Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Standards für alle

Eine Einführung in die (technische) Standardisierung

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Dieses Buch soll ein Bewusstsein wecken hinsichtlich der Notwendigkeit und Vorteile von innerbetrieblichen (technischen) Standards: Jedes Unternehmen hat das Ziel, effizient, innovativ und wirtschaftlich zu produzieren. Für eine effiziente Organisation und Erfüllung von zu berücksichtigenden Anforderungen können Standards maßgeblich zum Erfolg eines Unternehmens beitragen. Zu Beginn des Buches werden zu berücksichtigende Randbedingungen und Argumente für innerbetriebliche (technische) Standards aufgezeigt. Es folgen mögliche Einteilungskriterien, Definition und Grundlagen von Standards sowie deren Gestaltung und praktischen Anwendung. Im Anschluss wird das generelle Management und die Rollen im Standardisierungsprozesses beschrieben. Für eine konkrete Umsetzung in Unternehmen werden abschließend beispielhaft die grundlegenden und notwendigen Festlegungen der Standardisierung vorgestellt. Unterstützt durch viele Grafiken hilft dieses Buch beim Aufbau einer Standardisierung bzw. bei der Analyse bestehender innerbetrieblicher Standards und verschafft überraschende Einblicke in die Welt der Normen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Standardisierung kann durch die systematische Beschreibung von sich wiederholende Tätigkeiten und Ausführungen, sowie durch zur Verfügung stellen und Pflege von Vorlagen, einen immensen Nutzen liefern. Insbesondere innerbetriebliche technische Standards bieten wirtschaftliche und organisatorische Vorteile. Deren Rahmenbedingungen und Management werden allerdings häufig unterschätzt.
Bei der Einführung bzw. bei der Bewertung einer existierenden Normung und Standardisierung sind zu treffende Entscheidungen nicht klar. Insbesondere der Einfluss von Entscheidungen auf das System ist nicht offensichtlich.
Dieses Buch soll ein Bewusstsein wecken hinsichtlich der Notwendigkeit und Vorteile von innerbetrieblichen (technischen) Standards. Des Weiteren werden Einblicke in Randbedingungen und Aspekte zur Standardisierung gegeben und schließlich Entscheidungshilfen und beispielhafte Festlegungen sowohl für innerbetriebliche Standards, als auch eine effektive Standardisierung gegeben.
Werner Fellner
Kapitel 2. Rahmenbedingungen bzw. Situation in Unternehmen
Zusammenfassung
In Bezug auf innerbetriebliche Standardisierung lohnt sich die Betrachtung einiger grundsätzliche Rahmenbedingungen bzw. Situation in Unternehmen, die Ansatzpunkte für Standardisierung liefern, wie Produktsicherheit, Marktbedingungen und –analyse, Organisationsstruktur und praktizierte Prozesse, personelle Situation und Kostenstruktur.
Werner Fellner
Kapitel 3. Argumentation für innerbetriebliche Standards
Zusammenfassung
Entscheidungsträgern erwarten Erklärungen und Begründungen. In Bezug auf innerbetriebliche Standards werden die Argumente rechtliche Vorteile, wirtschaftliche Vorteile, Transparenz von Verantwortungen und Schnittstellen, sowie des Produktpreises und Vermeidung von Negativeffekte vorgestellt.
Werner Fellner
Kapitel 4. Kriterien der Klassifizierung/Einteilung von innerbetrieblichen Standards
Zusammenfassung
Zu Beginn einer Betrachtung ist zu analysieren, welche innerbetriebliche Standards benötigt werden und eventuell bereits vorhanden sind. Erster Ansatz ist die Frage: An welcher Stelle werden innerbetriebliche Standards benötigt? Für eine Analyse muss eine Struktur gefunden werden wofür die Kriterien juristische Notwendigkeit, Erreichung einer Zertifizierung und „aus eigenem Antrieb“ zur Verfügung stehen.
Werner Fellner
Kapitel 5. Betrachtung der Standards innerhalb eines Qualitätsmanagementsystems
Zusammenfassung
Qualitätsmanagementsysteme thematisieren Tätigkeiten und Prozesse innerhalb des Unternehmens und dies wird in Dokumenten des Qualitätsmanagements, also „QM-Standards“ festgehalten. Somit sind diese von weiteren innerbetrieblichen Standards abzugrenzen.
Werner Fellner
Kapitel 6. Argumentation für innerbetriebliche technische Standards
Zusammenfassung
Entscheidungsträgern erwarten Erklärungen und Begründungen. In Bezug auf innerbetriebliche technische Standards werden die Argumente Nachweis des Abbildes des Stands der Technik und Vorteile im Wissensmanagement, sowie eine Abgrenzung zu externen Standards vorgestellt.
Werner Fellner
Kapitel 7. Grundlagen von innerbetrieblichen technischen Standards
Zusammenfassung
Ein geflügeltes Wort unter technischen Zeichner lautete „Am Anfang ist die Mittellinie.“ Analog stehet beim Aufbau oder Bewertung eines Systems sicherlich die Definition von innerbetrieblichen technischen Standards. Es ist eine generelle Philosophie, sowie eine Systematik, die Unterscheidung bzgl. Veränderbarkeit und Philosophie des Revisionsindex festzulegen. Hierzu einige Aspekte und Erörterung zum Themas „Formblätter“.
Werner Fellner
Kapitel 8. Grundlagen der praktischen Anwendung von innerbetrieblichen technischen Standards
Zusammenfassung
Innerbetriebliche technische Standards sollen zur effizienten und erfolgreichen Auftragsabwicklung beitragen und sind projektspezifisch einzubinden. Eine Beschreibung der möglichen Handhabung zur Anpassung, sowie zur Verwendung und Zusammenstellung zu einer Bestell-Spezifikation ist darzustellen.
Werner Fellner
Kapitel 9. Gestaltung von innerbetrieblichen technischen Standards
Zusammenfassung
Für die Gestaltung von innerbetrieblichen technischen Standards sind allgemeine Vorgaben wie Konventionen und Grundregeln, deutlich Schreiben, Schreibregeln, Layout, Nummerierung, Metadaten festzulegen. Zum einen um eine einheitliche Form anzustreben und zum anderen um den Beteiligten Erstellungsgrundlagen zur Verfügung zu stellen.
Werner Fellner
Kapitel 10. Generelles Management von innerbetrieblichen technischen Standards
Zusammenfassung
Angefangen von der Schaffung einer Normkultur und organisatorische Zuordnung der Normung gehört zur Standardisierung ein generelles Management von innerbetrieblichen technischen Standards. Dargestellt werden Aspekte der Erarbeitungsphasen (Erstellung, Prüfung, Genehmigung, Freigabe), Verwaltungstätigkeiten (Masterdokumentenverwaltung, Veröffentlichung, Bekanntgabe, Archivierung) und Service-Tätigkeiten (Überwachung/Information, Recherche).
Werner Fellner
Kapitel 11. Rollenkonzept
Zusammenfassung
Eine besondere Herausforderung zum Thema Standardisierung ist das Festlegen der Verantwortung. Sicherlich ist da die grundsätzliche Organisation innerhalb des Unternehmens ausschlaggebend. Um hier eine Lösung mit Bestand zu etablieren, empfiehlt es sich, die Aufgaben und Verantwortungen in einem Rollenkonzept zu verankern. Somit bedingen Reorganisationen keine Änderung des grundsätzlichen Standardisierungssystems.
Werner Fellner
Kapitel 12. Beispielhafte Festlegungen für die Beschreibung des Standardisierungsprozesses
Zusammenfassung
Für die praktische Umsetzung werden beispielhafte Festlegungen für die Beschreibung des Standardisierungsprozesses, unterteilt in Erstellungsprozess, Festlegungen zu Grundlagen und Gestaltung, sowie zum Management (Verwaltungs- und Service-Tätigkeiten) vorgestellt, die natürlich für das jeweilige Unternehmen konkretisiert werden können bzw. müssen.
Werner Fellner
Kapitel 13. Pflicht zur Sorgfalt in der Rechtsprechung
Zusammenfassung
Normen und auch weitere im Konsens erstellte und von öffentlich anerkannten Institutionen angenommene Standards stehen in einem inzwischen sehr wichtigen kausalen Zusammenhang mit der Planungs- und Konstruktionstätigkeit: Die nicht konkret greifbare, rechtliche Verpflichtung zur „ingenieurstechnischen Sorgfaltspflicht“. Es besteht also eine Pflicht zur Sorgfalt in der Rechtsprechung.
Werner Fellner
Metadaten
Titel
Standards für alle
verfasst von
Werner Fellner
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-38546-0
Print ISBN
978-3-658-38545-3
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38546-0

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.