Skip to main content

24.05.2024 | Sport Utility Vehicle | Nachricht | Nachrichten

Kia bringt das elektrische Kompakt-SUV EV3

verfasst von: Patrick Schäfer

2 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Kia schrumpft sein Oberklasse-SUV EV9 auf Kompaktklasse-Maß: Der Kia EV3 kommt im Sommer zunächst in Korea auf den Markt.

Der Kia EV3 basiert auf der Plattform E-GMP (Electric Global Modular Platform) und misst 4,30 m in der Länge, 1,85 m in der Breite und ist 1,56 m hoch. Das einfache und kantige Design lehnt sich stark an den bereits vorgestellten EV9 an und folgt der Formensprache "Opposites United". So wurde das "Tigergesicht" mit dem "Star Map"-Beleuchtungskonzept weiterentwickelt, das Design wurde am Heck wiederaufgenommen. Der Kofferraum bietet ein Volumen von 460 l.

Der Zugang zum Interieur gelingt auch über einen digitalen Autoschlüssel. Bei einem Radstand von 2,68 m bietet das Kompakt-SUV Platz für fünf Passagiere. Ambiente-Beleuchtung, "Relaxation"-Sitze mit Liegefunktion und ein Schiebetisch sind an Bord. Die jeweils 12,3" großen Displays für den Fahrer und und das Infotainmentsystem können über den "Connect Store" mit verschiedenen Display-Themen personalisiert werden. Für den Fahrer steht zudem ein 12" großes Head-up-Display zur Verfügung, die Klimatisierung wird über einen 5,3"-Touchscreen gesteuert. Die Sprachassistenz arbeitet zukünftig mit KI-Einsatz. Mit dem Premium-Streamingservice von LG können die Insassen verschiedene streambare Inhalte nutzen oder auch Arcade-Games im Auto spielen. Auch ein Soundsystem von Harman/Kardon ist erhältlich.

Kia EV3 mit zwei Batteriegrößen

Angetrieben wird das SUV von einem 150 kW (204 PS) starken Elektromotor, der 283 Nm maximales Drehmoment bietet. Die Beschleunigung von 0–100 km/h dauert 7,5 s, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 170 km/h. Die Version mit der 81,4-kWh-Batterie soll eine Reichweite von bis zu 600 km erreichen, zudem wird auch eine kleinere, 58,3-kWh-Version angeboten. Mit i-Pedal 3.0 lässt sich die Rekuperationsleistung individuell einstellen. Außerdem bietet der EV3 eine "Vehicle-to-Load"-Funktion (V2L).

Das Fahrwerk des Kia EV3 bietet für mehr Sicherheit in Kurven die elektrische dynamische Drehmomentverteilung eDTVC (Electric Dynamic Torque Vectoring Control). Die ADAS-Palette beinhaltet neben Frontkollisionswarner und aktivem Spurhalteassistent auch den Autobahnassistenten HDA oder einen Auspark-Kollisionsvermeidungsassistent. Mit dem Remote-Parkassistent kann das SUV auch ohne Fahrer selbstständig ein- und ausparken. Ende 2024 soll der in neun Karosseriefarben erhältliche EV3 in Europa inklusive der Version "GT-line" auf den Markt kommen.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

    Premium Partner