Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 2/2014

Autonomous Robots 2/2014

Sparse pose manifolds

Zeitschrift:
Autonomous Robots > Ausgabe 2/2014
Autoren:
Rigas Kouskouridas, Kostantinos Charalampous, Antonios Gasteratos

Abstract

The efficient manipulation of randomly placed objects relies on the accurate estimation of their 6 DoF geometrical configuration. In this paper we tackle this issue by following the intuitive idea that different objects, viewed from the same perspective, should share identical poses and, moreover, these should be efficiently projected onto a well-defined and highly distinguishable subspace. This hypothesis is formulated here by the introduction of pose manifolds relying on a bunch-based structure that incorporates unsupervised clustering of the abstracted visual cues and encapsulates appearance and geometrical properties of the objects. The resulting pose manifolds represent the displacements among any of the extracted bunch points and the two foci of an ellipse fitted over the members of the bunch-based structure. We post-process the established pose manifolds via \(l_1\) norm minimization so as to build sparse and highly representative input vectors that are characterized by large discrimination capabilities. While other approaches for robot grasping build high dimensional input vectors, thus increasing the complexity of the system, in contrast, our method establishes highly distinguishable manifolds of low dimensionality. This paper represents the first integrated research endeavor in formulating sparse pose manifolds, with experimental results providing evidence of low generalization error, justifying thus our theoretical claims.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2014

Autonomous Robots 2/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise