Skip to main content
main-content

15.04.2021 | Sport Utility Vehicle | Nachricht | Onlineartikel

Audi zeigt MEB-Modelle Q4 E-Tron und E-Tron Sportback

Autor:
Patrick Schäfer
3 Min. Lesedauer

Audi hat seine elektrischen Einstiegsmodelle präsentiert. Audi Q4 E-Tron und E-Tron Sportback basieren auf der MEB-Plattform des VW-Konzerns und kommen noch 2021 auf den Markt.

Die neuen Q4 E-Tron-Modelle nutzen die MEB-Plattform des VW-Konzerns und sollen den Einstieg in die elektrischen Fahrzeuge bei Audi bilden. Sie folgen damit den Konzern-Modellen VW ID.4 und Skoda Enyaq iV. Im Vergleich dazu basiert das SUV Audi E-Tron auf dem modularen Längsbaukasten MLB, während der Audi E-Tron GT auf der J1-Plattform des Porsche Taycan steht.

Der Audi Q4 E-Tron misst 4.588 mm in der Länge, ist 1.865 mm breit und 1.632 mm hoch, der Sportback ist mit 1.614 mm etwas flacher. Die muskulöse Karosserie der kompakten E-SUV ist aerodynamisch günstig gestaltet, ein steuerbarer Kühllufteinlass, der glatte Unterboden und die Aero-Räder ermöglichen cw-Werte von 0,28 und 0,26 beim Sportback-Modell. 

Audi Q4 E-Tron mit Rädern ab 19 Zoll

Das Fahrwerk setzt vorne auf McPherson-Bauweise und hinten auf eine Fünflenkerachse. Die Räder sind zwischen 19 bis 21″ groß, die Bremsscheiben vorne messen 330 bis 358 mm, hinten arbeiten Trommelbremsen. Das Dynamikpaket bietet ein 15 mm tiefergelegtes Sportfahrwerk mit Progressivlenkung und das Fahrdynamiksystem Audi Drive Select. Im Dynamikpaket Plus kommt zusätzlich ein adaptives Fahrwerk zum Einsatz.

Angeboten werden die elektrischen SUV in drei Antriebsversionen sowie zwei Batteriegrößen. Q4 35 E-Tron und Q4 40 E-Tron werden von einer permanent erregten Synchronmaschine (PSM) an der Hinterachse angetrieben. Der Q4 35 E-Tron leistet 125 kW (170 PS), das Drehmoment liegt bei 310 Nm, die 52-kW-Batterie ermöglicht eine Reichweite nach WLTP von 341 km (Sportback 349 km). Bei gleichem Drehmoment bietet das Modell 40 E-Tron 150 kW (204 PS) Leistung, die Reichweite mit der 77-kWh-Batterie liegt bei 520 km. 

Topmodell Q4 50 E-Tron mit Allradantrieb

Das Topmodell Q4 50 E-Tron Quattro ist zusätzlich mit einer Asynchronmaschine (ASM) an der Vorderachse ausgestattet. Die Systemleistung der beiden Motoren liegt bei 220 kW (299 PS), das Drehmoment bei 460 Nm. Das Modell mit Allradantrieb kommt 488 km (497 km Sportback) weit. Alle Q4 E-Tron-Modelle beherrschen das Segeln sowie die Rekuperation, beim Bremsen leistet die PSM bis zu 145 kW Rekuperationsleistung. 

Die 400-Volt-Modelle von Audi können an Schnellladesäulen mit bis zu 100 kW Leistung (Q4 35 E-Tron) beziehungsweise maximal 125 kW Leistung laden. Für das AC-Laden mit 230 beziehungsweise 400 Volt dient das optionale E-Tron Ladesystem kompakt.

Soundsystem von Sonos

Der Innenraum ist mit dem 10,25" großen Virtual Cockpit und einem MMI-touch-Display in 10,1 oder 11,6" Größe für das Infotainmentsystem MMI, MMI Plus oder MMI Pro ausgestattet. Für den Fahrer steht gegen Aufpreis ein Augmented-Reality-Head-up-Display zur Verfügung. Das Lenkrad mit Doppelspeichen bietet Touch-Flächen zur Bedienung. Mit "Hey Audi" lässt sich die Sprachsteuerung aktivieren. Optional ist ein Soundsystem von Sonos erhältlich. Ebenso aufpreispflichtig ist die Wärmepumpe. 

Der Fahrersitz bietet neben dem üblichen Seitenairbag noch einen zentralen Airbag, um Kollisionen mit dem Beifahrer zu vermeiden. Der Q4 E-Tron kann mit Frontradar, -kamera, vier Umfeldkameras, zwei Heckradaren und acht Ultraschallsensoren ausgestattet werden. Serienmäßig sind die Fahrerassistenzsysteme Kollisionswarner, Abbiege- und Ausweichassistent sowie Spurverlassenswarner und Einparkhilfe. Das Assistenzpaket, das Assistenzpaket plus, das Assistenzpaket pro und das Sicherheitspaket sind optional und bieten unter anderem einen adaptiven Tempomaten, einen Fahrassistenten oder den Notfallassistenten. Die Q4 E-Tron-Modelle starten im Sommer bzw. Herbst auf den deutschen Markt. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise