Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch betrachtet Creative Communities als eine spezielle Form des Crowdsourcings und zeigt, wie sie zur Unterstützung des Innovationsprozesses einerseits und zur Erhöhung der Kundenbindung andererseits beitragen können. Durch die systematische Untersuchung bestehender Creative Communities werden Best-Practice-Ansätze identifiziert und die Erfolgsfaktoren analysiert. Auch neue Erkenntnisse der Neurowissenschaften werden einbezogen und lassen interessante Ansätze für eine optimale Gestaltung von Creative Communities erkennen. Konkrete Handlungsempfehlungen aus der Praxis sowie zwei Case Studies sind insbesondere für diejenigen Unternehmen interessant, die Creative Communities als Instrument zur Innovation und Kundenbindung einsetzen möchten.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Einleitung

Zusammenfassung
Unternehmen sehen sich in fast allen Branchen zunehmend mit zentralen Herausforderungen konfrontiert: steigende Wettbewerbsintensität, kürzere Produktlebenszyklen sowie zunehmender Kostendruck einerseits und sinkende Kundenloyalität andererseits. Diese Situation führt dazu, dass Unternehmen kontinuierlich neue Ansätze suchen, um ihre Marktposition zu verbessern und gleichzeitig die Attraktivität ihrer Produkte und Dienstleistungen aus Kundensicht zu erhöhen.
Christa Seja, Jessica Narten

Chapter 2. Grundlagen der Creative Communities

Zusammenfassung
Innovationen werden mehr und mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. In den westlichen Industrieländern können Unternehmen ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit nur durch Innovationen sichern.
Christa Seja, Jessica Narten

Chapter 3. Erfolgsfaktoren für die Gestaltung von Creative Communities

Zusammenfassung
Die vergleichende Analyse orientiert sich an dem Designtyp des Multiple Case Designs, mit dem Ziel, mehrere Creative Communities durch Herausarbeitung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu untersuchen. Durch diese Fallstudienuntersuchung sollen unklare neue Sachverhalte geklärt werden, indem unterschiedliche Daten aus verschiedenen Quellen zusammengetragen, analysiert und interpretiert werden.
Christa Seja, Jessica Narten

Chapter 4. Handlungsempfehlungen für Unternehmen

Zusammenfassung
In den letzten Jahren konnte beobachtet werden, wie Unternehmen mit Hilfe von Creative Communities, die in verschiedenen Branchen und Geschäftsbereichen eingesetzt werden, Produkt-, Dienstleistungs- und Geschäftsmodellinnovationen hervorbringen. Das Einbinden von CCs ermöglicht neue Dimensionen des Dienstleistungs- und Produktlebenszyklusmanagements von Innovationen und liefert enorme Potenziale für Start-ups, kleine und mittlere Unternehmen, aber auch für große Unternehmen.
Christa Seja, Jessica Narten

Chapter 5. Zukunftsperspektiven

Zusammenfassung
Innovationen finden immer weniger isoliert in einzelnen wissenschaftlichen Institutionen oder den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Unternehmen statt. In Zukunft werden Unternehmen die Ideen und die Kreativität von Vielen immer häufiger in Anspruch nehmen, kleine Start-up-Unternehmen und Mittelständler ebenso wie große, internationale Konzerne.
Christa Seja, Jessica Narten

Backmatter

Weitere Informationen