Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Lernen Sie in diesem Buch alles über das komplexe Thema der Tabellenkalkulation und erweitern Sie Ihren bisherigen Wissensstand.
Tabellenkalkulationen sind ein weit verbreitetes Universalwerkzeug, um Daten tabellarisch bzw. grafisch darzustellen. Sie glauben, Sie wüssten bereits alles über Tabellenkalkulationen? Dann ist Dirk Ertners „Spread Cheat“ eine echte Pflichtlektüre für Sie. Mit Hilfe seines detailliert geschriebenen Buchs können Sie viel Neues dazulernen und sich noch tiefergehendes Wissen auf dem Gebiet der Tabellenkalkulationen aneignen: Sie lernen „Best Practices“ für die tägliche Arbeit im Bereich der Tabellenkalkulation.Sie machen sich mit dem praktischen Einsatz von Matrix-Konstanten vertraut.Sie erhalten eine Einführung in Spezialtechniken der Tabellenkalkulation wie zum Beispiel benannte Formeln. Damit eignet sich Ertners Tabellenkalkulations-Buch perfekt für Entwickler, Sachbearbeiter, Betriebswirtschaftler, Controller und Wissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Tabellenkalkulationen werden in der Praxis für alle möglichen Zwecke genutzt: Es wird mit ihnen gerechnet, sie helfen Zusammenhänge zu visualisieren, Daten zu analysieren und nicht selten werden sie wie eigenständige Programme mit Eingabeformularen, komplexen Berechnungen und Anbindung an Datenbanken entwickelt und einer Gruppe von Benutzern zur Verfügung gestellt.
Dirk Ertner

Anwenden

Frontmatter

Kapitel 2. Erfassen

Zusammenfassung
Bei der Erfassung von Daten kommt es sowohl auf Geschwindigkeit als auch Akkuratheit an – und eines ist nichts ohne das andere. Um Daten effizient erfassen zu können, müssen Sie verstanden haben, was eine „Zelle“ in einem Arbeitsblatt umfasst, wie Sie bei der Erfassung die richtigen Zellen auswählen und wie Sie Daten eingeben und vom Programm erzeugen lassen.
Dirk Ertner

Kapitel 3. Erstellen

Zusammenfassung
Wenn eine neue Arbeitsmappe erstellt wird, sollte auf die wichtigen Aspekte bei der Gestaltung besonderes Augenmerk gelegt werden: Effizienz, Leistung, Wartbarkeit und Robustheit (siehe Kapitel 1.2 auf Seite 1). Die Ziele können durch eine Vielzahl von Überlegungen und Maßnahmen unterstützt und erreicht werden. Im folgenden werden Sie sich diesen Aspekten widmen.
Dirk Ertner

Kapitel 4. Gestalten

Zusammenfassung
Die Gestaltung einer Arbeitsmappe entscheidet über die Lesbarkeit. Eine schlecht gestaltete Arbeitsmappe erschwert es dem Empfänger den Inhalt zu lesen, eine gut gestaltete Arbeitsmappe erleichtert die Aufnahme des Inhaltes.
Dirk Ertner

Kapitel 5. Überarbeiten

Zusammenfassung
Arbeitsmappen müssen von Zeit zu Zeit überarbeitet werden. Dies kann nötig werden, wenn Sie eine Arbeitsmappe eines Kollegen übernehmen, wenn sich die Rahmenbedingungen für eine Arbeitsmappe geändert haben oder wenn neue Daten, Rechnungen und Auswertungen in eine Arbeitsmappe eingearbeitet werden müssen.
Dirk Ertner

Kapitel 6. Verknüpfen

Zusammenfassung
Die Stärke von Tabellenkalkulationen liegt nicht nur in der Tatsache, dass mit ihnen gerechnet werden kann und Daten visualisiert werden können. Der Bezug auf andere Dateien erlaubt es ein komplexes Thema in mehrere Arbeitsmappen aufzuteilen, diese von anderen bearbeiten zu lassen und über Verknüpfungen auf die Ergebnisse dieser Teilberechnungen zugreifen zu können.
Dirk Ertner

Kapitel 7. Bereitstellen

Zusammenfassung
Wenn in einer Arbeitsmappe ein Thema gut aufbereitet wurde, ist der Schritt nicht weit, dass andere Anwender von dieser Arbeit profitieren wollen oder sollen.
Dirk Ertner

