Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2011 | Original Article | Ausgabe 3/2011

Environmental Earth Sciences 3/2011

Streamflow changes and its influencing factors in the mainstream of the Songhua River basin, Northeast China over the past 50 years

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 3/2011
Autoren:
Chiyuan Miao, Lin Yang, Baoyuan Liu, Yang Gao, Sile Li

Abstract

The Songhua River plays a key role in the national development of China, owing to its unique natural condition and resources. Recent changes in the streamflow in the Songhua River are important with regard to local sustainable development and management under the background of global warming and aggravating soil erosion. In order to detect changes in the streamflow, two streamflow series from 1955 to 2004 (observed at the Harbin and Jiamusi stations) in the mainstream of Songhua River basin were obtained, and methods of statistical analysis, wavelet transform, and double mass analysis were employed to analyze the data. Reasons for the changes to the streamflow are discussed with respect to natural and man-made drivers. The results show the following: (1) From 1955 to 2004, the streamflow series present obvious declining trends. (2) The streamflow series followed the pattern of a wet–dry–wet–dry cycle pattern over the past 50 years. In the mainstream of Songhua River, wet years mainly occurred during the periods of 1955–1966 and 1984–1993, while dry years mainly occurred in the 1970s and after 2000. (3) Within the 50-year scale, the streamflow series appeared in the main periods of circa 33-, 13- and 4-year, in which the 33-year periodicity is the strongest. (4) Precipitation and temperature directly influenced the streamflow in the mainstream of the basin. The discharge was positively correlated with the precipitation and negatively correlated with the temperature. In addition, human activity was another important driving factor for streamflow change. (5) In the mainstream of Songhua River basin, the influences on streamflow can be divided into three periods: 1955–1976, 1977–1997, and 1998–2004. In the first period climate change played a dominant role, and during the latter two periods human influences were enhanced significantly.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2011

Environmental Earth Sciences 3/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise