Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Anhand eines fiktiven Forschungs- und Entwicklungsprojekts (FuE) untersucht Saskia Bardens die finanzielle Vorteilhaftigkeit von einer input- und output-orientierten steuerlichen Förderung und simuliert deren Verlauf mithilfe der Monte-Carlo-Methode. Die Analyse der Simulationsergebnisse umfasst die absolute und relative Vorteilhaftigkeit der Förderinstrumente für risikoaverse, -neutrale und risikofreudige Entscheider. Abschließend stellt sie die Frage, ob es einen Fördersatz gibt, der in den analysierten Ausgestaltungen dazu führt, dass alle Fördermodelle die gleiche Wirkung erzielen. Aufgrund seiner forschungsstarken und innovativen Industrie befindet sich Deutschland unter den führenden Staaten im internationalen Wettbewerb. Die Einführung einer steuerlichen Förderung von FuE kann einen Beitrag dazu leisten, auch in Zukunft zu den „Top-FuE-Nationen“ zu gehören.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Förderung von Forschung und Entwicklung iminternationalen Steuerwettbewerb

Saskia Vanessa Bardens

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung

Saskia Vanessa Bardens

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Modellkonzeption

Saskia Vanessa Bardens

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Analyse der Simulationsergebnisse unter Annahme derGewinnsituation auf Unternehmensebene

Saskia Vanessa Bardens

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Analyse der Simulationsergebnisse unter Annahme derVerlustsituation auf Unternehmensebene

Saskia Vanessa Bardens

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Möglichkeit zur Findung eines vorteilsgleichen Fördersatzes

Saskia Vanessa Bardens

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Erkenntnisse aus den Simulationsergebnissen

Saskia Vanessa Bardens

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digital Banking braucht Strategie und Kundenorientierung

Das englischsprachige Whitepaper „Successful Digital Banking: Aligning business strategy with technology“ untersucht, wie der Digitalisierungseifer in der Bankenbranche und eine fehlende Strategie das Kundenerlebnis beeinträchtigen – und was die zentralen Erfolgsfaktoren beim Digital Banking sind. Die Studie macht deutlich, mit welchem Eifer die Bankenbranche die Digitalisierung vorantreibt. Allerdings fühlen sich einige Kunden dabei von der Vielfalt neuer Funktionalitäten einfach überfordert. Letztlich sind digitale Strategien immer dann erfolgreich, wenn sie ein positives Kundenerlebnis über alle Touchpoints hinweg im Blick haben.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Termine online vereinbaren: Turbo für den Bankvertrieb.

Bankkunden werden immer mobiler. Sie informieren sich online über Produkte, bevor sie Kontakt zu ihrem persönlichen Berater aufnehmen. Eine Brücke zwischen Online und der Beratung vor Ort vereinfacht den Prozess und steigert die Effizienz. Jetzt mehr erfahren!