Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die transferstarke Führungspersönlichkeit – Hintergründe, Entwicklungsansätze und Fallbeispiel

share
TEILEN

Zusammenfassung

Im Beitrag wird das empirisch-wissenschaftliche Transferstärke-Modell vorgestellt, welches ineffektiven Lern- und Weiterbildungsprozessen entgegenwirken soll. Es zeigt auf, welche Einstellungen und Fertigkeiten eine Führungskraft besitzen sollte, um Entwicklung und Veränderung bei sich selbst und ihren Mitarbeitern effektiv und nachhaltig zu steuern. Denn transferstarke Führungskräfte und Mitarbeiter sind die Basis einer lernagilen Organisation und damit in Zeiten der digitalen Transformation von zentraler Bedeutung für den Unternehmenserfolg.
Literatur
Zurück zum Zitat Armutat, S. (2011). Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Generation Y finden, fördern und binden. In Deutsche Gesellschaft für Personalführung (Hrsg.), PraxisPapier, 9. Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung. Armutat, S. (2011). Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Generation Y finden, fördern und binden. In Deutsche Gesellschaft für Personalführung (Hrsg.), PraxisPapier, 9. Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung.
Zurück zum Zitat Baldwin, T. T., & Ford, J. K. (1988). Transfer of training: A review and directions for future research. Personnel Psychology, 41, 63–105. CrossRef Baldwin, T. T., & Ford, J. K. (1988). Transfer of training: A review and directions for future research. Personnel Psychology, 41, 63–105. CrossRef
Zurück zum Zitat Bandura, A. (1977). Self-efficacy: Toward a unifying theory of behavior change. Psychological Review, 84, 191–215. CrossRefPubMed Bandura, A. (1977). Self-efficacy: Toward a unifying theory of behavior change. Psychological Review, 84, 191–215. CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Bates, R. A. (2003). Managers as transfer agents. In E. F. Holton III & T. T. Baldwin (Hrsg.), Improving learning transfer in organizations (S. 243–270). San Francisco: Jossey-Bass. Bates, R. A. (2003). Managers as transfer agents. In E. F. Holton III & T. T. Baldwin (Hrsg.), Improving learning transfer in organizations (S. 243–270). San Francisco: Jossey-Bass.
Zurück zum Zitat Behrendt, P. (2012). Freiburger Erfolgsfaktoren-Coaching. Vier Erfolgsfaktoren zur Etablierung von Konsistenz bei Coachees. Organisationsberatung Supervision Coaching, 19(4), 391–404. CrossRef Behrendt, P. (2012). Freiburger Erfolgsfaktoren-Coaching. Vier Erfolgsfaktoren zur Etablierung von Konsistenz bei Coachees. Organisationsberatung Supervision Coaching, 19(4), 391–404. CrossRef
Zurück zum Zitat Bergel, S. (2006). Personalentwicklung als Reparaturbetrieb. Vom Umgang mit der PISA-Generation. managerSeminar, 92, 66–73. Bergel, S. (2006). Personalentwicklung als Reparaturbetrieb. Vom Umgang mit der PISA-Generation. managerSeminar, 92, 66–73.
Zurück zum Zitat Bergel, S. (2008). Semantik trifft E-Learning – Der Trend zum Wissenshäppchen. managerSeminare, 124(Juli), 20–24. Bergel, S. (2008). Semantik trifft E-Learning – Der Trend zum Wissenshäppchen. managerSeminare, 124(Juli), 20–24.
Zurück zum Zitat Bittelmeyer, A. (2014a). Die Lernrebellen. Do-it-yourself-Weiterbildung. managerSeminare, 198, 56–60. Bittelmeyer, A. (2014a). Die Lernrebellen. Do-it-yourself-Weiterbildung. managerSeminare, 198, 56–60.
Zurück zum Zitat Bittelmeyer, A. (2014b). Tschüss Chef. Führung ohne Führungskräfte. managerSeminare, 196, 18–26. Bittelmeyer, A. (2014b). Tschüss Chef. Führung ohne Führungskräfte. managerSeminare, 196, 18–26.
Zurück zum Zitat Bondarouk, T., & Ruël, H. (2010). Dynamics of e-learning: Theoretical and practical perspectives. International Journal of Training and Development, 14(3), 149–154. CrossRef Bondarouk, T., & Ruël, H. (2010). Dynamics of e-learning: Theoretical and practical perspectives. International Journal of Training and Development, 14(3), 149–154. CrossRef
Zurück zum Zitat Buchhester, S. (2003). Bildungscontrolling. Der Einfluss von individuellen und organisationalen Faktoren auf den wahrgenommenen Weiterbildungserfolg. Hamburg: Kovač. Buchhester, S. (2003). Bildungscontrolling. Der Einfluss von individuellen und organisationalen Faktoren auf den wahrgenommenen Weiterbildungserfolg. Hamburg: Kovač.
Zurück zum Zitat Bühner, M. (2011). Einführung in die Test- und Fragebogenkonstruktion (3. Aufl.). München: Pearson. Bühner, M. (2011). Einführung in die Test- und Fragebogenkonstruktion (3. Aufl.). München: Pearson.