Kapitel 8. Analysieren

Zusammenfassung
Wenn ein neues Thema in einer Arbeitsmappe behandelt werden soll, erhalten Sie üblicherweise Daten aus unterschiedlichen Quellen in verschiedenen Formen und Formaten.
Dirk Ertner

Kapitel 9. Beschleunigen

Zusammenfassung
Unter der Leistung (Performance) von Arbeitsblättern und Arbeitsmappen verstehen wir die Geschwindigkeit mit der Werte berechnet werden.
Dirk Ertner

Kapitel 10. Belegen

Zusammenfassung
Sobald der Inhalt einer Arbeitsmappe als wichtig und hilfreich angesehen wird, werden sich Interessenten melden, die den Inhalt der Arbeitsmappe nutzen möchten. Der Inhalt Ihrer Arbeitsmappe kann dadurch die Grundlage für kritische Unternehmensprozesse, finanzwirtschaftliche Auswertungen oder das interne Qualitätsmanagement werden.
Dirk Ertner

Werkzeugkasten

Frontmatter

Kapitel 11. Tastatur

Zusammenfassung
Tastschreiben – das blinde Schreiben auf der Tastatur – erlaubt Ihnen nicht nur die effiziente Erfassung von Daten, es erleichtert zudem eine deutlich sicherere Nutzung von Tastaturkürzeln (siehe Abschnitt B.1 auf Seite 211).
Dirk Ertner

Kapitel 12. Namen

Zusammenfassung
Namen sind nicht Schall und Rauch, sie sind der Schlüssel zu jeder guten Kalkulation. Die Formeln werden leichter verständlich, die Fehlersuche wird vereinfacht, Probleme mit relativen und absoluten Bezügen (vgl. Abschnitt 13.2.2 auf Seite 127) entfallen, zusätzliche Funktionalität kann genutzt werden und schließlich erlauben Namen es sogar, die Tabelle über Formeln hinaus weiter zu abstrahieren und so weniger anfällig gegen versehentliche Fehleingaben zu machen.
Dirk Ertner

Kapitel 13. Formeln

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden nicht alle Funktionen erläutert, die Tabellenkalkulationen anbieten. Es wird sich vielmehr auf die wichtigsten Funktionen für effiziente Arbeitsmappen und Arbeitsblätter beschränkt und wie diese in der Praxis sinnvoll eingesetzt werden.
Dirk Ertner

Kapitel 14. Zahlenformat

Zusammenfassung
Zahlenformate sind mächtig, da sie es erlauben, Werte fast beliebig darzustellen. Daher sollten Sie alle Gestaltungsmöglichkeiten kennen, die Zahlenformate bieten und sie entsprechend einsetzen.
Dirk Ertner

Kapitel 15. Programmfunktionen

Zusammenfassung
Tabellenkalkulationen bieten jenseits der normalen Funktionalität auch Programmfunktionen, welche die Arbeit mit Daten erleichtern, komplexe Aufgaben erledigen oder einer besseren Visualisierung dienen. Die Kenntnis dieser Funktionen erleichtert nicht nur die Arbeit, sie macht zum Teil sogar die Programmierung der Anwendung überflüssig.
Dirk Ertner

Kapitel 16. Steuerelemente

Zusammenfassung
Sie können Steuerelemente in Ihre Arbeitsmappe einbauen, um die Bedienung für den Benutzer interaktiver und visueller zu gestalten. Nachfolgend werden wir die verschiedenen Steuerelemente und ihre Einsatzmöglichkeiten kurz besprechen. Nach der Lektüre dieses Kapitels sollten Sie dann in der Lage sein, sinnvoll Steuerelemente in Ihrer Arbeitsmappe einzusetzen und das Maximum aus den Eigenschaften der Steuerelemente herauszuholen.
Dirk Ertner

Addendum

Frontmatter

Kapitel 17. Regeln

Zusammenfassung
(Ver)trauen Sie sich. Alles, was mit Wissen, Intelligenz und Ästhetik zu tun hat, ist nicht Aufgabe des Computers. Vermeiden und hinterfragen Sie alle Vorgaben, benutzen Sie keine Assistenten, schaffen Sie sich eine eigene Ansicht und vertreten Sie sie.
Dirk Ertner

Kapitel 18. Tabellen

Zusammenfassung
Nachfolgend finden Sie Übersichten der verfügbaren Tastaturkürzel in Microsoft Excel und LibreOffice Calc. Sofern sich die Kürzel in beiden Programmen gleichen, sind die Tastaturkürzel fett gesetzt.
Dirk Ertner

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise