Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

27.06.2017 | Ausgabe 4/2017

Learning & Behavior 4/2017

Strategic interactions: Games of the Ju|’hoan

Zeitschrift:
Learning & Behavior > Ausgabe 4/2017
Autor:
Alex de Voogt

Abstract

Three strategic games played by the Ju|’hoan—a board, a card, and a gesture game—complicate the rhetorics that suggest an evolutionary or psychological significance of play. They are mostly played by adults, although every individual adult does not necessarily engage in each game. The Ju|’hoan card and board game practices were transmitted through contact across large parts of Botswana and Namibia, while the gesture game n!àì has been known in other San communities. It suggests that the significance of strategic games is more likely found in its potential for social interaction (i.e., allowing to overcome cultural divides) than in evolution and psychology. Within the anthropological literature, strategy games were thought to be absent in egalitarian societies, such as that of the Ju|’hoan. Here, the roles of power, competition, and winning were thought to be disruptive and unwanted. A closer examination of the details behind the Ju|’hoan games shows that not only were strategy games adopted and adapted from neighboring societies but that the game of n!àì was developed by the Ju|’hoan into a competitive one. The evolutionary or psychological significance of play is informed by studies on individual play, children’s play, and games with informal rules. When considering strategic games throughout history, it is their role of facilitator rather than the playing practice itself that makes games relevant across languages, cultural divides, and sociopolitical boundaries.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Learning & Behavior 4/2017 Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Voraussetzungen für die wirtschaftliche additive Fertigung

Viele Unternehmen stellen die technische Umsetzbarkeit oder die Wirtschaftlichkeit additiv gefertigter Produkte in Frage und zögern bei der Anwendung. Mit einer neuen Denkweise führt die additive Fertigung jedoch zu höherer Wirtschaftlichkeit und Vorteilen im Wettbewerb, wie Kegelmann Technik in diesem Beitrag beschreibt.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise