. 7.
 
13
Cookson und Pishue (2017), S. 4–5.
 
14
Koenen (2018).
 
15
Henzelmann et al. (2017).
 
16
Schaller (2018).
 
17
Schaller (2018).
 
18
Stadt Frankfurt (2017), S. VII.
 
19
Cookson und Pishue (2017), S. 4.
 
20
Ebd.
 
21
Vgl. auch Hertel et al. (2015).
 
22
Hertel et al. (2015), S. 6.
 
23
Umweltbundesamt (2018).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Schäfers, Manfred (1994): Verkehrs-Lasten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.04.1994. Schäfers, Manfred (1994): Verkehrs-Lasten, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.04.1994.
Metadaten
Titel
„Smartes“ Parkraummanagement: Ein Schlüsselbeitrag zur nachhaltigen urbanen Mobilität
verfasst von
Frank van der Sant
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27232-6_56