Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

02.05.2018

Social Capital and Health in China: Evidence from the Chinese General Social Survey 2010

Zeitschrift:
Social Indicators Research
Autoren:
Yiwen Zhang, Junfeng Jiang
Wichtige Hinweise
Zhang & Jiang contribute equally to this study.

Abstract

Empirical evidence regarding the relationship between social capital and health in China is relatively limited. This study aims to examine the impact of different types of social capital, including bonding, bridging and linking capitals, on physical, mental and general health of Chinese residents. 2985 cases from the Chinese General Social Survey 2010 were selected and hierarchical linear model analysis was performed. We found that at the individual level, bonding and bridging social capitals were positively associated with mental health in rural, urban and global China, but with general health in urban and global China only; linking social capital, which was measured by political participation and political efficacy in China for the first time, had significant positive impact on mental health in rural, urban and global China. At the county level, bonding social capital could only improve physical and general health in rural and global China, while bridging social capital would damage mental health in urban and global China. Furthermore, bridging social capital showed a passive cross-level interaction effect on physical health in urban and global China, and general health in global China. Our results also suggest that in order to exert positive impacts of social capital on health, efforts should be made to cultivate specific social capital in specific place and to promote equal distribution of related resources countrywide.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise