Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

In den letzten zwei Dekaden ist mit dem Mobilfunk eine Dienstleistungsbranche entstanden, die sich durch sehr hohe Fixkostenanteile, eine Penetrationsrate von teilweise über 100Prozent, stetig fallende Preise pro Leistungseinheit und zun- mend geringe Margen auszeichnet. Zugleich sind ein geringer Verbreitungsgrad entwickelter Kostenmanagementansätze und Probleme bei der Abbildung der sehr hohen Fixkosten in den in praxi eingesetzten Systemen des Kostenmanagements zu konstatieren. Für Unternehmen im Mobilfunk sind unter diesen Rahmenbedingungen die Entwicklung und der Einsatz geeigneter Kostenmanagementansätze kritisch für den zukünftigen Erfolg am Markt. Herr Dr. Detscher entwickelt in seiner Dissertatio- schrift ein Konzept eines für den Mobilfunk geeigneten Ansatzes des strategischen Kostenmanagements und bearbeitet damit ein sehr aktuelles Thema, das sowohl für die Wissenschaft als auch für die unternehmerische Praxis von großem Interesse ist. Der Verfasser führt eine empirische Untersuchung zum Status quo des Kost- managements bei Mobilfunkbetreibern durch und weist überzeugend nach, dass das Kostenmanagement im Mobilfunk einseitig auf die Kontrolle der Kosten fokussiert. Die strategische Orientierung des Kostenmanagements ist hingegen häufig nicht ausgereift oder wird negiert. Unter Verwendung einer beeindruckenden Datenbasis einer internationalen Unternehmensberatung aus einem mehrjährigen Benchmark untersucht der Autor die wesentlichen Kostentreiber im Mobilfunk und konzipiert ein eigenständiges Kennzahlensystem für das Kostenmanagement. Darauf aufbauend wird ein Benchmark basierter Ansatz des Kostenmanagements entwickelt sowie mit Hilfe von Experteninterviews erweitert und validiert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Die Mobilfunkindustrie und die Mobilfunkbetreiber im Speziellen haben bis vor wenigen Jahren ein starkes Wachstum in ihren Nutzer- und Umsatzzahlen in fast allen Märkten weltweit gezeigt. In der Mehrzahl der Märkte, insbesondere in denen Westeuropas, erfährt die Mobilfunkindustrie mittlerweile eine Marktkonsolidierung. Die Preise für Standardmobilfunkdienstleistungen wie Sprachtelefonie oder Kurzmitteilungen fallen in den wichtigen Mobilfunkmärkten aufgrund des in den zunehmend saturierten Mobilfunkmärkten Europas entstehenden Preisdrucks stetig, wie untenstehende Abbildung beispielhaft für den deutschen Markt zeigt.
Stefan Detscher

2. Grundlagen des Kostenmanagements und Benchmarkings bei Mobilfunkbetreibern

Im folgenden Kapitel soll ein Theorierahmen für Kostenmanagement und Benchmarking bei Mobilfunkbetreibern erarbeitet werden. Hierzu sollen die in der Literatur benannten Ansätze für Kostenmanagement und -steuerung kritisch gewürdigt sowie die Grundlagen des Benchmarking und insbesondere des Kostenbenchmarking dargestellt werden. Des Weiteren erfolgt die definitorische und technologische Abgrenzung des Untersuchungsobjektes Mobilfunkbetreiber. Als letzter Schritt wird eine internationale Kostenbenchmarkingstudie für Mobilfunkbetreiber vorgestellt, deren Daten Grundlage für zahlreiche Analysen im weiteren Verlauf der Arbeit sein werden.
Stefan Detscher

3. Status quo des Kostenmanagements bei Mobilfunkbetreibern

Nach einer kurzen Beschreibung der Methodik sollen in diesem Kapitel als erster Schritt die Status quo-Untersuchung sowie die Evaluierung der Zielausrichtung konzipiert werden, wofür ein Fragebogen für eine Umfrage unter Mobilfunkbetreibern erstellt wird. In einem zweiten Schritt wird die Untersuchung durchgeführt und die Ergebnisse pro Teilbereich des Kostenmanagements ausgewertet.
Stefan Detscher

4. Ableitung eines Benchmark basierten Kennzahlensystems für das Kostenmanagement

Basierend auf den Erkenntnissen des Vorkapitels sollen in Kapitel vier zentrale Determinanten für die strategische Kostensteuerung eines Mobilfunkbetreibers in der Form von Kostenblöcken, -faktoren und -treibern identifiziert werden und als Kennzahlensystem für die Unternehmenssteuerung nutzbar gemacht werden. Ziel ist es, mit dem Kennzahlensystem die für die Profitabilität maximierende und strategieadäquate Höhe der Ausgaben als auch deren Allokation auf die einzelnen Unternehmensfunktionen zu bestimmen und die Prozessausgestaltung sowie Budgets dahin gehend zu optimieren.
Stefan Detscher

5. Entwicklung eines Benchmark basierten strategischen Kostenmanagementansatzes

Im folgenden Kapitel soll ein Konzept für einen auf Benchmarks basierten Managementansatz für die strategieadäquate Kostensteuerung entwickelt werden, welches branchenspezifisch auf Mobilfunkbetreiber angepasst ist und das für den Gesamtbetreiber profitabilitätsmaximierend wirkt. Nach einer kurzen Beschreibung des methodischen Vorgehens wird ein Kostenmanagementansatz entworfen, welcher als Basis sowohl die bisherigen Forschungsergebnisse aus der Literatur nutzt als auch die Ergebnisse der Status quo-Analyse aus Kapitel drei als Grundlage berücksichtigt. In einem zweiten Schritt wird der erarbeitete Managementansatz durch Experteninterviews hinsichtlich seiner Umsetzbarkeit in der Unternehmenspraxis geprüft. Als letzter Schritt wird das finale Zielkonzept des Ansatzes aufgestellt und nach den Clustern der Mobilfunkbetreiber differenziert.
Stefan Detscher

6. Zusammenfassung und Ausblick

Der in der Arbeit beschriebene Markt-, Preis- und Kostendruck breitet sich mit steigender Marktsaturierung in immer mehr Märkten zunehmend stärker aus. Auch erreichen die Betreiber in Wachstumsmärkten mehr und mehr die Größe, in der prozessuale und organisatorische Komplexität entstehen. Wie die Clusterauswertung im Vorkapitel zeigt, werden sich somit immer mehr Betreiber mit steigender Intensität mit dem Thema strategisches Kostenmanagement beschäftigen und ein entsprechendes Konzept wie das in der Arbeit entwickelte implementieren müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Damit wird sich die Nutzung von professionellen Kostenmanagementkonzepten wie schon in den Vorjahren weiter verbreiten.
Stefan Detscher

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise