Skip to main content
main-content

04.09.2017 | Stickstoffoxide | Nachricht | Onlineartikel

Faurecia-Tochter entwickelt NOx-Nachrüstlösung

Autor:
Christiane Köllner

Amminex stellt Bluefit vor. Die Nachrüstlösung soll die NOx-Emissionen von Euro-5-Dieselfahrzeugen senken. Rund 95 Prozent des NOx lasse sich mit Bluefit aus den Diesel-Abgasen entfernen.

Das dänische Unternehmen Amminex, das seit 2016 zum Automobilzulieferer Faurecia gehört, hat mit Bluefit eine Hardware-Nachrüstlösung für die Reinigung von Dieselabgasen entwickelt. Mit dieser sollen die strengen Emissionsstandards von Euro 6 unter realen Fahrbedingungen nicht nur erfüllt, sondern unterboten worden. 

Per Nachrüstung von Euro 5 auf Euro 6 

Unabhängige Tests des Instituts für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik der Technischen Universität Graz (Österreich) unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Hausberger hätten die Effizienz von Bluefit unter realen Fahrbedingungen nachweisen können, so Amminex.

In den Tests sei ein herkömmliches mittelgroßes, drei Jahre altes Dieselfahrzeug mit einem 1,5-l-Motor (Euro 5) verwendet worden. Die Emissionen des Fahrzeugs wurden sowohl vor als auch nach der Nachrüstung des Wagens mittels PEMS-Geräten (tragbare Emissionsmesssysteme) erfasst. Die Basismessungen des Autos hätten zunächst Emissionen von 800 Milligramm (Sommer) bis zu 1.300 Milligramm (Frühling) NOx pro Kilometer ergeben, was vier bis sieben Mal mehr sei als der Euro-5-Grenzwert. Dieser erlaubt nur Emissionen von 180 Milligramm NOx pro Kilometer.

Nach dem Umbau des Autos mit Bluefit habe sich gezeigt, dass die durchschnittlichen Emissionen unter realen Fahrbedingungen auf 40 Milligramm NOx pro Kilometer reduziert wurden, so Amminex. Dieses Ergebnis liegt deutlich unter dem aktuellen Emissionsstandard von Euro 6, der 80 Milligramm NOx pro Kilometer erlaubt. Die Untersuchungen hätten belegt, dass Bluefit ohne größeren Zusatzaufwand rund 95 Prozent des NOx aus den Abgasen des Dieselfahrzeugs mit Euro 5 effektiv entferne. Neben dem PEMS-Test protokolliert Amminex kontinuierlich die Systemleistung bei allen ausgerüsteten Fahrzeugen in einer Online-Datenbank. 

Was ist Bluefit?

Die Bluefit-Lösung besteht aus zwei Hauptelementen: Eine verkleinerte Version des ASDS (Ammoniak Storage and Delivery System), das bereits bei Nutzfahrzeugen und einem SCR-Katalysator eingesetzt wird. Die ASDS ist in der Reserveradmulde installiert und der SCR-Katalysator ist an der Abgasleitung unter dem Auto angebracht. Bluefit erfordert keine Änderungen im Motorraum, der Kalibrierung des Motors, dem Diesel-Partikelfilter oder des Stromnetzes. Die Standard-Bluefit-Konfiguration hat zwei kompakte Patronen mit festem Ammoniak, was 16 Litern Adblue entspricht. Die Reichweite soll rund 15.000 Kilometer betragen, bevor es Zeit für einen zweiminütigen Patronenaustausch in einer Werkstatt ist. Einige Pkw-Modelle haben Platz für eine dritte Patrone, die die Reichweite potenziell auf mehr als 20.000 Kilometer verlängern soll.

Twintecs BNOx-SCR-System

Auch der Abgasspezialist Twintec hat ein Nachrüstsystem entwickelt, das Euro-5-Dieselfahrzeuge auf Euro 6 trimmt. Auf Basis einer für Land- und Baumaschinen entwickelten Abgasnachbehandlung mit Adblue-Einspritzung hat Twintec einen Prototyp für den Pkw-Einbau realisiert. Verbaut wurde der Prototyp in einem VW Passat TDI aus dem Baujahr 2014, der die Euro-5-Abgasnorm erfüllt. Nach Angaben von Twintec soll das BNOx-SCR-System die Stickoxide um 99 Prozent auf dem Prüfstand und um 94 Prozent unter realen Bedingungen auf der Straße reduzieren. Der ADAC hat den Twintec-Prototypen auf seinen Prüfstand gestellt und nachgemessen. Ergebnis: Der Stickstoffdioxid-Ausstoß eines dafür geeigneten Euro-5-Dieselmotors lasse sich um bis zu 90 Prozent reduzieren. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

02.08.2017 | Dieselmotor | Im Fokus | Onlineartikel

Fünf Herausforderungen für den Dieselmotor

03.05.2017 | Dieselmotor | Im Fokus | Onlineartikel

Haben Diesel-Pkw keine Zukunft?

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Ausblick in die Zukunft der Turboladertechnologie

Die Hersteller von Turboladersystemen müssen ihre Palette an technischen Lösungen ständig erweitern und an das wachsende Spektrum an Motorkonzepten anpassen. BorgWarner liefert innovative Technologien, wie den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter, Wälzlagersysteme und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für Benzinmotoren, die dem Fahrzeug der Zukunft den Weg bereiten. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Kraftstoff reduzieren und gleichzeitig Emissionen senken – ist das möglich? AVL PLUtron™ - Die Kraftstoffverbrauchsmessung der Zukunft!

AVL PLUtron erfährt eine enthusiastische Resonanz seit es im Juli auf dem Markt gekommen ist. Anwender aus dem Fahrzeugtest einschlägiger Automobilhersteller zeigen sich beeindruckt von der Qualität der Messergebnisse und von der Einfachheit der Einbindung über die CAN-Schnittstelle.

Das erfahren Sie hier!