Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.04.2017 | Ausgabe 16/2017

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 16/2017

Static fatigue lifetime of optical fibers assessed using Boltzmann–Arrhenius–Zhurkov (BAZ) model

Zeitschrift:
Journal of Materials Science: Materials in Electronics > Ausgabe 16/2017
Autor:
E. Suhir

Abstract

The recently suggested probabilistic design-for-reliability (PDfR) concept and particularly its physically meaningful and flexible Boltzmann–Arrhenius–Zhurkov (BAZ) model, can be effectively employed as an attractive replacement of the widely used today purely empirical and physically unsubstantiated power law relationship for assessing the static fatigue (delayed fracture) lifetime of optical silica fibers. In this analysis the BAZ model is employed to estimate the static fatigue lifetime of an optical silica fiber under the combined action of tensile loading and an elevated temperature. The PDfR concept has its experimental basis in the highly-focused and highly-cost-effective failure-oriented accelerated testing (FOAT). Accordingly, it is shown how the PDfR concept, BAZ model and FOAT data can be effectively used, when there is a need to assess the long-term tensile strength (static fatigue life) of a coated optical fiber subjected to the combined action of tensile loading and elevated temperature. Although the role of elevated humidity might be insignificant owing to the elevated temperature conditions, this role can be accounted for, if there is a need for that, as well, by using multi-parametric BAZ model. Since the principle of superposition does not work in reliability engineering, all the three stressors, namely, the elevated temperature, tensile stress and relative humidity, should be applied concurrently to the specimen under test, and their coupling, if any, should and could be considered by the FOAT based on the BAZ model. The numerical example is carried out, however, for the case when only the elevated temperature and tensile stress are applied. The results of the analysis can be employed in the design and testing of optical silica fibers.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2017

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 16/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise