Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die zentralen Entwicklungslinien des Wandels von Verwaltung und lokaler Politik über die letzten Jahrzehnte im deutschen wie im internationalen Kontext thematisiert dieser Sammelband. Anlässlich des 80. Geburtstages von Hellmut Wollmann geben national und international führende Wissenschaftler einen umfassenden Überblick über zentrale Forschungsfelder und -erträge der Verwaltungs- und Kommunalforschung, die auch im Mittelpunkt seines Werkes stehen: Verwaltungsreform und Policy-Analyse, Lokale Politikforschung und Comparative Local Government sowie Politikevaluation. Die Beiträge reflektieren den „State of the Art“ sowie wesentliche Entwicklungslinien der politik- und verwaltungswissenschaftlichen Forschung der letzten Jahrzehnte. Zusammen mit den biographisch geprägten „Spurensuchen“ werden wertvolle Einblicke in die Disziplingeschichte der deutschen Politik- und Verwaltungsforschung gegeben.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Einleitung

Anlässlich des 80. Geburtstags von Hellmut Wollmann einen akademischen Rückblick zu halten, bedeutet auch, 60 Jahre Entwicklungsgeschichte der Politik- und Verwaltungswissenschaft in Deutschland mit ihren internationalen Vernetzungen in Augenschein zu nehmen. Dabei erschließt sich ein vielgestaltiges und abwechslungsreiches Panorama, zu dem nicht zuletzt Hellmut Wollmanns unerschöpfliche Neugier und seine Offenheit beigetragen haben, die es ihm erlaubten, stets wieder neue Netzwerke zu entwickeln, Themen zu erkunden und Forschungslücken („missing links“) aufzuspüren.

Sabine Kuhlmann, Oliver Schwab

Verwaltungswissenschaft und Verwaltungsforschung

Frontmatter

Verwaltungswissenschaft – ein Revival in den 1960er Jahren

Hält man nach einer ganzheitlichen wissenschaftlichen Sicht der öffentlichen Verwaltung Ausschau, so nimmt in der Tradition der gesamten Staatswissenschaft die Verwaltungslehre Lorenz von Steins (1962) einen prominenten Platz ein. Unter philosophischen, geschichtlichen, juristischen, ökonomischen, soziologischen Aspekten stellt sie die Verwaltung im Staat in universeller Weise dar. In der Sache werden so umfängliche Gebiete behandelt wie Völkerrecht und auswärtige Angelegenheiten, Heerwesen, Finanzen, Rechtsleben und seine Verwaltung, Verwaltung des Innern mit Bevölkerungswesen, Gesundheitswesen, Bildungswesen usw. bis zur wirtschaftlichen Verwaltung mit Einschluss der internationalen Verwaltung der Volkswirtschaft.

Klaus König

Verwaltungsreformen in Europa – „Welcome to Variety“

Die Forschung über Verwaltungsreformen bildete in den vergangenen Jahrzehnten einen Kernbereich der vergleichenden Verwaltungswissenschaft und empirischen Verwaltungsforschung insgesamt (vgl. Pollitt und Bouckaert 2004; 2011; Jann und Döhler 2007; Baldersheim und Rose 2010; Ebinger et al. 2011; Grohs et al. 2012; Kuhlmann und Bouckaert 2016). Hellmut Wollmann hat mit seinen Arbeiten ganz wesentlich zur Profilierung, thematischen Verbreiterung und inhaltlichen Vertiefung dieses Forschungsgebiets, speziell für die lokale Ebene, aber auch darüber hinausgehend, beigetragen (siehe u. a. Reichard und Wollmann 1996; Grunow und Wollmann 1998; Wollmann 2006; Wollmann und Marcou 2010; Kuhlmann und Wollmann 2013, 2014). Dabei ist nicht nur sein länderspezifischer und -vergleichender Zugang hervorzuheben, durch den wichtige Einsichten in die Eigenheiten nationaler und lokaler Kontexte von Reformen gewonnen werden konnten (Wollmann 2002, 2003, 2006, 2008; Wollmann und Schröter 2000).

Sabine Kuhlmann

Current and Future Trends in European Public Sector Research

Emmanuel Kant asked three important questions which will always be with us: What can we know? What should we do? What may we hope for? These three key existentialist questions are, of course, also relevant for a reflection on the future of Public Administration: What can we know, as researchers in the field of Public Administration, about our object of public administration? What should we do as researchers and teachers to make sure we remain part of a solution and to guarantee that we are ahead of reality and its future problems? What kind of improvement (or not) may we hope for a public sector in an increasingly complex society? This chapter tries to explore some possible answers to these three important questions for our field of Public Administration.

Geert Bouckaert, Werner Jann

Fachkunde und disziplinierte Politisierung der Verwaltungselite in Frankreich

Der Aufbau einer professionellen Verwaltungselite hat sich in Frankreich, über längere Zeiträume betrachtet, gegen die parteipolitische Kontrolle von Spitzenpositionen durchgesetzt. Es gehört aber zum Wesen des Verwaltungspersonals, dass seine Aufgaben in engem Wechsel- und Spannungsverhältnis zur Politik durchgeführt werden. Dies betrifft insbesondere jene Führungspositionen, die politische Steuerung und Verwaltungsdurchführung verknüpfen (Bodiguel und Cermone 1987), wobei eine solche Verbindung im Bereich der örtlichen Selbstverwaltung besonders ausgeprägt ist.

Gérard Marcou

Lokale Politik und Verwaltung

Frontmatter

The Anatomy and Drivers of Local Autonomy in a European Perspective

Making democracy work is a continuous struggle (Putnam 1993). This also goes for local democracy (Wollmann 1999), including the maintenance of the autonomy of local government, which is the basis for local democracy.

Harald Baldersheim, Andreas Ladner, Anders Lidström

Die Organisation kommunaler Dienstleistungen

Befunde aus einigen europäischen Ländern

Während Kommunen früher die Dienstleistungen an ihre Bürger häufig direkt und unmittelbar mithilfe ihrer eigenen Verwaltung erbracht haben, ist die Organisationslandschaft kommunaler Leistungen seit einigen Jahren vielfältiger geworden. Kommunen bedienen sich bei der Leistungserbringung vermehrt eigener Kommunalunternehmen, arbeiten mit anderen Kommunen zusammen resp. betreiben mit diesen gemeinsame Unternehmen, beziehen private Partner in die Leistungserbringung ein oder lagern Leistungen teilweise oder vollständig auf private Dienstleister aus.

Christoph Reichard, Giuseppe Grossi

Modernisierung lokaler Politik

Erkenntnisse aus den letzten 15 Jahren

Ich habe Hellmut Wollmann 1993 kennengelernt, als ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter die Ergebnisse der Begleitforschung zum Bürgerladen Hagen auf einer großen gemeinsamen Tagung von der Bertelsmann-Stiftung und der Gewerkschaft ÖTV (heute Ver.di) vorstellen musste, da mein damaliger Chef, Leo Kißler, plötzlich krank geworden war. Als ich nach dem Vortrag etwas alleine in der Kaffeepause im Saal stand, kam auf einmal Hellmut Wollmann zu mir und fragte mich nach dem Projekt und der gerade vorgestellten Empirie aus (vgl. hierzu Kißler et al. 1994).

Jörg Bogumil

Kommunale Demokratie – Schimäre oder Hoffnungsträger?

Ein wesentliches politisches Motiv, das Hellmut Wollmanns vielfältige wissenschaftliche Arbeiten zur Kommunal- und Verwaltungsforschung von Anfang an durchzieht, ist die Verbesserung der demokratischen Substanz lokaler Politik. Darin unterscheidet er sich von vielen Kollegen/-innen in diesen Forschungsbereichen. Ohne Empowerment der Bürgerschaft in vielfältigen Formen demokratischer Beteiligung, so seine Grundüberzeugung, sind starke Kommunen und eine wirksame Verwaltung nicht zu erreichen (z. B. Wollmann 2013).

Roland Roth

Policy-Forschung und Evaluation

Frontmatter

Pragmatisch und kritisch?

Lehren aus der Policy- und Implementationsforschung

Verwaltungswissenschaft ist in Deutschland häufig als Reformwissenschaft bezeichnet worden (vgl. z. B. Jann 2006, S. 122). Gemeint ist damit nicht nur, dass sich Verwaltungsforschung intensiv mit dem Design, der Implementation und den Wirkungen von Verwaltungsreformen auseinandersetzt – das tut sie natürlich auch, und hierin besteht ein besonders ertragreiches Forschungsfeld. Der Begriff Reformwissenschaft meint aber mehr, nämlich, dass die akademische Identität – die Fragestellungen, empirischen Bezugspunkte, die Konzeptentwicklung, die raison d’être – der Verwaltungswissenschaft in der Auseinandersetzung mit Programmen zur Reform von Staat und Verwaltung entstanden und weiterhin durch diese Auseinandersetzung geprägt ist.

Kai Wegrich

Varieties of Evaluation? Zur Rolle von Evaluierung in politisch-administrativen Systemen

Literaturbasierte Standortbestimmung und Ausblick

Die Geschichte der Evaluation ist eine Erfolgsgeschichte – zumindest was die Verbreitung von Praktiken angeht, die unter dieser Bezeichnung gefasst werden. Seit etwa den 1960er Jahren haben Evaluierungsverfahren ihren festen Platz in vielen politisch-administrativen Systemen gefunden. Vor allem für den deutschsprachigen Raum, aber auch darüber hinaus hat Hellmut Wollmann zur Verbreitung der Evaluation als politisch-administrative Praxis wie auch zur Forschung darüber beigetragen.

Oliver Schwab

Implementationsforschung, Programmforschung und der Systemwandel in Osteuropa

Die Implementationsforschung ist eng mit der Programmforschung, mit Themen der Steuerung und Evaluierung von Programmen verbunden. Im Kern geht es um die Fragestellung, wie Politik und Verwaltung gesellschaftliche Problemlagen analysieren, diese Analysen in Handlungsprogramme umsetzen, die Programme steuern und durchführen und letztlich die Ergebnisse auswerten und wiederum zur Basis des skizzierten Programmzyklus machen.

Dieter Schimanke

Spurensuchen

Frontmatter

„Spurensuche“: Eine autobiographische Skizze

Warum ich Politikwissenschaftler wurde und worüber ich arbeitete und schrieb

In dieser autobiographischen (und autobibliographischen) Skizze unternehme ich eine „Spurensuche“ und gehe der Frage nach, warum ich Politikwissenschaftler wurde und worüber ich über die Jahre gearbeitet und geschrieben habe. Zwar kann sich ein solches Unterfangen leicht dem Einwand und Verdacht ausgesetzt sehen, einer unangemessenen Selbstbespiegelung zu dienen. Jedoch könnte dem immerhin entgegen gehalten werden, dass eine solche „Spurensuche“ über die auto-biographische (und auto-bibliographische) Engfügung der eigenen Vita hinaus allgemein interessierende Einblicke in Entwicklungsphasen und Bestimmungsfaktoren der politikwissenschaftlichen Disziplin und ihrer Fragestellungen geben könnte, zumal meine akademische Ausbildung, zunächst zum (Voll-)Juristen, in den mittleren 1950ern in einer Phase begann, als es noch keine strukturierten politikwissenschaftlichen Studiengänge gab und der Zugang zur Politikwissenschaft damals auf disziplinären Umwegen und Quereinstiegen gesucht wurde.

Hellmut Wollmann

My friend Hellmut

Hellmut and I have been colleagues for almost 35 years. In my eyes, he is an outstanding scholar who continues to do important research. His works have been groundbreaking, extensive and relevant. His participation has contributed to the success of many academic meetings and conferences.

Fred Lazin

Zu den Spuren von Hellmut Wollmann

Die Spurensuche beschreibt die Genese des Politik- und Verwaltungsforschers. Da sie in den 1950er Jahren ansetzt, beschreibt sie damit zugleich die Genese einer Disziplin und die Rolle ihres Fachvertreters dabei, mit den Wurzeln im ursprünglichen Studien- und auch Forschungsfach Rechtswissenschaft, und damit das Verhältnis dieses Fachs zur Politik- und Verwaltungsforschung.

Dian Schefold

Grußwort für Hellmut Wollmann

Wir sind heute zusammengekommen, um einen Jubilar zu ehren, seine Verdienste zu feiern und einen Rückblick auf sein Werk und dessen anhaltende Aktualität und Inspirationskraft zu halten. Es ist mir eine Ehre, den Reigen der Beiträge, die den heutigen Tag füllen werden, auf Wunsch der Veranstalter eröffnen zu dürfen und damit Dir, lieber Hellmut, meinen professionellen Respekt ebenso wie meine persönliche Hochachtung zu bekunden.

Claus Offe
Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Die Corporate Supply Strategy bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Lesen Sie am Beispiel von Phoenix Contact, wie der Einkauf in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen mit dezentralen Einkaufsstrukturen mit der 15M-Architektur der Supply-Strategie strategisch ausgerichtet werden kann.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise