Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

16.11.2018 | Article Open Access

Spatiotemporal Changes of Hazard Intensity-Adjusted Population Exposure to Multiple Hazards in Tibet During 1982–2015

Zeitschrift:
International Journal of Disaster Risk Science
Autoren:
Anyu Zhang, Jingai Wang, Yao Jiang, Yanqiang Chen, Peijun Shi

Abstract

The dynamic changes of population exposure to hazards in high-altitude areas are an important factor in the scientific evaluation of environmental risks. In this study, the hazards of hypoxia, earthquakes, and snowstorms in Tibet were respectively described by the percentage of oxygen at sea level, earthquake intensity, and mean annual maximum snow depth. The rates of population affected by hypoxia, earthquakes, and snowstorms were calculated by chronic mountain sickness and historical disaster data. Based on these, the study examined the change in population exposure to the three hazards and their combinations by hazard intensity level at the 1 km × 1 km grid scale in 1982–2015. The results show that population exposures to hypoxia, earthquakes, and snowstorms were about 745 thousand, 97 thousand, and 168 thousand in 2015, respectively, among a total population in Tibet of 3.24 million. These exposures were mainly concentrated in the 3400–5000 m above sea level zone. The population exposed to hypoxia and earthquakes showed a rising trend from 1982 to 2015, while the population exposed to snowstorms decreased after 2000 due to reduced snowstorm intensity. Hypoxia-earthquake and hypoxia-snowstorm are the main multiple hazard combinations that people in Tibet suffered from and their person·time exposures were estimated at around 842 thousand and 913 thousand in 2015, respectively, with an average annual increase of 1.7% and 1.3%. Hypoxia is the most important health risk in Tibet. The areas of high person·time exposure to multiple hazards of hypoxia-earthquake-snowstorm are the key areas for strengthening integrated risk governance.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise