Skip to main content
main-content

16.11.2021 | Sportwagen | Nachricht | Online-Artikel

Ferrari präsentiert mit dem BR20 ein neues Einzelstück

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Der Ferrari BR20 ist von Ferrari-Designern auf einen Kundenwunsch und dessen Vorgaben entworfen worden. Die Basis für das zweisitzige V12-Coupé liefert die Plattform des GTC4Lusso.

Das Sonderprojekt-Programm von Ferrari entwirft immer wieder Einzelstücke nach Kundenwünschen. Der Ferrari BR20 stellt das jüngste Mitglied der One-Off-Serie des Cavallino Rampante dar. Der langjährige Kunden war laut Hersteller an jedem Schritt der Entwicklung beteiligt. Das Design des Sportwagens soll auf Ferrari-Coupés der 1950er und 60er Jahre verweisen und kommt dabei ohne Retro-Elemente aus. Im Vergleich zum Plattform-Spender GTC4Lusso liegen die nun kürzeren Scheinwerfer tiefer, der Kühlergrill weist horizontale Lamellen auf. Um statt des zuvor steil abfallenden Hecks nun eine gestreckte Linienführung zu erreichen, wurden die Rücksitze entfernt sowie der hintere Überhang um 3 cm verlängert. Richtung Heck findet sich in der geschwungenen Silhouette nun ein aerodynamischer Kanal. Auch die 20"-Felgen sind Einzelanfertigungen.

Das Designteam unter der Leitung von Flavio Manzoni hat neben dem Karosseriedesign vor allem den Innenraum des V12-Frontmotor-Sportwagens umgearbeitet, der nun mit Leder in zwei Brauntönen und Carbonfaserelementen ausgekleidet ist. Die Sitze sind mit dunkelbraunem Heritage Testa di Moro-Leder bezogen und weisen ein exklusives Muster vorne sowie silberne Kreuzstichverzierungen auf. Die Türgriffe sowie die Rückbank und die Gepäckablage wurden mit Eichenholzleisten mit Karbonfaser-Einsätzen versehen.

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

25.06.2021 | Sportwagen | Nachricht | Online-Artikel

Neuer Ferrari 296 GTB mit V6-Plug-in-Hybridantrieb

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner