Skip to main content
main-content

Zeitschrift

ATZelektronik worldwide

ATZelektronik worldwide 4/2007

Ausgabe 4/2007

Inhaltsverzeichnis ( 11 Artikel )

01.12.2007 | Cover Story | Ausgabe 4/2007

System integration of hybrid powertrains

Roger Bauer, Thomas Raste, Peter E. Rieth

01.12.2007 | Autosar | Ausgabe 4/2007

Model-based development of Autosar application software

Ulrich Freund, Ulrich Lauff, Hans-Jörg Wolff, Dirk Ziegenbein

01.12.2007 | Autosar | Ausgabe 4/2007

Standardized data interchange in the ECU development process

Joachim Stroop

01.12.2007 | Development Processes | Ausgabe 4/2007

Results of the mobilsoft research in the requirements management subproject

Vadym Alyokhin, Norbert Neuendorf

01.12.2007 | Development Processes | Ausgabe 4/2007

Development of E/E architectures

From design draft to concept transfer into serial production
Jürgen Löffler, Ingo Mauel, Oliver Scheele, Tino Sommer

01.12.2007 | Hardware | Ausgabe 4/2007

Multicore processing for automotive applications

John Goodacre

01.12.2007 | Sensors | Ausgabe 4/2007

Can pressure sensor for measurements inside the engine compartment

Dirk Haller

01.12.2007 | Milestones | Ausgabe 4/2007

Ten years of electronic key and ignition starter switches

Karl Müller

01.12.2007 | Control Systems | Ausgabe 4/2007

Intelligent sensors with electroluminescent lamps

Oliver Narwark

01.12.2007 | Onboard Network | Ausgabe 4/2007

Standardizing and innovating the onboard electrical network

Edmund Erich

01.12.2007 | Onboard Network | Ausgabe 4/2007

Wakeup and startup of Flexray cross linkings

Paul Milbredt, Martin Horauer, Konrad Reif

Aktuelle Ausgaben

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise