Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Berufsrecht

Zusammenfassung
Berufsrecht nimmt in der schriftlichen Prüfung zwar einen eher geringen Rahmen ein, dennoch sollten Sie als angehende/r Steuerfachangestellte/r unbedingt die elementaren gesetzlichen Grundlagen Ihres Berufsstandes kennen.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

2. Allgemeines Steuerrecht

Zusammenfassung
Allgemeines Steuerrecht ist bereits Bestandteil der Zwischenprüfung. Hier geht es um grundlegendes Sachwissen über Begriffsbestimmungen, Behördenaufbau und Steuergesetzgebung.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

3. Abgabenordnung

Zusammenfassung
Abgabenordnung ist ein wichtiger Teil der Abschlussprüfung. Die Fragen zu diesem Thema ergeben immerhin ca. 15% der Punkte im Sachgebiet Steuerrecht. Abgesehen von der Prüfung ist die Abgabenordnung eine wichtige Grundlage für die tägliche Arbeit in der Praxis.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

4. Umsatzsteuer

Zusammenfassung
Die Umsatzsteuer ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des Staates. Daher ist sie neben der Einkommensteuer auch einer der wichtigsten Ausbildungsinhalte für Steuerfachangestellte. Im Allgemeinen gilt die Umsatzsteuer als kompliziert, die Schüler/innen stöhnen oft aufgrund der vielen Ausnahmeregelungen. Wenn man gelernt hat, sich in diesem Gedankengebäude nach dessen eigentümlichen Regeln zu bewegen, empfindet man die Umsatzsteuer meist als interessantes und nicht mehr besonders schwieriges Fach. Hier sind vor allem wir Lehrkräfte gefordert, diesen Sachverhalt anschaulich zu vermitteln.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

5. Einkommensteuer

Zusammenfassung
Die Einkommensteuer ist neben der Umsatzsteuer wohl die wichtigste Steuerart in Ihrer Ausbildung. Das gilt für die Prüfung als auch für die Praxis. In dieser Materie müssen Sie ganz einfach fit sein. Das Einkommensteuergesetz enthält nicht nur alle Vorschriften zur Besteuerung von Privatpersonen, Sie finden darin auch die notwendigen Bestimmungen über Bewertung, Abschreibung, Gewinnermittlung, Lohnsteuerabzug und Kindergeld. Nebenbei bemerkt können sich gute Kenntnisse im Einkommensteuergesetz auch für Sie persönlich im wahrsten Sinne des Wortes auszahlen: Bei Ihrer persönlichen Einkommensteuererklärung oder falls Sie später berufliche Selbständigkeit anstreben.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

6. Gewerbesteuer

Zusammenfassung
Die Gewerbesteuer ist zwar nur für einen kleineren Teil der Abschlussprüfung Thema, jedoch sind Kenntnisse auf diesem Gebiet in der Praxis unerlässlich. Seit der Abschaffung der Gewerbekapitalsteuer in 1998 ist ein großer Teil dieses Wissensgebietes weggefallen.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

7. Bewertungsgesetz

Zusammenfassung
Das Bewertungsgesetz ist seit Abschaffung der Vermögensteuer und Gewerbekapitalsteuer in seiner Bedeutung etwas in den Hintergrund getreten. In der Praxis ist es vor allem für die Erbschaftsteuer und Grunderwerbsteuer wichtig. Wenn auch nicht allzu oft in der schriftlichen Abschlussprüfung Fragen zum Bewertungsgesetz gestellt werden: Kenntnisse in diesem Gesetz gehören zum unverzichtbaren Repertoire einer guten Steuerfachkraft.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

8. Körperschaftsteuer

Zusammenfassung
Die Körperschaftsteuer hat in den letzten Jahren für die Steuerfachangestellten- prüfung an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung spiegelt eine Tatsache des Wirtschaftslebens wieder: Es gibt immer mehr Firmen, die in der Rechtsform einer juristischen Person geführt werden. Das hat natürlich auch Auswirkung auf den Kanzleialltag. In der Steuerfachangestelltenausbildung werden die elementaren Grundbegriffe des Körperschaftsteuergesetzes vermittelt. Hat man später viel mit dieser Materie zu tun, muss man weiter in die Tiefe gehen.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

9. Der steuerliche Brief

Zusammenfassung
Der sogenannte steuerliche Brief ist eine Aufgabenform, die verschiedene Kammern in die Abschlussprüfung einbauen. Hiermit lassen sich gleich mehrere Wissensgebiete und notwendige praktische Fertigkeiten abprüfen. Auch wenn Ihre Kammer nicht dazugehört: diese Aufgaben werden Ihnen für den Kanzleialltag eine wertvolle Übung sein.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

10. Prüfungen

Zusammenfassung
Hier finden Sie Zwischen- und Abschlussprüfungen, um ihren Kenntnisstand zu testen. Die einzelnen Prüfungen unterscheiden sich leicht im Aufbau, weil wir der Vielfalt der deutschen Steuerberaterkammern Rechnung tragen wollen. Während z. B. der „steuerliche Brief“ standardmäßig Bestandteil einer Abschlussprüfung der Steuerberaterkammer Nürnberg ist, wird Ihnen solch eine Aufgabenstellung in einer „Münchner oder Thüringischen Prüfung“ eher nicht begegnen. Die Anforderungen des Ausbildungsrahmenplanes sind jedoch deutschlandweit gleich. Daher eignet sich jede dieser Aufgaben für Ihre Prüfungsvorbereitung, selbst wenn die Form zu der Ihrer Kammer abweicht.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

11. Nützliche Tipps

Zusammenfassung
Hier finden Sie wertvolle Tipps rund um die Prüfung und das Thema Lernen.
Sabine Dittrich, Ilse Jürgenliemk

Backmatter

Weitere Informationen