Skip to main content

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Welcome to the Real World – Neuromarketing für den stationären Point of Sale zur Quantifizierung der Customer Experience

verfasst von : Benny Briesemeister, Johanna Trebbe

Erschienen in: Neuromarketing in der Praxis

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Lange war die Messumgebung ein limitierender Faktor bei Neuromarketing Studien. EEGs und speziell fMRTs erforderten spezielle Messumgebungen, die realitätsnahe Studien deutlich erschwerten. Technologische Weiterentwicklungen im Bereich der EEG Hardware und vor allem Veränderungen in der Auswertung haben jedoch dazu geführt, dass das Labor mittlerweile verlassen und Messungen in der realen Welt, beispielsweise im Supermarkt durchgeführt werden können. EEGs sind eine ideale Möglichkeit, um das Einkaufserlebnis, die sogenannte Customer Experience, zu messen, um so zielgruppenspezifische Anpassungen vornehmen zu können. Psychologische Modelle wie das Zürcher Modell der Sozialen Motivation helfen zudem, die Daten zu interpretieren und sinnvolle Maßnahmen zur Optimierung der Customer Experience abzuleiten. Der vorgestellte Messansatz ist valide und äußerst praktikabel, wie ein vorgestelltes Kundenprojekt in einem Telekommunikationsshop beweist.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Bei Korrelationszusammenhängen handelt es sich selbstverständlich nicht zwingend um Kausalzusammenhänge, hier muss man vorsichtig sein die Daten nicht zu sehr zu belasten. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine mit Bewertungsunterschieden kovariierende Persönlichkeitseigenschaft auch einen kausalen Einfluss auf die Bewertung ausübt nach Meinung der Autoren relativ groß, sodass das Risiko einer Fehlinterpretation, vor allem in der Marketingpraxis, überschaubar sein dürfte.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Bischof, N. (1985). Das Rätsel Ödipus. München: Piper. Bischof, N. (1985). Das Rätsel Ödipus. München: Piper.
Zurück zum Zitat Briesemeister, B. B. (2016). Die Kundensicht: Das (optimale?) Einkaufserlebnis und die Neuro-Perspektive. In B. B. Briesemeister (Hrsg.), Die Neuro-Perspektive: Neurowissenschaftliche Antworten auf die wichtigsten Marketingfragen (S. 243–258). Freiburg: Haufe-Lexware. Briesemeister, B. B. (2016). Die Kundensicht: Das (optimale?) Einkaufserlebnis und die Neuro-Perspektive. In B. B. Briesemeister (Hrsg.), Die Neuro-Perspektive: Neurowissenschaftliche Antworten auf die wichtigsten Marketingfragen (S. 243–258). Freiburg: Haufe-Lexware.
Zurück zum Zitat Briesemeister, B. B., Tamm, S., Heine, A., & Jacobs, A. M. (2013). Approach the good, withdraw from the bad – a review on frontal alpha asymmetry measures in applied psychological research. Psychology, 4(3), 261. Briesemeister, B. B., Tamm, S., Heine, A., & Jacobs, A. M. (2013). Approach the good, withdraw from the bad – a review on frontal alpha asymmetry measures in applied psychological research. Psychology, 4(3), 261.
Zurück zum Zitat Davidson, R. J., Schwartz, G. E., Saron, C., Bennett, J., & Goleman, D. J. (1979). Frontal versus parietal EEG asymmetry during positive and negative affect. Psychophysiology, 16, 202–203. Davidson, R. J., Schwartz, G. E., Saron, C., Bennett, J., & Goleman, D. J. (1979). Frontal versus parietal EEG asymmetry during positive and negative affect. Psychophysiology, 16, 202–203.
Zurück zum Zitat Dror, I. E., Kukucka, J., Kassin, S. M., & Zapf, P. A. (2018). When expert decision making goes wrong: consensus, bias, the role of experts, and accuracy. Journal of Applied Research in Memory and Cognition, 7(1), 162–163.CrossRef Dror, I. E., Kukucka, J., Kassin, S. M., & Zapf, P. A. (2018). When expert decision making goes wrong: consensus, bias, the role of experts, and accuracy. Journal of Applied Research in Memory and Cognition, 7(1), 162–163.CrossRef
Zurück zum Zitat Kahnemann, D., Fredrickson, B. L., Schreiber, C. A., & Redelmeier, D. A. (1993). When more pain is preferred to less: Adding a better end. Psychological Sience, 4(6), 401–405.CrossRef Kahnemann, D., Fredrickson, B. L., Schreiber, C. A., & Redelmeier, D. A. (1993). When more pain is preferred to less: Adding a better end. Psychological Sience, 4(6), 401–405.CrossRef
Zurück zum Zitat Lou, M. (2017). Neuromarketing methods to improve consumer segmentation and conversion rates. Master Thesis, Free University Berlin Lou, M. (2017). Neuromarketing methods to improve consumer segmentation and conversion rates. Master Thesis, Free University Berlin
Zurück zum Zitat Ludolph, R., & Schulz, P. S. (2017). Debiasing health-related judgements and decision making: A systematic review. Medical Decision Making, 38(1), 3–13.CrossRef Ludolph, R., & Schulz, P. S. (2017). Debiasing health-related judgements and decision making: A systematic review. Medical Decision Making, 38(1), 3–13.CrossRef
Zurück zum Zitat Ohme, R., Reykowska, D., Wiener, D., & Choromanska, A. (2009). Analysis of neurophysiological reactions to advertising stimuli by means of EEG and galvanic skin response measures. Journal of Neuroscience, Psychology, and Economics, 2(1), 21.CrossRef Ohme, R., Reykowska, D., Wiener, D., & Choromanska, A. (2009). Analysis of neurophysiological reactions to advertising stimuli by means of EEG and galvanic skin response measures. Journal of Neuroscience, Psychology, and Economics, 2(1), 21.CrossRef
Zurück zum Zitat Ravaja, N., Somervuori, O., & Salminen, M. (2013). Predicting purchase decision: The role of hemispheric asymmetry over the frontal cortex. Journal of Neuroscience, Psychology and Economics, 6(1), 1.CrossRef Ravaja, N., Somervuori, O., & Salminen, M. (2013). Predicting purchase decision: The role of hemispheric asymmetry over the frontal cortex. Journal of Neuroscience, Psychology and Economics, 6(1), 1.CrossRef
Zurück zum Zitat Schönbrodt, F. D., Unkelbach, S. R., & Spinath, F. M. (2009). Broad motives in short scales: A questionnaire fort he Zurich model of social motivation. European Journal of Psychological Assessment, 25(3), 141–149.CrossRef Schönbrodt, F. D., Unkelbach, S. R., & Spinath, F. M. (2009). Broad motives in short scales: A questionnaire fort he Zurich model of social motivation. European Journal of Psychological Assessment, 25(3), 141–149.CrossRef
Zurück zum Zitat Tversky, A., & Kahnemann, D. (1974). Judgement under uncertainty: Heuristics and biases. Science, 185(4157), 1124–1131.CrossRef Tversky, A., & Kahnemann, D. (1974). Judgement under uncertainty: Heuristics and biases. Science, 185(4157), 1124–1131.CrossRef
Metadaten
Titel
Welcome to the Real World – Neuromarketing für den stationären Point of Sale zur Quantifizierung der Customer Experience
verfasst von
Benny Briesemeister
Johanna Trebbe
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27686-7_5