Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Klimapolitik – Was bisher geschah

verfasst von : Thomas Becker

Erschienen in: Autopolitik

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Politische Handlungsfelder – Evolution der globalen Klimapolitik: Die imperative des Klimaschutzes wirken sich fundamentaler auf das Automobil aus als alle vorangegangenen Politiken. Die Automobilindustrie gehört nicht nur zu den wichtigsten CO2-Emittenten, sondern befindet sich auch in einer ganz spezifischen politischen Konstellation im Vergleich zu anderen Wirtschaftssektoren. Automobil-Klimapolitik war von Anfang an industriepolitisch überlagert und daher konfliktbehafteter als die Themen Sicherheit und Schadstoffe. Während in der EU über mehrere Regulierungsrunden hinweg nationale Interessen (vor allem Deutschlands und Frankreichs) konkurrierten, war in der US-Debatte das Selbstverständnis und der umweltpolitischen Gestaltungsanspruch des Bundesstaates Kalifornien die treibende Kraft. Hier wurde auch der die heutige Diskussion bestimmende Schwenk von einer technologieneutralen Regulierungslogik zur Erzwingung neuer Antriebsformen vollzogen. Die Übernahme dieses Ansatzes durch China hat Klimaschutz zum integralen Bestandteil der industriepolitischen Agenda gemacht. Elektrifizierung ist ein Kernelement der Strategie für eine weltweite Expansion der chinesischen Automobilindustrie.
Metadaten
Titel
Klimapolitik – Was bisher geschah
verfasst von
Thomas Becker
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-32880-1_9

Premium Partner