Zurück zum Zitat Chiaburu, D. S., & Lindsay, D. R. (2008). Can do or will do? The importance of self-efficacy and instrumentality for training transfer. Human Resource Development International, 11(2), 199–206. CrossRef Chiaburu, D. S., & Lindsay, D. R. (2008). Can do or will do? The importance of self-efficacy and instrumentality for training transfer. Human Resource Development International, 11(2), 199–206. CrossRef
Zurück zum Zitat Deckhut, K. (2012). Die Transferstärke-Methode als Instrument effektiver Personalentwicklung. Voranalyse zur Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes. Bachelorarbeit, SRH FernHochschule, Riedlingen. Deckhut, K. (2012). Die Transferstärke-Methode als Instrument effektiver Personalentwicklung. Voranalyse zur Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes. Bachelorarbeit, SRH FernHochschule, Riedlingen.
Zurück zum Zitat Deimann, M., Weber, B., & Bastiaens, T. (2008). Volitionale Transferunterstützung (VTU) – Ein innovatives Konzept (nicht nur) für das Fernstudium. Hagen: IfBM.Impuls (Schriftenreihe des Instituts für Bildungswissenschaft und Medienforschung). Deimann, M., Weber, B., & Bastiaens, T. (2008). Volitionale Transferunterstützung (VTU) – Ein innovatives Konzept (nicht nur) für das Fernstudium. Hagen: IfBM.Impuls (Schriftenreihe des Instituts für Bildungswissenschaft und Medienforschung).
Zurück zum Zitat Diesner, I., & Seufert, S. (2010). Trendstudie 2010. Herausforderungen für das Bildungsmanagement in Unternehmen. St. Gallen: Universität St. Gallen, Institut für Wirtschaftspädagogik. Diesner, I., & Seufert, S. (2010). Trendstudie 2010. Herausforderungen für das Bildungsmanagement in Unternehmen. St. Gallen: Universität St. Gallen, Institut für Wirtschaftspädagogik.
Zurück zum Zitat Diesner, I., & Seufert, S. (2013). Trendstudie 2012. Herausforderungen für das Bildungsmanagement in Unternehmen. Management Summary. St. Gallen: Swiss Centre for Innovations in Learning. Diesner, I., & Seufert, S. (2013). Trendstudie 2012. Herausforderungen für das Bildungsmanagement in Unternehmen. Management Summary. St. Gallen: Swiss Centre for Innovations in Learning.
Zurück zum Zitat Eckelt, A., & Sauter, W. (2016). Deutsche Bahn auf dem Weg zur „Bildung 4.0“. wirtschaft + weiterbildung, 1, 36–39. Eckelt, A., & Sauter, W. (2016). Deutsche Bahn auf dem Weg zur „Bildung 4.0“. wirtschaft + weiterbildung, 1, 36–39.
Zurück zum Zitat Eilers, S., Möckel, K., Rump, J., & Schabel, F. (2014). HR-Report 2014/2015. Schwerpunkt Führung. Eine empirische Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE im Auftrag von Hays für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mannheim: Hays plc. Eilers, S., Möckel, K., Rump, J., & Schabel, F. (2014). HR-Report 2014/2015. Schwerpunkt Führung. Eine empirische Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability IBE im Auftrag von Hays für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mannheim: Hays plc.
Zurück zum Zitat Eiselt, A. (2012). Personalentwicklungsgespräche auf der Basis des Transferstärke-Modells. Eine explorative Analyse zum Nutzen des Modells für eine effektive Mitarbeiterentwicklung. Bachelorarbeit, SRH FernHochschule, Riedlingen. Eiselt, A. (2012). Personalentwicklungsgespräche auf der Basis des Transferstärke-Modells. Eine explorative Analyse zum Nutzen des Modells für eine effektive Mitarbeiterentwicklung. Bachelorarbeit, SRH FernHochschule, Riedlingen.
Zurück zum Zitat Erpenbeck, J., & Sauter, W. (2013). So werden wir lernen! Kompetenzentwicklung in einer Welt fühlender Computer, kluger Wolken und sinnsuchender Netze. Berlin: Springer Gabler. Erpenbeck, J., & Sauter, W. (2013). So werden wir lernen! Kompetenzentwicklung in einer Welt fühlender Computer, kluger Wolken und sinnsuchender Netze. Berlin: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Euler, D., & Seufert, S. (2006). SCIL-Trendstudie. Ergebnisse einer Delphi-Befragung zu den Herausforderungen für das Bildungsmanagement in Unternehmen. SCIL-Arbeitsbericht 9. St Gallen: Swiss Centre for Innovations in Learning. Euler, D., & Seufert, S. (2006). SCIL-Trendstudie. Ergebnisse einer Delphi-Befragung zu den Herausforderungen für das Bildungsmanagement in Unternehmen. SCIL-Arbeitsbericht 9. St Gallen: Swiss Centre for Innovations in Learning.
Zurück zum Zitat Fandel-Meyer, T., & Schneider, C. (2015). 5. Scil Trendstudie 2015/2016. Trends in Corporate Learning? Management Summary. St. Gallen: Swiss Centre for Innovations in Learning. Fandel-Meyer, T., & Schneider, C. (2015). 5. Scil Trendstudie 2015/2016. Trends in Corporate Learning? Management Summary. St. Gallen: Swiss Centre for Innovations in Learning.
Zurück zum Zitat Fandel-Meyer, T., & Seufert, S. (2013). Führungskräfte als Personalentwickler: Kleine Schritte oder grosser Sprung? In S. Seufert & C. Metzger (Hrsg.), Kompetenzentwicklung in unterschiedlichen Lernkulturen – Festschrift für Dieter Euler. Paderborn: EUSL. Fandel-Meyer, T., & Seufert, S. (2013). Führungskräfte als Personalentwickler: Kleine Schritte oder grosser Sprung? In S. Seufert & C. Metzger (Hrsg.), Kompetenzentwicklung in unterschiedlichen Lernkulturen – Festschrift für Dieter Euler. Paderborn: EUSL.
Zurück zum Zitat Friedrich, U., Heintz, B., & Grupe, S. (2014). Ausbildung 2014. Ergebnisse einer DIHK-Online-Unternehmensbefragung. Berlin: DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag. Friedrich, U., Heintz, B., & Grupe, S. (2014). Ausbildung 2014. Ergebnisse einer DIHK-Online-Unternehmensbefragung. Berlin: DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag.
Zurück zum Zitat Furtner, M. R., & Sachse, P. (2011). Self-Leadership-Training – Wirksamkeitsprüfung mit qualitativ-quantitativer Methodenkombination. Wirtschaftspsychologie, 2, 102–112. Furtner, M. R., & Sachse, P. (2011). Self-Leadership-Training – Wirksamkeitsprüfung mit qualitativ-quantitativer Methodenkombination. Wirtschaftspsychologie, 2, 102–112.
Zurück zum Zitat Fydrich, T., Sommer, G., & Brähler, E. (2007). Fragebogen zur Sozialen Unterstützung. Göttingen: Hogrefe. Manual. Fydrich, T., Sommer, G., & Brähler, E. (2007). Fragebogen zur Sozialen Unterstützung. Göttingen: Hogrefe. Manual.
Zurück zum Zitat Gerathewohl, F. (2015). Optimierung des Lernerfolgs im Rahmen von E-Learning-Formaten. Eine Evaluationsstudie zu Wirksamkeit und Nutzen der Transferstärke-Methode. Bachelorarbeit. Hochschule für angewandtes Management, Erding. Gerathewohl, F. (2015). Optimierung des Lernerfolgs im Rahmen von E-Learning-Formaten. Eine Evaluationsstudie zu Wirksamkeit und Nutzen der Transferstärke-Methode. Bachelorarbeit. Hochschule für angewandtes Management, Erding.
Zurück zum Zitat Gillies, C. (2013a). Kleine Portionen, bitte! Microlearning. managerSeminare, 183, 56–60. Gillies, C. (2013a). Kleine Portionen, bitte! Microlearning. managerSeminare, 183, 56–60.
Zurück zum Zitat Gillies, C. (2013b). Die Ära App kommt. Mobile Learning. managerSeminare, 186, 52–56. Gillies, C. (2013b). Die Ära App kommt. Mobile Learning. managerSeminare, 186, 52–56.
Zurück zum Zitat Gillies, C. (2014). Schlauer Dreh. Lernvideos. managerSeminare, 201, 62–67. Dezember. Gillies, C. (2014). Schlauer Dreh. Lernvideos. managerSeminare, 201, 62–67. Dezember.
Zurück zum Zitat Gloger, A. (2009). Die Weiterbildungsminis kommen. Lerntrend Kürze. managerSeminare, 132, 56–61. März. Gloger, A. (2009). Die Weiterbildungsminis kommen. Lerntrend Kürze. managerSeminare, 132, 56–61. März.
Zurück zum Zitat Gloger, S. (2013). Besser ohne Boss. Interview zum Organisationsmodell Holocracy. managerSeminare, 187, 72–77. Gloger, S. (2013). Besser ohne Boss. Interview zum Organisationsmodell Holocracy. managerSeminare, 187, 72–77.
Zurück zum Zitat Gnefkow, T. (2008). Lerntransfer in der betrieblichen Weiterbildung. Determinanten für den Erfolg externer betrieblicher Weiterbildung im Lern- und Funktionsfeld aus Teilnehmerperspektive. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller. Gnefkow, T. (2008). Lerntransfer in der betrieblichen Weiterbildung. Determinanten für den Erfolg externer betrieblicher Weiterbildung im Lern- und Funktionsfeld aus Teilnehmerperspektive. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller.
Zurück zum Zitat Gollwitzer, P. M. (1999). Implementation intentions. Strong effects of simple plans. American Psychologist, 54(7), 493–503. CrossRef Gollwitzer, P. M. (1999). Implementation intentions. Strong effects of simple plans. American Psychologist, 54(7), 493–503. CrossRef
Zurück zum Zitat Gollwitzer, P. M., & Sheeran, P. (2006). Implementation intentions and goal achievement: A meta-analysis of effects and processes. Advances in Experimental Social Psychology, 38, 69–119. CrossRef Gollwitzer, P. M., & Sheeran, P. (2006). Implementation intentions and goal achievement: A meta-analysis of effects and processes. Advances in Experimental Social Psychology, 38, 69–119. CrossRef
Zurück zum Zitat Gottschlich, L. (2011). Explorative Studie zur Validierung des Transferstärke-Tests. 2. Praxisbericht, SRH FernHochschule Riedlingen. Gottschlich, L. (2011). Explorative Studie zur Validierung des Transferstärke-Tests. 2. Praxisbericht, SRH FernHochschule Riedlingen.
Zurück zum Zitat Götz, E. (2015). Die Transferstärke-Methode als Führungstool für nachhaltig wirksame Mitarbeitergespräche – eine explorative Studie zum Anwendungsnutzen eines Prototyps. Masterarbeit. Hochschule für angewandtes Management, Erding. Götz, E. (2015). Die Transferstärke-Methode als Führungstool für nachhaltig wirksame Mitarbeitergespräche – eine explorative Studie zum Anwendungsnutzen eines Prototyps. Masterarbeit. Hochschule für angewandtes Management, Erding.
Zurück zum Zitat Graf, J. (2015). WeiterbildungsSzene Deutschland. Themen und Trends in Training, Beratung, Coaching. Bonn: managerSeminare. Graf, J. (2015). WeiterbildungsSzene Deutschland. Themen und Trends in Training, Beratung, Coaching. Bonn: managerSeminare.
Zurück zum Zitat Greif, S., Schmidt, F., & Thamm, A. (2012). Warum und wodurch Coaching wirkt. Organisationsberatung Supervision Coaching, 19(4), 375–390. CrossRef Greif, S., Schmidt, F., & Thamm, A. (2012). Warum und wodurch Coaching wirkt. Organisationsberatung Supervision Coaching, 19(4), 375–390. CrossRef
Zurück zum Zitat Gris, R. (2008). Die Weiterbildungslüge. Warum Seminare und Trainings Kapital vernichten und Karrieren knicken. Frankfurt a. M: Campus. Gris, R. (2008). Die Weiterbildungslüge. Warum Seminare und Trainings Kapital vernichten und Karrieren knicken. Frankfurt a. M: Campus.
Zurück zum Zitat Grossman, R., & Salas, E. (2011). The transfer of training: What really matters. International Journal of Training an Development, 152, 103–120. CrossRef Grossman, R., & Salas, E. (2011). The transfer of training: What really matters. International Journal of Training an Development, 152, 103–120. CrossRef
Zurück zum Zitat Jack, M. (2007). FERUS – Fragebogen zur Erfassung von Ressourcen und Selbstmanagementfähigkeiten. Göttingen: Hogrefe. Jack, M. (2007). FERUS – Fragebogen zur Erfassung von Ressourcen und Selbstmanagementfähigkeiten. Göttingen: Hogrefe.
Zurück zum Zitat Jumpertz, S. (2015). Gefangen im System. Führungskräfte über Führung. managerSeminare, 202, 70–77. Jumpertz, S. (2015). Gefangen im System. Führungskräfte über Führung. managerSeminare, 202, 70–77.
Zurück zum Zitat Jumpertz, S. (2016). Führung in der neuen Arbeitswelt. Kontrolle 4.0. managerSeminare, 217, 20–27. Jumpertz, S. (2016). Führung in der neuen Arbeitswelt. Kontrolle 4.0. managerSeminare, 217, 20–27.
Zurück zum Zitat Kanfer, F. H., Reinecker, H., & Schmelzer, D. (2006). Selbstmanagement-Therapie. Ein Lehrbuch für die klinische Praxis (4. Aufl.). Heidelberg: Springer. Kanfer, F. H., Reinecker, H., & Schmelzer, D. (2006). Selbstmanagement-Therapie. Ein Lehrbuch für die klinische Praxis (4. Aufl.). Heidelberg: Springer.
Zurück zum Zitat Kauffeld, S., Bates, R., Holton, E. F., & Müller, A. C. (2008). Das deutsche Lerntransfer-System-Inventar (GLTSI): psychometrische Überprüfung der deutschsprachigen Version. Zeitschrift für Personalpsychologie, 7(2), 50–69. CrossRef Kauffeld, S., Bates, R., Holton, E. F., & Müller, A. C. (2008). Das deutsche Lerntransfer-System-Inventar (GLTSI): psychometrische Überprüfung der deutschsprachigen Version. Zeitschrift für Personalpsychologie, 7(2), 50–69. CrossRef
Zurück zum Zitat Koch, A. (2010). Gegenrede: Das Umsetzungsproblem beim Praxistransfer. Wir wissen alles, aber tun nichts dagegen. Weiterbildung. Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends, 1, 27–29. Koch, A. (2010). Gegenrede: Das Umsetzungsproblem beim Praxistransfer. Wir wissen alles, aber tun nichts dagegen. Weiterbildung. Zeitschrift für Grundlagen, Praxis und Trends, 1, 27–29.
Zurück zum Zitat Koch, A. (2015). 70-20-10-Wunschdenken. Zweifel an der Realitätsnähe der Bildungsformel. wirtschaft + weiterbildung. Das Magazin für Führung, Personalentwicklung und E-Learning, 5, 18–25. Koch, A. (2015). 70-20-10-Wunschdenken. Zweifel an der Realitätsnähe der Bildungsformel. wirtschaft + weiterbildung. Das Magazin für Führung, Personalentwicklung und E-Learning, 5, 18–25.
Zurück zum Zitat Kordt, M. (2014). Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten. Gesundheitsreport 2014. Die Rushhour des Lebens. Gesundheit im Spannungsfeld von Job, Karriere und Familie. Februar. Hamburg: DAK Forschung. Kordt, M. (2014). Analyse der Arbeitsunfähigkeitsdaten. Gesundheitsreport 2014. Die Rushhour des Lebens. Gesundheit im Spannungsfeld von Job, Karriere und Familie. Februar. Hamburg: DAK Forschung.
Zurück zum Zitat Kreutz, B. (2012). Überprüfung der Validität der Transferstärke-Analyse. Eine Validierungsstudie mit ausgewählten Skalen des Inventars sozialer Kompetenzen (IKS). 2. Praxisbericht. SRH FernHochschule Riedlingen. Kreutz, B. (2012). Überprüfung der Validität der Transferstärke-Analyse. Eine Validierungsstudie mit ausgewählten Skalen des Inventars sozialer Kompetenzen (IKS). 2. Praxisbericht. SRH FernHochschule Riedlingen.
Zurück zum Zitat Kruse, P., & Greve, A. (2014). Monitor: Führungskultur im Wandel. Kulturstudie mit 400 Tiefeninterviews. Berlin: Initiative Neue Qualität der Arbeit, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. nextpractice GmbH. Kruse, P., & Greve, A. (2014). Monitor: Führungskultur im Wandel. Kulturstudie mit 400 Tiefeninterviews. Berlin: Initiative Neue Qualität der Arbeit, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. nextpractice GmbH.
Zurück zum Zitat Larimer, M. E., Palmer, R. S., & Marlatt, G. A. (1999). Relapse prevention. An overview of Marlatt’s Cognitive-Behavioral Model. Alcohol Research & Health, 23(2), 151–160. Larimer, M. E., Palmer, R. S., & Marlatt, G. A. (1999). Relapse prevention. An overview of Marlatt’s Cognitive-Behavioral Model. Alcohol Research & Health, 23(2), 151–160.
Zurück zum Zitat Lienert, G. A., & Raatz, U. (1989). Testaufbau und Testanalyse. Weinheim: Beltz. Lienert, G. A., & Raatz, U. (1989). Testaufbau und Testanalyse. Weinheim: Beltz.
Zurück zum Zitat Linten, M., & Prüstel, S. (2013). Auswahlbibliografie „Ausbildungsreife junger Menschen“. Zusammenstellung aus: Literaturdatenbank Berufliche Bildung. Stand: November 2013. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Linten, M., & Prüstel, S. (2013). Auswahlbibliografie „Ausbildungsreife junger Menschen“. Zusammenstellung aus: Literaturdatenbank Berufliche Bildung. Stand: November 2013. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).
Zurück zum Zitat Lombardo, M. M., & Eichinger, R. W. (1996). The Career Architect Development Planner (1. Aufl.). Minneapolis: Lominger. Lombardo, M. M., & Eichinger, R. W. (1996). The Career Architect Development Planner (1. Aufl.). Minneapolis: Lominger.
Zurück zum Zitat Marlatt, G. A., & Gordon, J. R. (1985). Relapse prevention. New York: Guilford. Marlatt, G. A., & Gordon, J. R. (1985). Relapse prevention. New York: Guilford.
Zurück zum Zitat Martens, A. (2015a). Macht in Bewegung. Führen ohne Hierarchie. managerSeminare, 207, 24–30. Martens, A. (2015a). Macht in Bewegung. Führen ohne Hierarchie. managerSeminare, 207, 24–30.
Zurück zum Zitat Martens, A. (2015b). Gespräch mit dem inneren Du. Trendmethode Selbstcoaching. managerSeminare, 203, 56–61. Martens, A. (2015b). Gespräch mit dem inneren Du. Trendmethode Selbstcoaching. managerSeminare, 203, 56–61.
Zurück zum Zitat Marx, R. D. (1982). Relapse prevention for managerial training: A model for maintenance of behavior change. Der Academy of Management Review, 7(3), 433–441. Marx, R. D. (1982). Relapse prevention for managerial training: A model for maintenance of behavior change. Der Academy of Management Review, 7(3), 433–441.
Zurück zum Zitat Marx, R. D. (1993). Improving management development through relapse prevention strategies. Journal of Management Development, 5(2), 27–40. CrossRef Marx, R. D. (1993). Improving management development through relapse prevention strategies. Journal of Management Development, 5(2), 27–40. CrossRef
Zurück zum Zitat Mc Call, M. W., Lombardo, M. M., & Morrison, A. M. (1988). The lessons of experience. How succesful executives develop on the job. New York: Lexington Books. Mc Call, M. W., Lombardo, M. M., & Morrison, A. M. (1988). The lessons of experience. How succesful executives develop on the job. New York: Lexington Books.
Zurück zum Zitat Meichenbaum, D. (1977). Cognitive-behavioral modification. An integrative approach. New York: Plenum Press. CrossRef Meichenbaum, D. (1977). Cognitive-behavioral modification. An integrative approach. New York: Plenum Press. CrossRef
Zurück zum Zitat Mitchinson, A., & Morris, R. (2014). Learning about learning agility. Center for Creative Leadership. White Paper. Mitchinson, A., & Morris, R. (2014). Learning about learning agility. Center for Creative Leadership. White Paper.
Zurück zum Zitat Mummendey, H. D., & Grau, I. (2008). Die Fragebogenmethode (5. Aufl.). Göttingen: Hogrefe. Mummendey, H. D., & Grau, I. (2008). Die Fragebogenmethode (5. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.
Zurück zum Zitat Naquin, S. S., & Baldwin, T. T. (2003). Managing transfer before learning begins the transfer-ready learner. In E. F. Holton III & T. T. Baldwin (Hrsg.), Improving learing transfer in organizations (S. 80–96). San Francisco: Wiley. Naquin, S. S., & Baldwin, T. T. (2003). Managing transfer before learning begins the transfer-ready learner. In E. F. Holton III & T. T. Baldwin (Hrsg.), Improving learing transfer in organizations (S. 80–96). San Francisco: Wiley.
Zurück zum Zitat Oettingen, G., & Gollwitzer, P. M. (2010). Strategies of setting and implementing goals. Mental contrasting and implementation intentions. In J. E. Maddux & J. P. Tangney (Hrsg.), Social psychological foundations of clinical psychology (S. 114–135). New York: Guilford Press. Oettingen, G., & Gollwitzer, P. M. (2010). Strategies of setting and implementing goals. Mental contrasting and implementation intentions. In J. E. Maddux & J. P. Tangney (Hrsg.), Social psychological foundations of clinical psychology (S. 114–135). New York: Guilford Press.
Zurück zum Zitat Pachner, A. (2009). Entwicklung und Förderung von selbst gesteuertem Lernen in Blended-Learning-Umgebungen. Eine Interventionsstudie zum Vergleich von Lernstrategietraining und Lerntagebuch. Münster: Waxmann. Pachner, A. (2009). Entwicklung und Förderung von selbst gesteuertem Lernen in Blended-Learning-Umgebungen. Eine Interventionsstudie zum Vergleich von Lernstrategietraining und Lerntagebuch. Münster: Waxmann.
Zurück zum Zitat Pankow, S. (2013). Überprüfung der Konstruktvalidität und Reliabilität sowie Retestreliabilität der Transferstärke unter Berücksichtigung der diskriminanten/konvergenten Validität mit den Konstrukten NEO-FFI und Learning Style Orientation. Bachelorarbeit, Universität Duisburg-Essen. Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Organisationspsychologie. Studiengang Kognitions- und Medienwissenschaft. Pankow, S. (2013). Überprüfung der Konstruktvalidität und Reliabilität sowie Retestreliabilität der Transferstärke unter Berücksichtigung der diskriminanten/konvergenten Validität mit den Konstrukten NEO-FFI und Learning Style Orientation. Bachelorarbeit, Universität Duisburg-Essen. Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Organisationspsychologie. Studiengang Kognitions- und Medienwissenschaft.
Zurück zum Zitat Papenhoff, T. (2013). Der Einfluss einer Verhandlungsschulung auf den Verhandlungsstil im Einkauf unter Berücksichtigung der Persönlichkeit und Transferstärke. Bachelorarbeit. Universität Duisburg-Essen. Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Organisationspsychologie. Studiengang Kognitions- und Medienwissenschaft. Papenhoff, T. (2013). Der Einfluss einer Verhandlungsschulung auf den Verhandlungsstil im Einkauf unter Berücksichtigung der Persönlichkeit und Transferstärke. Bachelorarbeit. Universität Duisburg-Essen. Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Lehrstuhl für Wirtschafts- und Organisationspsychologie. Studiengang Kognitions- und Medienwissenschaft.
Zurück zum Zitat Polivy, J. (2001). The false hope syndrome: Unrealistic expectations of self-change. International Journey of Obesity, 25, 80–84. May, Suppl 1. CrossRef Polivy, J. (2001). The false hope syndrome: Unrealistic expectations of self-change. International Journey of Obesity, 25, 80–84. May, Suppl 1. CrossRef
Zurück zum Zitat Pöppelbaum, Y. (2013). Lernen im Netz(-werk). Personal Learning Networks. ManagerSeminare, 186, 58–62. November. Pöppelbaum, Y. (2013). Lernen im Netz(-werk). Personal Learning Networks. ManagerSeminare, 186, 58–62. November.
Zurück zum Zitat Prochaska, J. O., & DiClemente, C. C. (1983). Stages and processes of self-change of smoking: Toward an integrative model of change. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 51, 390–395. CrossRefPubMed Prochaska, J. O., & DiClemente, C. C. (1983). Stages and processes of self-change of smoking: Toward an integrative model of change. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 51, 390–395. CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Prochaska, J. O., DiClemente, C. C., & Norcross, J. C. (1992). In search of how people change: Applications to addictive behaviors. American Psychologist, 47(9), 1102–1114. CrossRefPubMed Prochaska, J. O., DiClemente, C. C., & Norcross, J. C. (1992). In search of how people change: Applications to addictive behaviors. American Psychologist, 47(9), 1102–1114. CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Prochaska, J. O., Norcross, J. C., & DiClemente, C. C. (1994). Changing for good: A revolutionary six-stage program for overcoming bad habits and moving your life positively forward. New York: Avon Books. Prochaska, J. O., Norcross, J. C., & DiClemente, C. C. (1994). Changing for good: A revolutionary six-stage program for overcoming bad habits and moving your life positively forward. New York: Avon Books.
Zurück zum Zitat Prochaska, J. O., Redding, C. A., & Evers, K. E. (1997). The transtheoretical model and stages of change. In K. Glanz, F. M. Lewis, & B. K. Rimer (Hrsg.), Health behavior and health education: Theory, research, and practice (2. Aufl., S. 60–84). San Francisco: Jossey-Bass. Prochaska, J. O., Redding, C. A., & Evers, K. E. (1997). The transtheoretical model and stages of change. In K. Glanz, F. M. Lewis, & B. K. Rimer (Hrsg.), Health behavior and health education: Theory, research, and practice (2. Aufl., S. 60–84). San Francisco: Jossey-Bass.
Zurück zum Zitat Reimann, S. (2015). „Ihr lernt, wir wachsen.“ Personalentwicklung bei adidas. managerSeminare, 208, 62–66. Juli. Reimann, S. (2015). „Ihr lernt, wir wachsen.“ Personalentwicklung bei adidas. managerSeminare, 208, 62–66. Juli.
Zurück zum Zitat Reimann, S. (2016). Lernen für die Arbeitswelt 4.0. Wo ist die digitale Lernkultur. managerSeminare, 217, 76–82. Reimann, S. (2016). Lernen für die Arbeitswelt 4.0. Wo ist die digitale Lernkultur. managerSeminare, 217, 76–82.
Zurück zum Zitat Rose, N., & Fellinger, C. (2013). Wir wollen anders. Arbeitswelt Y. managerSeminare, 183, 18–23. Rose, N., & Fellinger, C. (2013). Wir wollen anders. Arbeitswelt Y. managerSeminare, 183, 18–23.
Zurück zum Zitat Rütgers, G., & Schüchter, W. (2014). Psychische Erkrankung am Arbeitsplatz. Eine Handlungsleitlinie für Führungskräfte, April. Berlin: Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. Bonn und Barmer GEK. Rütgers, G., & Schüchter, W. (2014). Psychische Erkrankung am Arbeitsplatz. Eine Handlungsleitlinie für Führungskräfte, April. Berlin: Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. Bonn und Barmer GEK.
Zurück zum Zitat Saks, A. M., & Belcourt, M. (2006). An investigation of training activities and transfer of training in organizations. Human Resources Management, 45(4), 629–648. CrossRef Saks, A. M., & Belcourt, M. (2006). An investigation of training activities and transfer of training in organizations. Human Resources Management, 45(4), 629–648. CrossRef
Zurück zum Zitat Saks, A. M., Salas, E., & Lewis, P. (2014). The transfer of training. International Journal of Training and Development, 18(2), 81–83. CrossRef Saks, A. M., Salas, E., & Lewis, P. (2014). The transfer of training. International Journal of Training and Development, 18(2), 81–83. CrossRef
Zurück zum Zitat Schürf, S. (2012). Validierung der Transferstärkeanalyse mit Hilfe des Maßnahmen-Erfolgs-Inventar (MEI) bei Teilnehmern von Führungskräfteschulungen der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS). Masterarbeit, SRH FernHochschule Riedlingen. Schürf, S. (2012). Validierung der Transferstärkeanalyse mit Hilfe des Maßnahmen-Erfolgs-Inventar (MEI) bei Teilnehmern von Führungskräfteschulungen der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS). Masterarbeit, SRH FernHochschule Riedlingen.
Zurück zum Zitat Schwarzer, R., & Jerusalem, M. (Hrsg.). (1999). Skalen zur Erfassung von Lehrer- und Schülermerkmalen. Dokumentation der psychometrischen Verfahren im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Modellversuchs Selbstwirksame Schulen. Berlin. http://​www.​psyc.​de/​skalendoku.​pdf. Zugegriffen: 2. Aug. 2015. Schwarzer, R., & Jerusalem, M. (Hrsg.). (1999). Skalen zur Erfassung von Lehrer- und Schülermerkmalen. Dokumentation der psychometrischen Verfahren im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Modellversuchs Selbstwirksame Schulen. Berlin. http://​www.​psyc.​de/​skalendoku.​pdf. Zugegriffen: 2. Aug. 2015.
Zurück zum Zitat Sedlacek, B. (2011). DGFP-Studie Psychische Beanspruchung von Mitarbeitern und Führungskräften. PraxisPapier, 2. Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung. Sedlacek, B. (2011). DGFP-Studie Psychische Beanspruchung von Mitarbeitern und Führungskräften. PraxisPapier, 2. Düsseldorf: Deutsche Gesellschaft für Personalführung.
Zurück zum Zitat Seyda, S., & Werner, D. (2014). IW-Weiterbildungserhebung 2014. Höheres Engagement und mehr Investitionen in betriebliche Weiterbildung. Köln: Institut der deutschen Wirtschaft. Seyda, S., & Werner, D. (2014). IW-Weiterbildungserhebung 2014. Höheres Engagement und mehr Investitionen in betriebliche Weiterbildung. Köln: Institut der deutschen Wirtschaft.
Zurück zum Zitat Steinert, C. (2014). Viele Defizite bei den Chefs. Harvard Business manager, 2014(Oktober) 12–13. Steinert, C. (2014). Viele Defizite bei den Chefs. Harvard Business manager, 2014(Oktober) 12–13.
Zurück zum Zitat Stewart, L. J., Palmer, S., Wilkin, H., & Kerrin, M. (2008). The influence of character: Does personality impact coaching success? International Journal of Evidence Based Coaching and Mentoring, 6(1), 32–42. Stewart, L. J., Palmer, S., Wilkin, H., & Kerrin, M. (2008). The influence of character: Does personality impact coaching success? International Journal of Evidence Based Coaching and Mentoring, 6(1), 32–42.
Zurück zum Zitat Stiehler, A., Schabel, F., & Möckel, K. (2013). Studie „Wissensarbeiter und Unternehmen im Spannungsfeld“. Mannheim: HAYS, PAC und Gesellschaft für Wissensmanagement. Stiehler, A., Schabel, F., & Möckel, K. (2013). Studie „Wissensarbeiter und Unternehmen im Spannungsfeld“. Mannheim: HAYS, PAC und Gesellschaft für Wissensmanagement.
Zurück zum Zitat Storch, M., & Krause, F. (2007). Selbstmanagement – ressourcenorientiert. Grundlagen und Trainingsmanual für die Arbeit mit dem Züricher Ressourcen Modell (ZRM) (4. Aufl.). Bern: Huber. Storch, M., & Krause, F. (2007). Selbstmanagement – ressourcenorientiert. Grundlagen und Trainingsmanual für die Arbeit mit dem Züricher Ressourcen Modell (ZRM) (4. Aufl.). Bern: Huber.
Zurück zum Zitat Summereder, S., & Stankovsky, A. (2014). Lost in Transfer? Die Rolle der Führungskraft im Trainingstransferprozess. Austrian Management Review, 4(1), 78–87. Summereder, S., & Stankovsky, A. (2014). Lost in Transfer? Die Rolle der Führungskraft im Trainingstransferprozess. Austrian Management Review, 4(1), 78–87.
Zurück zum Zitat Wechsler, T. (2012). Das coachingtool-spezifische Wirkfaktorenmodell. Organisationsberatung Supervision Coaching, 19(4), 405–423. CrossRef Wechsler, T. (2012). Das coachingtool-spezifische Wirkfaktorenmodell. Organisationsberatung Supervision Coaching, 19(4), 405–423. CrossRef
Zurück zum Zitat Weinbauer, I. (2015). Die Verbreitung von Transferpraktiken in Österreich. Eine neo-institutionalistische Betrachtung des Research-Practice-Gaps der Transferforschung. Dissertation. Linz, Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Human Resource and Changemanagement. Weinbauer, I. (2015). Die Verbreitung von Transferpraktiken in Österreich. Eine neo-institutionalistische Betrachtung des Research-Practice-Gaps der Transferforschung. Dissertation. Linz, Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Human Resource and Changemanagement.
Zurück zum Zitat Werther, S., Wright, V., & Woschée, R. (2014). Personalentwicklung 2020: Konsequenzen für die HR-Arbeit. Wirtschaftspsychologie aktuell. Zeitschrift für Personal und Management (Schwerpunkt Lernen 4.0), 3, 9–11. Werther, S., Wright, V., & Woschée, R. (2014). Personalentwicklung 2020: Konsequenzen für die HR-Arbeit. Wirtschaftspsychologie aktuell. Zeitschrift für Personal und Management (Schwerpunkt Lernen 4.0), 3, 9–11.
Zurück zum Zitat Williams, M. J. (1997). Agility in learning – An essential for evolving organizations – and people. Harvard Management Update, 2(5), 3–5. Williams, M. J. (1997). Agility in learning – An essential for evolving organizations – and people. Harvard Management Update, 2(5), 3–5.
Zurück zum Zitat Zobel, S. (2016). Sensibilisierung von Führungskräften für den Praxistransfer durch die Transferstärke-Methode. Masterarbeit. Hochschule für angewandtes Management, Erding. Zobel, S. (2016). Sensibilisierung von Führungskräften für den Praxistransfer durch die Transferstärke-Methode. Masterarbeit. Hochschule für angewandtes Management, Erding.
Metadaten
Titel
Die transferstarke Führungspersönlichkeit – Hintergründe, Entwicklungsansätze und Fallbeispiel
verfasst von
Axel Koch
Copyright-Jahr
2017
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-16907-7_4

Premium Partner