Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Internationale Fachkräfte auf dem ostdeutschen Arbeitsmarkt. Ein Beitrag zur Minderung des Fachkräftemangels?

verfasst von : Susann Schäfer, Sebastian Henn

Erschienen in: Regionalentwicklung in Ostdeutschland

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund des sich verschärfenden Fachkräftemangels in ostdeutschen Unternehmen diskutiert dieser Beitrag den aktuellen Einbezug von Ausländern in den ostdeutschen Arbeitsmarkt und damit in Zusammenhang stehende Herausforderungen. Zunächst gehen die Autoren auf den Begriff und mögliche Ursachen des Fachkräftemangels ein, bevor sie einen Überblick zur historischen wie aktuellen Einbindung ausländischer Fachkräfte in den ostdeutschen Arbeitsmarkt geben. Abschließend werden die Perspektiven von Unternehmen in Bezug auf die Anwerbung und Integration von ausländischen Fachkräften am Beispiel hochqualifizierter Migranten im Freistaat Thüringen thematisiert.
Literatur
Zurück zum Zitat Arnold, D., Hillferich-Sigg, A., & Nolte, A. (2017). Fachkräftemangel: Reaktionen der Betriebe sowie Auswirkungen auf Investitionsentscheidungen und Wachstum. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Abschlussbericht. Mannheim: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung. Arnold, D., Hillferich-Sigg, A., & Nolte, A. (2017). Fachkräftemangel: Reaktionen der Betriebe sowie Auswirkungen auf Investitionsentscheidungen und Wachstum. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Abschlussbericht. Mannheim: Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung.
Zurück zum Zitat Bundesagentur für Arbeit (2018a). Arbeitsmarkt für Ausländer. Berichte: Analyse Arbeitsmarkt, November 2018. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit. Bundesagentur für Arbeit (2018a). Arbeitsmarkt für Ausländer. Berichte: Analyse Arbeitsmarkt, November 2018. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit.
Zurück zum Zitat Bundesagentur für Arbeit (2018b). Auswirkungen der Migration auf den deutschen Arbeitsmarkt. Berichte: Arbeitsmarkt kompakt, Dezember 2018. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit. Bundesagentur für Arbeit (2018b). Auswirkungen der Migration auf den deutschen Arbeitsmarkt. Berichte: Arbeitsmarkt kompakt, Dezember 2018. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit.
Zurück zum Zitat Bundesagentur für Arbeit (2018c). Migrationsmonitor Arbeitsmarkt. Teil IV – Beschäftigte nach Staatsangehörigkeiten (Quartalszahlen). September 2018. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit. Bundesagentur für Arbeit (2018c). Migrationsmonitor Arbeitsmarkt. Teil IV – Beschäftigte nach Staatsangehörigkeiten (Quartalszahlen). September 2018. Nürnberg: Bundesagentur für Arbeit.
Zurück zum Zitat Bundesagentur für Arbeit (o. J.). Fachkräftestudie bis 2020 Sachsen-Anhalt. Halle (Saale): Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen. Bundesagentur für Arbeit (o. J.). Fachkräftestudie bis 2020 Sachsen-Anhalt. Halle (Saale): Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen.
Zurück zum Zitat Bade, K. J., & Oltmer, H. (2004). Normalfall Migration. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. Bade, K. J., & Oltmer, H. (2004). Normalfall Migration. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
Zurück zum Zitat Behr, M. (2017) . Chancenregion Ostdeutschland! Landschaften mit Karriereperspektiven: Herzlich Willkommen. Vortrag im Rahmen der 3. Fachkräftetagung „Willkommen im Erzgebirge“ am 26. Oktober 2017 in Annaberg-Buchholz. Erfurt: Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Behr, M. (2017) . Chancenregion Ostdeutschland! Landschaften mit Karriereperspektiven: Herzlich Willkommen. Vortrag im Rahmen der 3. Fachkräftetagung „Willkommen im Erzgebirge“ am 26. Oktober 2017 in Annaberg-Buchholz. Erfurt: Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.
Zurück zum Zitat Brenning, L., Böhner, S., Lang, S., et al. (2018). Endbericht Evaluierung der Fachkräfterichtlinie im Rahmen der Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Freistaat Thüringen in der Förderperiode 2014 bis 2020. Berlin: Ramboll. Brenning, L., Böhner, S., Lang, S., et al. (2018). Endbericht Evaluierung der Fachkräfterichtlinie im Rahmen der Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Freistaat Thüringen in der Förderperiode 2014 bis 2020. Berlin: Ramboll.
Zurück zum Zitat Bucher, H., & Schlömer, C. (2004). Die Erwerbspersonen in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1990 und 2020. Informationen zur Raumentwicklung, 3–4(2004), 151–167. Bucher, H., & Schlömer, C. (2004). Die Erwerbspersonen in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1990 und 2020. Informationen zur Raumentwicklung, 3–4(2004), 151–167.
Zurück zum Zitat Deutscher Industrie- und Handelskammertag (Hrsg.). (2018). Fachkräfte gesucht wie noch nie! DIHK-Arbeitsmarktreport 2018. Berlin: Deutscher Industrie- und Handelskammertag. Deutscher Industrie- und Handelskammertag (Hrsg.). (2018). Fachkräfte gesucht wie noch nie! DIHK-Arbeitsmarktreport 2018. Berlin: Deutscher Industrie- und Handelskammertag.
Zurück zum Zitat Frei, M., Kriwoluzky, S., Prick, S., & Putzing, M. (2018). IAB-Betriebspanel Ostdeutschland. Ergebnisse der 22. Befragungswelle 2017. Berlin: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Frei, M., Kriwoluzky, S., Prick, S., & Putzing, M. (2018). IAB-Betriebspanel Ostdeutschland. Ergebnisse der 22. Befragungswelle 2017. Berlin: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Zurück zum Zitat Gerlach, I. (2012). Unternehmen als familienpolitische Akteure – eine auch historische Einordnung. In I. Gerlach & H. (Hrsg.), Schneider Betriebliche Familienpolitik: Kontexte, Messungen und Effekte (S. 11–27). Wiesbaden: Springer VS. Gerlach, I. (2012). Unternehmen als familienpolitische Akteure – eine auch historische Einordnung. In I. Gerlach & H. (Hrsg.), Schneider Betriebliche Familienpolitik: Kontexte, Messungen und Effekte (S. 11–27). Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Heyme, R., Buchwald, C., Kohte, W., & Ketzmerick, T. (2018). Willkommen in Thüringen. Entwicklung des Fachkräftebedarfs bis 2030 und Strategien der Fachkräftegewinnung. Erfurt: Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Heyme, R., Buchwald, C., Kohte, W., & Ketzmerick, T. (2018). Willkommen in Thüringen. Entwicklung des Fachkräftebedarfs bis 2030 und Strategien der Fachkräftegewinnung. Erfurt: Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.
Zurück zum Zitat Kettner, A. (2012). Fachkräftemangel und Fachkräfteengpässe in Deutschland: Befunde, Ursachen und Handlungsbedarf. Bielefeld: Bertelsmann. Kettner, A. (2012). Fachkräftemangel und Fachkräfteengpässe in Deutschland: Befunde, Ursachen und Handlungsbedarf. Bielefeld: Bertelsmann.
Zurück zum Zitat Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. (2014). Hochschulstrategie Thüringen 2020. Erfurt: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. (2014). Hochschulstrategie Thüringen 2020. Erfurt: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.
Zurück zum Zitat Müller, P. (2011). Einsatz älterer Menschen zur Reduktion des Fachkräftemangels in mittelständischen Unternehmen. Wiesbaden: Gabler. Müller, P. (2011). Einsatz älterer Menschen zur Reduktion des Fachkräftemangels in mittelständischen Unternehmen. Wiesbaden: Gabler.
Zurück zum Zitat Reiser, M., Best, H., Salheiser, A., & Vogel, L. (2018). Heimat Thüringen. Ergebnisse des Thüringen-Monitors 2018. Drucksache des Thüringer Landtags 6/6383. Erfurt: Thüringer Landtag. Reiser, M., Best, H., Salheiser, A., & Vogel, L. (2018). Heimat Thüringen. Ergebnisse des Thüringen-Monitors 2018. Drucksache des Thüringer Landtags 6/6383. Erfurt: Thüringer Landtag.
Zurück zum Zitat Statistisches Bundesamt. (2019). Ausländische Bevölkerung nach Bundesländern. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt. Statistisches Bundesamt. (2019). Ausländische Bevölkerung nach Bundesländern. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt.
Zurück zum Zitat Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen (2017). 2. Sächsische Wanderungsanalyse. Ergebnisbericht. Kamenz: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen (2017). 2. Sächsische Wanderungsanalyse. Ergebnisbericht. Kamenz: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen.
Zurück zum Zitat Welsch, J. (2001). Wachstums- und Beschäftigungsmotor IT-Branche Fachkräftemangel, Green Card und Beschäftigungspotenziale. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung. Welsch, J. (2001). Wachstums- und Beschäftigungsmotor IT-Branche Fachkräftemangel, Green Card und Beschäftigungspotenziale. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung.
Metadaten
Titel
Internationale Fachkräfte auf dem ostdeutschen Arbeitsmarkt. Ein Beitrag zur Minderung des Fachkräftemangels?
verfasst von
Susann Schäfer
Sebastian Henn
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-60901-9_11