Skip to main content
main-content

01.09.2017 | Stickstoffoxide | Nachricht | Onlineartikel

Stickoxide lassen Asphalt vorschnell altern

Autor:
Patrick Schäfer

An der TU Wien wird erforscht, welche Bestandteile der Luft für die Alterung von Asphalt verantwortlich sind. Dabei kam heraus, dass Stickoxide eine wesentliche Rolle spielen.

Die Forscher an der TU Wien wollen robustere, langlebigere Asphalt-Sorten entwickeln und haben dafür Proben im Labor ganz gezielt unterschiedlichen Gasen ausgesetzt. In einer speziellen Methode wird Gas unter leichtem Druck unter die Gesteinsmischungen gepumpt, damit es durch die winzigen Öffnungen des porösen Asphalts eindringt und dort chemische Reaktionen wie Oxidation auslöst. 

Weder molekularer Sauerstoff (O2) noch das reaktivere Ozon (O3) haben dem Asphalt dabei wesentlich geschadet, was die Forscher verwunderte: "Tatsächlich führt Ozon zu einer Alterung des Asphalts, aber bei Weitem nicht in dem Ausmaß, wie wir es von Messungen an echten Bohrkernen aus der Straße kennen", sagt Bauingenieur Professor Bernhard Hofko vom Institut für Verkehrswissenschaften der TU Wien. 

Vorzeitige Alterung des Asphalts durch Stickoxide

In diesem von Daniel Steiner entwickelten Verfahren zeigte sich schließlich, dass ein hoher Anteil des Reizgases Stickoxid eine vorschnelle Alterung des Straßenbelags auslöst: "Durch Druckluft, die mit Ozon und Stickoxid angereichert ist, können wir die Alterung des Straßenbelags sehr realitätsnah simulieren", so Steiner. Anhand der Ergebnisse sind Voraussagen von Langzeitverhalten verschiedener Asphaltsorten nun möglich.

"Die Alterung von Asphalt führt zu einer Versprödung, vor allem die Rissanfälligkeit im Winter wird im Lauf der Zeit größer", so Hofko. Aber auch die Recylingfähigkeit des Materials leidet. Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Luft sind nicht nur ein gesundheitliches Risiko, sondern führen nachweislich auch dazu, dass Straßen häufiger saniert werden müssen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.09.2017 | Im Fokus | Ausgabe 9/2017

Die Zukunft des Verbrennungsmotors Jetzt mal zur Sache

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Konstruktive Grundlagen des Straßenbaus

Quelle:
Angewandter Straßenbau

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

HyperForm® bietet leichte und kosteneffiziente Stähle für die gesamte Fahrzeugstruktur

Höhere Umformbarkeit verbessert Gewicht, Kosten und Leistung
Dank großer Anstrengungen und neuer Technologien zur Senkung der Abgasemissionen gelingt es den Automobilherstellern derzeit, die aktuellen internationalen Auflagen zu erfüllen. Als Schlüsseltechnologie auf Materialseite spielt der Fahrzeugleichtbau eine große Rolle. Hier verlagert sich der Fokus von der bloßen CO₂-Reduzierung hin zu einer zusätzlichen Verringerung der zugehörigen Kosten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL BENCHMARK VON SERIENBATTERIEN

AVL bietet als unabhängiger Engineering Dienstleister einfach zugängliches Expertenwissen zu Batterieentwicklungen weltweit an.  Das AVL Benchmarking Programm liefert damit vergleichendes Wissen über den neuesten Stand der Technik und Entwicklungsmethodik bei leistbarem Budgetumfang.
Jetzt mehr erfahren!