Skip to main content

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Metallische Werkstoffe

verfasst von : Erhard Hornbogen, Gunther Eggeler, Ewald Werner

Erschienen in: Werkstoffe

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Ein großer Teil der chemischen Elemente sind Metalle. Diese weisen wegen der Natur der metallischen Bindung eine gute elektrische Leitfähigkeit und eine gute Wärmeleitfähigkeit auf und lassen sich meist einfach plastisch verformen. Reine Metalle sind in der Regel nicht direkt als Werkstoffe verwendbar, sie sind zu weich. Durch Legieren und geeignete mechanische und thermische Behandlungen kann man die Festigkeit metallischer Werkstoffe steigern. Dies gelingt über Mischkristallhärtung, Ausscheidungshärtung, Härtung durch Kaltverfestigung und Umwandlungshärtung. Festigkeitssteigerung in metallischen Werkstoffen erreicht man, wenn man die Bildung von Versetzungen erschwert bzw. deren Beweglichkeit behindert. Die Ausscheidungshärtung spielt zum Beispiel in Aluminiumlegierungen und Nickellegierungen eine Rolle. Umwandlungshärtung kennen wir vom Stahl (martensitische und bainitische Härtung), dem heute immer noch wichtigsten metallischen Werkstoff. Am Beispiel von Stahl lernen wir kennen, dass verschiedene Wärmebehandlungen zu verschiedenen Mikrostrukturen und damit bei gleicher chemischer Zusammensetzung zu unterschiedlichen Eigenschaften führen. Beim Erstarren metallischer Schmelzen entstehen meist kristalline Festkörper. Schmelzmetallurgisch lassen sich Ein- und Vielkristalle herstellen. Unter bestimmten Bedingungen kann es aber auch zur Bildung metallischer Gläser kommen, deren Atome keine regelmäßige Anordnung aufweisen. Metallische Bauteile können schmelz- und pulvermetallurgisch, in großen (Turbinenrotoren) und kleinen Abmessungen (medizinische Stents) hergestellt werden. Man kann ihre Oberfläche zum Beispiel durch Behandlung mit einem Laserstrahl härten oder verglasen. In diesem Kapitel lernen wir, warum metallische Werkstoffe sich besonders gut als Strukturwerkstoffe eignen.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
1 N mm\(^{-2}\) = 1 MN m\(^{-2}\) = 1 MPa, alle diese Einheiten sind zur Angabe von Streckgrenze und Zugfestigkeit der Metalle üblich. Für E-Moduli wird oft GPa benutzt.
 
2
Fe(C) bedeutet, dass das Fe-Gitter noch C in Lösung enthält.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Cahn, R.W. (Hrsg.): Physical Metallurgy. North-Holland, Amsterdam (1996) Cahn, R.W. (Hrsg.): Physical Metallurgy. North-Holland, Amsterdam (1996)
2.
Zurück zum Zitat Kainer, K.U. (Hrsg.): Magnesium. Eigenschaften, Anwendung, Potenziale, Wiley-VCH, Weinheim (2000) Kainer, K.U. (Hrsg.): Magnesium. Eigenschaften, Anwendung, Potenziale, Wiley-VCH, Weinheim (2000)
3.
Zurück zum Zitat Berns, H., Theisen, W.: Eisenwerkstoffe – Stahl und Gusseisen, 4. Aufl. Springer, Berlin (2008) Berns, H., Theisen, W.: Eisenwerkstoffe – Stahl und Gusseisen, 4. Aufl. Springer, Berlin (2008)
4.
Zurück zum Zitat Altenpohl, D.: Aluminium von innen betrachtet. Aluminium-Verlag, Düsseldorf (1970) Altenpohl, D.: Aluminium von innen betrachtet. Aluminium-Verlag, Düsseldorf (1970)
5.
Zurück zum Zitat Volk, K.E. (Hrsg.): Nickel und Nickellegierungen. Springer, Berlin (1970) Volk, K.E. (Hrsg.): Nickel und Nickellegierungen. Springer, Berlin (1970)
6.
Zurück zum Zitat Berns, H., Gavriljuk, V.G.: High Nitrogen Steels. Springer, Berlin (1999) Berns, H., Gavriljuk, V.G.: High Nitrogen Steels. Springer, Berlin (1999)
7.
Zurück zum Zitat Honeycombe, R.W.K.: Steels. Edward Arnold, London (1981) Honeycombe, R.W.K.: Steels. Edward Arnold, London (1981)
8.
Zurück zum Zitat Honeycombe, R.W.K.: Kupfer und Kupferlegierungen. Springer, Berlin (1967) Honeycombe, R.W.K.: Kupfer und Kupferlegierungen. Springer, Berlin (1967)
9.
Zurück zum Zitat Higgins, R.A.: Engineering Metallurgy. Edward Arnold, London (1993) Higgins, R.A.: Engineering Metallurgy. Edward Arnold, London (1993)
10.
Zurück zum Zitat Sahm, P.R., Speidel, M.O. (Hrsg.): High Temperature Materials in Gas Turbines. Elsevier Science, Amsterdam (1974) Sahm, P.R., Speidel, M.O. (Hrsg.): High Temperature Materials in Gas Turbines. Elsevier Science, Amsterdam (1974)
11.
Zurück zum Zitat Hornbogen, E.: Die Verfestigung von Stahl. Climax Molybdenum Company, Zürich (1979) Hornbogen, E.: Die Verfestigung von Stahl. Climax Molybdenum Company, Zürich (1979)
12.
Zurück zum Zitat Tien, J.K. (Hrsg.): Superalloys 1980. ASM Int, Metals Park (1980) Tien, J.K. (Hrsg.): Superalloys 1980. ASM Int, Metals Park (1980)
13.
Zurück zum Zitat Lüscher, E. (Hrsg.): Liquid and Amorphous Metals. Sijthoff & Noordhoff, Alphen aan den Rijn (1980) Lüscher, E. (Hrsg.): Liquid and Amorphous Metals. Sijthoff & Noordhoff, Alphen aan den Rijn (1980)
14.
Zurück zum Zitat Kot, R.A. (Hrsg.): a) Structure and Properties of Dual-Phase Steels, b) Fundamentals of Dual-Phase Steels. AIME, New York (1879, 1981) Kot, R.A. (Hrsg.): a) Structure and Properties of Dual-Phase Steels, b) Fundamentals of Dual-Phase Steels. AIME, New York (1879, 1981)
15.
Zurück zum Zitat Leslie, W.C.: The Physical Metallurgy of Steel. MacGraw Hill, New York (1981) Leslie, W.C.: The Physical Metallurgy of Steel. MacGraw Hill, New York (1981)
16.
Zurück zum Zitat Mondolfo, L.F.: Aluminium Alloys. Butterworth, London (1979) Mondolfo, L.F.: Aluminium Alloys. Butterworth, London (1979)
17.
18.
Zurück zum Zitat Olson, G.B., et al. (Hrsg.): Innovation in Ultrahigh Strength Steel Technology. Proceedings of 34th Sagamore Army Research Conference 1990 Olson, G.B., et al. (Hrsg.): Innovation in Ultrahigh Strength Steel Technology. Proceedings of 34th Sagamore Army Research Conference 1990
19.
Zurück zum Zitat Polmear, I.J.: Light Alloys. Edward Arnold, London (1995) Polmear, I.J.: Light Alloys. Edward Arnold, London (1995)
20.
Zurück zum Zitat Starke, E. (Hrsg.): Aluminium Alloys. Trans. Tech. Publ, Zürich (2000) Starke, E. (Hrsg.): Aluminium Alloys. Trans. Tech. Publ, Zürich (2000)
21.
Zurück zum Zitat Brooks, C.R.: Heat Treatment. Structure and Properties of Nonferrous Alloys. ASM, Metals Park (1984) Brooks, C.R.: Heat Treatment. Structure and Properties of Nonferrous Alloys. ASM, Metals Park (1984)
22.
Zurück zum Zitat Beyer, J. (Hrsg.): European Symposium on Martensitic Transformations. J. de Physique 4, 21 (1997) Beyer, J. (Hrsg.): European Symposium on Martensitic Transformations. J. de Physique 4, 21 (1997)
23.
Zurück zum Zitat Ahlers, M., Sade, M. (Hrsg.): International Conference on Martensitic Transformations. Elsevier, Amsterdam (1998) Ahlers, M., Sade, M. (Hrsg.): International Conference on Martensitic Transformations. Elsevier, Amsterdam (1998)
Metadaten
Titel
Metallische Werkstoffe
verfasst von
Erhard Hornbogen
Gunther Eggeler
Ewald Werner
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58847-5_9

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.