Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Essential führt über die formale Methode des statistischen Entscheidens hinaus und klärt die Frage, mit welcher Gewissheit der Ausgang eines Tests ein Problem lösen kann. Wer sich in kurzer Zeit ein Grundverständnis der Beurteilenden Statistik erwerben will, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Es setzt am Ursprung der Stichprobentheorie an, erklärt die Bayes-Evidenzmaße des Hypothesentests und diskutiert ihre Wirksamkeit an allgemeingültigen Fällen. Der Stoff des Essentials bildet einen wissenschaftlichen Pfad zur Künstlichen Intelligenz, der dem Leser in origineller Weise den objektorientierten Entwurf eines künstlichen Entscheidungsagenten darlegt und Einblicke in den Bau von Softwarekomponenten bietet.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Grundlagen

Zusammenfassung
Wir beurteilen statistische Hypothesentests durch zwei Evidenzmaße nach der Regel von Bayes. Die Relevanz ist die Richtigkeit des positiven Ausgangs des Tests und die Segreganz die Richtigkeit seines negativen Ausgangs. Die Parameter der Unsicherheit des Tests sind seine Signifikanz und Macht sowie die Quote der negativen Tests über der Grundgesamtheit des Merkmals.
Siegfried Weinmann

Kapitel 2. Anteilwerte

Zusammenfassung
Die Schätzung von Anteilwerten bildet die Grundlage der Bewertung des Hypothesentests. Ein Anteilwert wird nicht nur (a-priori), als ein vorgegebenes theoretisches Maß behandelt, sondern (a-posteriori) innerhalb des Bereichs seiner Wahrscheinlichkeit geschätzt.
Siegfried Weinmann

Kapitel 3. Mittelwerte

Zusammenfassung
Die statistische Kontrolle zur Steuerung einer Produktion besteht aus drei Komponenten: Der Mittelwerttest, der Varianztest und der Anpassungstest. Der Mittelwert- und der Varianztest sind die notwendigen Bedingungen der Herstellung eines Produkts. Der Anpassungstest prüft, ob der Mittelwert und die Varianz der Stichproben im Bereich der unterstellten Verteilung liegen.
Siegfried Weinmann

Kapitel 4. Bausteine der Künstlichen Intelligenz

Zusammenfassung
Künstliche Intelligenz entsteht in der Zentraleinheit des Computers. Aus dieser Sicht ist KI die Menge der Software eines bestimmten Aufgabenbereichs. Die Stufe der Intelligenz lässt sich an der Komplexität des Problems messen, das durch eine Software gelöst werden kann.
Siegfried Weinmann

Kapitel 5. Anhang

Zusammenfassung
Gesucht ist eine Testvariable Y der Stichprobenvariable S2 mit n−1 Freiheitsgraden.
Siegfried Weinmann

Backmatter

Weitere Informationen