Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Schulungsansätze zur Kompetenzentwicklung im Kontext von Industrie 4.0

verfasst von: Reinhold Nickolaus, Stefan Behrendt

Erschienen in: Interorganisationale kollaborative Gemeinschaftsforschung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Nach den vorliegenden Analysen zu Anforderungsänderungen im Kontext von Industrie 4.0 sind vor allem innerhalb zahlreicher Berufsbilder Modifikationen der Anforderungen zu erwarten, die Herausbildung völlig neuer Berufszuschnitte wird gegenwärtig als weniger wahrscheinlich erachtet. Das betrifft einerseits fachliche Kompetenzen, aber auch fachübergreifende Kompetenzfacetten. Da es nicht aussichtsreich erscheint, Schulungsmaßnahmen für das gesamte potenzielle Spektrum zu konzipieren, wählen wir den Weg, für bestimmte Anforderungstypen Konzeptvorschläge zu entwickeln und zu erproben. Mit den entwickelten Schulungskonzepten liegen vielversprechende Ansätze vor, die zwar da und dort weiter zu entwickeln sind, jedoch überwiegend bereits positiv evaluiert wurden. Es ist gelungen, bedeutsame Lücken im Angebot von wissenschaftlich und didaktisch fundierten Lehreinheiten für die Entwicklungen im Rahmen von Industrie 4.0 zu schließen. Aufgrund der unternehmensspezifischen Ausgestaltungen dieser Entwicklungen sehen wir zusätzlich einen besonderen Bedarf der Qualifizierung der Lehrkräfte, sodass diese die jeweils örtlich vorliegenden Rahmenbedingungen gemeinsam mit den beteiligten Unternehmen sinnvoll in die Ausbildung integrieren können.
Fußnoten
1
So werden z. B. bei der TRUMPF GmbH + Co. KG in ca. 80 % aller Fehlerfälle die Ursachen über Ferndiagnosen ermittelt.
 
2
Der Pilotierungsaufwand ist erheblich und hätte im Rahmen des ARENA2036-Projekts allein nicht bewältigt werden können.
 
3
Zur ausführlichen Beschreibung der Module vgl. [10].
 
4
Abhängige Variable: Lösungsquote im Test; Unabhängige Variablen: Gruppenzugehörigkeit (Experimentalgruppe vs. Kontrollgruppe; \(\text{part.}\ {\eta }^{2}=.018\); n.s.), Messzeitpunkt (Prä-Test vs. Post-Test; \(\text{part.}\ {\eta }^{2}=.056\); \(p<.001\)), Interventionseffekt und Lehrjahr (Kontrollvariable, \(\text{part.}\ {\eta }^{2}=.109\); \(p<.001\)).
 
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Zinn B, Nickolaus R, Duffke G (2018) Lebensphasen und darauf bezogene Konzepte zur Förderung der Fach- und Sozialkompetenz. In: Hasebrook J, Zinn B, Schletz A (Hrsg) Lebensphasen und Kompetenzmanagement. Ein Berufsleben lang Kompetenzen erhalten und entwickeln. Springer, Berlin, S 17–36 Zinn B, Nickolaus R, Duffke G (2018) Lebensphasen und darauf bezogene Konzepte zur Förderung der Fach- und Sozialkompetenz. In: Hasebrook J, Zinn B, Schletz A (Hrsg) Lebensphasen und Kompetenzmanagement. Ein Berufsleben lang Kompetenzen erhalten und entwickeln. Springer, Berlin, S 17–36
3.
Zurück zum Zitat Abele S, Greiff S, Gschwendtner T, Wüstenberg S, Nickolaus R, Nitzschke A, Funke J (2012) Dynamische Problemlösekompetenz. Ein bedeutsamer Prädiktor von Problemlöseleistungen in technischen Anforderungskontexten? Z Erziehungswissenschaft (ZfE) 15(2):363–391 Abele S, Greiff S, Gschwendtner T, Wüstenberg S, Nickolaus R, Nitzschke A, Funke J (2012) Dynamische Problemlösekompetenz. Ein bedeutsamer Prädiktor von Problemlöseleistungen in technischen Anforderungskontexten? Z Erziehungswissenschaft (ZfE) 15(2):363–391
4.
Zurück zum Zitat Nickolaus R, Abele S, Gschwendtner T, Nitschke A, Greiff S (2012) Fachspezifische Problemlösefähigkeit in gewerblich-technischen Ausbildungsberufen – Modellierung, erreichte Niveaus und relevante Einflussfaktoren. Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 108:243–272 Nickolaus R, Abele S, Gschwendtner T, Nitschke A, Greiff S (2012) Fachspezifische Problemlösefähigkeit in gewerblich-technischen Ausbildungsberufen – Modellierung, erreichte Niveaus und relevante Einflussfaktoren. Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 108:243–272
6.
Zurück zum Zitat Spöttl G, Gorldt C, Windelband L, Grantz T, Richter T (2016) Industrie 4.0 – Auswirkungen auf Aus- und Weiterbildung in der M+E Industrie, Universität Bremen Spöttl G, Gorldt C, Windelband L, Grantz T, Richter T (2016) Industrie 4.0 – Auswirkungen auf Aus- und Weiterbildung in der M+E Industrie, Universität Bremen
7.
Zurück zum Zitat Albus A (2017) Industrie 4.0 Erlebnis Lernmodule – Entwicklung und Pilotierung von Lernmodulen zur Unterstützung des I4.0 Change Prozess bei Bosch. Master-Thesis an der Universität Stuttgart. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Institut für Erziehungswissenschaften. Abteilung für Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik Albus A (2017) Industrie 4.0 Erlebnis Lernmodule – Entwicklung und Pilotierung von Lernmodulen zur Unterstützung des I4.0 Change Prozess bei Bosch. Master-Thesis an der Universität Stuttgart. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Institut für Erziehungswissenschaften. Abteilung für Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik
8.
Zurück zum Zitat Nickolaus R, Güzel E, Zinn B, Duffke G (2018) Lebensphasenorientierte Förderung fachlicher und sozialer Kompetenzen angehender Servicetechniker/-innen –Ansätze und Effekte. In: Hasebrook J, Zinn B, Schletz A (Hrsg) Lebensphasen und Kompetenzmanagement. Ein Berufsleben lang Kompetenzen erhalten und entwickeln. Springer, Berlin, S 73–91 Nickolaus R, Güzel E, Zinn B, Duffke G (2018) Lebensphasenorientierte Förderung fachlicher und sozialer Kompetenzen angehender Servicetechniker/-innen –Ansätze und Effekte. In: Hasebrook J, Zinn B, Schletz A (Hrsg) Lebensphasen und Kompetenzmanagement. Ein Berufsleben lang Kompetenzen erhalten und entwickeln. Springer, Berlin, S 73–91
9.
Zurück zum Zitat Heimann P, Otto G, Schulz W (1972) Unterricht. Analyse und Planung, 6. Aufl. Schroedel, Hannover Heimann P, Otto G, Schulz W (1972) Unterricht. Analyse und Planung, 6. Aufl. Schroedel, Hannover
10.
Zurück zum Zitat Zinn B, Nickolaus R, Duffke G, Güzel E, Sawazki J, Würmlin J (2016) Belastungen von Servicetechnikern im Maschinen- und Anlagenbau im Bezugsfeld lebensphasenorientierten Kompetenzmanagements. In: Frerichs F (Hrsg) Altern in der Erwerbsarbeit – Perspektiven der Laufbahngestaltung. Vechtaer Beiträge zur Gerontologie. VS Springer, Wiesbaden Zinn B, Nickolaus R, Duffke G, Güzel E, Sawazki J, Würmlin J (2016) Belastungen von Servicetechnikern im Maschinen- und Anlagenbau im Bezugsfeld lebensphasenorientierten Kompetenzmanagements. In: Frerichs F (Hrsg) Altern in der Erwerbsarbeit – Perspektiven der Laufbahngestaltung. Vechtaer Beiträge zur Gerontologie. VS Springer, Wiesbaden
11.
Zurück zum Zitat Sonntag K, Schaper N (Hrsg) (1997) Störungsmanagement und Diagnosekompetenz. Leistungskritisches Denken und Handeln in komplexen technischen Systemen. Zürich. Vdf Hochschulverlag (Mensch Technik Organisation: Bd. 13) Sonntag K, Schaper N (Hrsg) (1997) Störungsmanagement und Diagnosekompetenz. Leistungskritisches Denken und Handeln in komplexen technischen Systemen. Zürich. Vdf Hochschulverlag (Mensch Technik Organisation: Bd. 13)
12.
Zurück zum Zitat Schaper N, Hochholdinger S, Sonntag K (2004) Förderung des Transfers von Diagnosestrategien durch computergestütztes Training mit kognitiver Modellierung. Zeitschrift für Personalpsychologie 3:51–62 CrossRef Schaper N, Hochholdinger S, Sonntag K (2004) Förderung des Transfers von Diagnosestrategien durch computergestütztes Training mit kognitiver Modellierung. Zeitschrift für Personalpsychologie 3:51–62 CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Abele S (2017) Empirische Erfassung diagnostischer Problemlösekompetenzen in beruflichen Kontexten: Unsichtbare Resultate beruflicher Lehr-Lern-Prozesse sichtbar machen. Kumulative Habilitationsschrift. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Universität Stuttgart Abele S (2017) Empirische Erfassung diagnostischer Problemlösekompetenzen in beruflichen Kontexten: Unsichtbare Resultate beruflicher Lehr-Lern-Prozesse sichtbar machen. Kumulative Habilitationsschrift. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Universität Stuttgart
14.
Zurück zum Zitat Nickolaus R, Seeber S (2013) Berufliche Kompetenzen: Modellierungen und diagnostische Verfahren. In: Frey A, Lissmann U, Schwarz B. (Hrsg) Handbuch berufspädagogischer Diagnostik. S 166–195 Nickolaus R, Seeber S (2013) Berufliche Kompetenzen: Modellierungen und diagnostische Verfahren. In: Frey A, Lissmann U, Schwarz B. (Hrsg) Handbuch berufspädagogischer Diagnostik. S 166–195
15.
Zurück zum Zitat Nitzschke A, Velten S, Dietzen A, Nickolaus R (2017) Motive, Vorerfahrungen und kognitive Eingangsvoraussetzungen von Technikerschülern und Technikerschülerinnen. In: Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 113(3):490–516 Nitzschke A, Velten S, Dietzen A, Nickolaus R (2017) Motive, Vorerfahrungen und kognitive Eingangsvoraussetzungen von Technikerschülern und Technikerschülerinnen. In: Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 113(3):490–516
16.
Zurück zum Zitat Walker F, Link N, van Waveren L, Hedrich M, Geißel B, Nickolaus R (2016) Berufsfachliche Kompetenzen von Elektronikern für Automatisierungstechnik – Kompetenzdimensionen, Messverfahren und erzielte Leistungen (KOKO EA). In: Beck K, Landenberger M, Oser F (Hrsg) Technologiebasierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung. Bertelsmann, Bielefeld, S 139–169 Walker F, Link N, van Waveren L, Hedrich M, Geißel B, Nickolaus R (2016) Berufsfachliche Kompetenzen von Elektronikern für Automatisierungstechnik – Kompetenzdimensionen, Messverfahren und erzielte Leistungen (KOKO EA). In: Beck K, Landenberger M, Oser F (Hrsg) Technologiebasierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung. Bertelsmann, Bielefeld, S 139–169
17.
Zurück zum Zitat Collins A, Brown JS, Newman SE (1989) Cognitive apprenticeship: Teaching the crafts of reading, writing, and mathematics. In: Resnick LB (Hrsg) Knowing, learning, and instruction: essays in honor of Robert Glaser. Lawrence Erlbaum Associates, Hillsdale, S 453–494 Collins A, Brown JS, Newman SE (1989) Cognitive apprenticeship: Teaching the crafts of reading, writing, and mathematics. In: Resnick LB (Hrsg) Knowing, learning, and instruction: essays in honor of Robert Glaser. Lawrence Erlbaum Associates, Hillsdale, S 453–494
18.
Zurück zum Zitat Walker F, Link N, Nickolaus R (2015) Berufsfachliche Kompetenzstrukturen bei Elektronikern für Automatisierungstechnik am Ende der Berufsausbildung. Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 111(2):222–241 Walker F, Link N, Nickolaus R (2015) Berufsfachliche Kompetenzstrukturen bei Elektronikern für Automatisierungstechnik am Ende der Berufsausbildung. Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 111(2):222–241
19.
Zurück zum Zitat Hattie J (2013) Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von „Visible Learning“ besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Schneider Verlag Hohengehren, Baltmannsweiler Hattie J (2013) Lernen sichtbar machen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von „Visible Learning“ besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. Schneider Verlag Hohengehren, Baltmannsweiler
20.
Zurück zum Zitat Abele S, Behrendt S, Weber W, Nickolaus R (2016) Berufsfachliche Kompetenzen von Kfz-Mechatronikern – Messverfahren, Kompetenzdimensionen und erzielte Leistungen (KOKO Kfz). In: Beck K, Landenberger M, Oser F (Hrsg) Technologiebasierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung. Bertelsmann, Bielefeld, S 171–203 Abele S, Behrendt S, Weber W, Nickolaus R (2016) Berufsfachliche Kompetenzen von Kfz-Mechatronikern – Messverfahren, Kompetenzdimensionen und erzielte Leistungen (KOKO Kfz). In: Beck K, Landenberger M, Oser F (Hrsg) Technologiebasierte Kompetenzmessung in der beruflichen Bildung. Bertelsmann, Bielefeld, S 171–203
21.
Zurück zum Zitat Behrendt S, Augustinovic M (2018) Active research environment for the next generation of automobiles in 2036. Vortrag Universität, Stuttgart Behrendt S, Augustinovic M (2018) Active research environment for the next generation of automobiles in 2036. Vortrag Universität, Stuttgart
22.
Zurück zum Zitat Draskovic N (2018) Qualifikationsveränderungen in der Industrie 4.0 – Entwicklung und Validierung eines curricularen Bausteines für Auszubildende der Fertigungstechnik zum Thema Kohlefaserverbundwerkstoffe. Master-Thesis an der Universität Stuttgart. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Institut für Erziehungswissenschaften. Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik Draskovic N (2018) Qualifikationsveränderungen in der Industrie 4.0 – Entwicklung und Validierung eines curricularen Bausteines für Auszubildende der Fertigungstechnik zum Thema Kohlefaserverbundwerkstoffe. Master-Thesis an der Universität Stuttgart. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Institut für Erziehungswissenschaften. Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik
24.
Zurück zum Zitat Hopp L, Zacher M (2017) EU-Datenschutzgrundverordnung in Deutschland 2018 Hopp L, Zacher M (2017) EU-Datenschutzgrundverordnung in Deutschland 2018
25.
Zurück zum Zitat Gogoll N (2018) Konzeption und Durchführung einer Schulung zum Thema Datenschutz und Datensicherheit im Rahmen des Projekts ARENA2036. Master-Thesis an der Universität Stuttgart. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Institut für Erziehungswissenschaften. Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik Gogoll N (2018) Konzeption und Durchführung einer Schulung zum Thema Datenschutz und Datensicherheit im Rahmen des Projekts ARENA2036. Master-Thesis an der Universität Stuttgart. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Institut für Erziehungswissenschaften. Abteilung Berufs-, Wirtschafts- und Technikpädagogik
26.
Zurück zum Zitat Güzel E, Nickolaus R, Zinn B, Würmlin J, Sari D (2016) Soziale Kompetenzen von angehenden Servicetechnikern – Relevanz, Förderung und Ausprägung. Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 112(4):555–583 Güzel E, Nickolaus R, Zinn B, Würmlin J, Sari D (2016) Soziale Kompetenzen von angehenden Servicetechnikern – Relevanz, Förderung und Ausprägung. Z Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW) 112(4):555–583
27.
Zurück zum Zitat Zinn B, Güzel E, Walker F, Nickolaus R, Sari D, Hedrich M (2015) ServiceLernLab – Ein Lern- und Transferkonzept für (angehende) Servicetechniker im Maschinen- und Anlagenbau. J Tech Educ (JOTED) 3(2):116–149 Zinn B, Güzel E, Walker F, Nickolaus R, Sari D, Hedrich M (2015) ServiceLernLab – Ein Lern- und Transferkonzept für (angehende) Servicetechniker im Maschinen- und Anlagenbau. J Tech Educ (JOTED) 3(2):116–149
28.
Zurück zum Zitat Selman RL, Beardslee W, Schultz L, Krupa M, Podorefsky D (1986) Assessing adolescent interpersonal negotiation strategies: toward the integration of structural and functional models. Develop Psychol 22(1986):450–459 Selman RL, Beardslee W, Schultz L, Krupa M, Podorefsky D (1986) Assessing adolescent interpersonal negotiation strategies: toward the integration of structural and functional models. Develop Psychol 22(1986):450–459
29.
Zurück zum Zitat Weinert F (2000) Lehr-Lernforschung an einer kalendarischen Zeitenwende: Im alten Trott weiter oder Aufbruch zu neuen wissenschaftlichen Horizonten? . Unterrichtswissenschaft 28(1):44–48 Weinert F (2000) Lehr-Lernforschung an einer kalendarischen Zeitenwende: Im alten Trott weiter oder Aufbruch zu neuen wissenschaftlichen Horizonten? . Unterrichtswissenschaft 28(1):44–48
Metadaten
Titel
Schulungsansätze zur Kompetenzentwicklung im Kontext von Industrie 4.0
verfasst von
Reinhold Nickolaus
Stefan Behrendt
Copyright-Jahr
2022
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-62958-1_11

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner