Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.09.2017 | Ausgabe 4/2017 Open Access

Journal of Modern Transportation 4/2017

Stress concentration coefficients of optimized cope-hole welded detail

Zeitschrift:
Journal of Modern Transportation > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Ping Liao, Renda Zhao, Xing Wei, Yi Jia, Lingzhi Cui, Yongbao Wang

Abstract

The fatigue performance of optimized welded detail has been investigated by fatigue experiments of three welded specimens under different loadings. In addition, local finite element models of this welded detail were established using finite element software ANSYS. The influences of different factors such as plate thickness, plate gap and initial geometric imperfections on the stress concentration coefficient (SCC) were discussed. The experimental results indicate that the fatigue life of three specimens for this welded detail is 736,000, 1,044,200 and 1,920,300 times, respectively. The web thickness, the filler plate thickness and the initial geometric imperfection have relatively less effect on the SCCs of this welded detail. However, cope-hole radius is influential on the SCCs of the web and the weld. The SCC of weld is significantly affected by the weld size and plate gap, but the SCCs of other parts of the welded detail are hardly affected by the plate gap.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Journal of Modern Transportation 4/2017 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise