Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

02.01.2019 | Original Paper

Strength Anisotropy of Rock with Crossing Joints: Results of Physical and Numerical Modeling with Gypsum Models

Zeitschrift:
Rock Mechanics and Rock Engineering
Autoren:
Lifu Chang, Heinz Konietzky, Thomas Frühwirt
Wichtige Hinweise

Publisher’s Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

The geometric and mechanical characteristics of multiple intersecting joints can govern the strength anisotropy behavior of a rock mass. Laboratory uniaxial compression tests with artificial rock-like material (gypsum) were conducted to investigate the strength anisotropy behavior of jointed specimens. Three special kinds of gypsum were used to ensure that the handmade joints have a user-defined-strength for all samples. Specimens with one or two crossing joints covering more than 20 angle configurations and two different property sets were prepared and tested. The strength anisotropy behaviors of specimens with constant joint angles (90°, 80°, 60°, 45°, and 30°) were investigated, and the failure mechanisms were assessed through the damage pattern of the colored gypsum. The details of the design scheme and figures of the evaluated experimental results are presented in this paper. A new equivalent continuum model, called the multi-joint model, is developed for jointed rock masses that contain up to three arbitrary persistent joint sets. The Mohr–Coulomb yield criterion is used to check failure of the intact rock and the joints. The multi-joint model is implemented into the finite difference method code FLAC and compared with the distinct element method code UDEC. The experimental results are used to verify the developed multi-joint constitutive model and to investigate the behavior of jointed specimen. Experimental observations agree well with the simulation results and analytical solutions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise