Skip to main content

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Absolute Nachhaltigkeit von Fabriksystemen

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die konzeptionelle Entwicklung einer Positivfabrik basiert auf der Analyse des aktuellen Verständnisses von Fabriksystemen im Zeitalter des Anthropozäns. Die Notwendigkeit einer Nachhaltigkeitstransformation der menschlichen Gesellschaft und ihrer Industrie stellt eine große globale Herausforderung dar, um irreversible Schäden an ökologischen Systemen abzuwenden. Hierfür gilt es, adäquate Fabrikkonzepte zu entwickeln, die angemessen auf die aktuellen ökologischen Herausforderungen reagieren und gleichzeitig eine gesellschaftliche Entwicklung fördern.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Fußnoten
1
Aus dem Englischen frei übersetzt: “(…) is development that meets the needs of the present without compromising the ability of future generations to meet their own needs” (Brundtland Kommission 1987).
 
2
Aus dem Englischen frei übersetzt: „A safe operating space for humanity“ nach Rockström et al. (2009).
 
3
Aus dem Englischen frei übersetzt: „Planetary Boundaries“ nach Rockström et al. (2009).
 
4
„Neue Entitäten“ beschreibt neue chemische und biologische Substanzen oder Organismen, die vom Menschen entwickelt wurden (z. B. Mikroplastik, genetisch veränderte Organismen, Nanopartikel, Schwermetalle), in die Umwelt eingetragen wurden und dort ökologische Systeme beeinflussen (Steffen et al. 2015b).
 
5
Der Wert der Frischwassernutzung beschreibt den aktuellen globalen Verbrauch (2600 km3/a) im Vergleich zu einer als global sicher eingestuften Schwelle (4000 km3/a). Regionale Unterschiede, die zu Wasserstress führen, werden in dem Indikator „Frischwassernutzung“ nicht betrachtet (Steffen et al. 2015b).
 
6
Raworth (2017) bezieht sich auf das Konzept der Planetaren Grenzen für einen sicheren (ökologischen) Handlungsrahmen. Auf sozialer Ebene wird ein gerechter (soziale) Handlungsrahmen definiert. Dieser legt die 17 UN SDGs zugrunde und definiert zwölf soziale Kriterien zur Analyse des gesellschaftlichen Zustandes.
 
7
Aus dem Englischen frei übersetzt: „(…) and simply to put back more into society and the environment than what they take out.“ (Rahimifard et al. 2018).
 
8
Aus dem Englischen frei übersetzt: „absolute goal orientation“ (Lankoski 2016).
 
9
Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden ausschließlich direkte Stakeholdergruppen eines Fabriksystems betrachtet.
 
10
Der gesamte Fabriklebenszyklus besteht aus fünf Phasen nach Schenk et al. (2014a): 1) Entwicklung, 2) Aufbau, 3) Anlauf, 4) Betrieb und 5) Abbau. Die Betriebsphase wird durch verschiedene Lebenszyklen des Produktes, des Produktionsprozesses, des Gebäudes und der Flächennutzung determiniert.
 
11
Aus dem Englischen frei übersetzt: „creation of discrete manufactured products that in fulfilling their functionality over their entire life cycle cause a manageable amount of impacts on the environment (nature and society) while delivering economic and societal value“ (Stark et al. 2017).
 
12
Eine Vielzahl an Definitionen für Öko-Effizienz existiert. Braungart et al. (2007) bieten eine tabellarische Übersicht.
 
13
Aus dem Englischen frei übersetzt: „(…) we have the challenge of identifying what are the right things to do and then we must do them right“ (Hauschild 2015).
 
14
Aus dem Englischen frei übersetzt: „Waste equals food“ (Braungart et al. 2007).
 
15
Aktuelle und weiterführende Beschreibungen der Schritte für die Durchführung einer Ökobilanzierung: Zielsetzung siehe Bjørn et al. (2018a), Untersuchungsrahmen siehe Bjørn et al. (2018b), Sachbilanzierung siehe Bjørn et al. (2018c) und Wirkungsabschätzung siehe Rosenbaum et al. (2018).
 
16
Die offiziellen Guidelines der Social LCA wurden in 2009 durch das Umweltprogramm der Vereinten Nationen veröffentlicht (UNEP 2009).
 
Metadaten
Titel
Absolute Nachhaltigkeit von Fabriksystemen
verfasst von
Malte Gebler
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38977-2_2