Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

Stressmanagement für Führungskräfte im Vertrieb

verfasst von: Thomas Trilling

Erschienen in: Führung von Vertriebsorganisationen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Thomas Trilling diskutiert Stressmanagement für Führungskräfte im Vertrieb. Er skizziert zunächst die Bedeutung von Stress im Vertrieb und charakterisiert die Führungskraft in ihrer Vorbildrolle beim Umgang mit Stress. Anschließend entwirft er Grundpfeiler einer leistungsorientierten Vertriebskultur ohne Stress.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 15 Tage kostenlos.

Literatur
Zurück zum Zitat Asberg, M., Nygren, A., & Rylander, G. (2002). Work-related stress and its consequences. Stress and burn-out, A growing problem for non-manual workers. International Metalworkers’ Federation. Asberg, M., Nygren, A., & Rylander, G. (2002). Work-related stress and its consequences. Stress and burn-out, A growing problem for non-manual workers. International Metalworkers’ Federation.
Zurück zum Zitat Bamberger, C. M. (2007). Stress-Intelligenz: So finden Sie Ihren optimalen Stress-Level und gewinnen Lebensenergie. München: Knaur Kreativ. Bamberger, C. M. (2007). Stress-Intelligenz: So finden Sie Ihren optimalen Stress-Level und gewinnen Lebensenergie. München: Knaur Kreativ.
Zurück zum Zitat Bittner, G., & Koepchen, J. (2006). Mentale Medizin, Gesundheit beginnt im Kopf – eine Einführung: Perspektiven und Möglichkeiten einer neuen Medizin (2. Aufl.). Essen: Bittner. Bittner, G., & Koepchen, J. (2006). Mentale Medizin, Gesundheit beginnt im Kopf – eine Einführung: Perspektiven und Möglichkeiten einer neuen Medizin (2. Aufl.). Essen: Bittner.
Zurück zum Zitat Buchhorn, E. (2004). Haltlos im Chaos. Manager-Magazin, 34(1). Buchhorn, E. (2004). Haltlos im Chaos. Manager-Magazin, 34(1).
Zurück zum Zitat Fredrickson, B., & Losada, M. (2005). Positive affect and the complex dynamics of human flourishing. American Psychologist, 60(7), 678–686. CrossRef Fredrickson, B., & Losada, M. (2005). Positive affect and the complex dynamics of human flourishing. American Psychologist, 60(7), 678–686. CrossRef
Zurück zum Zitat Grochowiak, L. (1999). Das NLP Master Handbuch: Erlernen Sie NLP auf Master-Niveau. Paderborn: Junfermann. Grochowiak, L. (1999). Das NLP Master Handbuch: Erlernen Sie NLP auf Master-Niveau. Paderborn: Junfermann.
Zurück zum Zitat Haufe Akademie. (2009). Führungskräftestudie 2009, Work-Life-Balance und Führungsverhalten. Freiburg: Haufe Akademie. Haufe Akademie. (2009). Führungskräftestudie 2009, Work-Life-Balance und Führungsverhalten. Freiburg: Haufe Akademie.
Zurück zum Zitat Kienbaum. (2011). Kienbaum-Studie „Unternehmenskultur 2011 – Rolle und Bedeutung“. Gummersbach: Kienbaum. Kienbaum. (2011). Kienbaum-Studie „Unternehmenskultur 2011 – Rolle und Bedeutung“. Gummersbach: Kienbaum.
Zurück zum Zitat Leka, S., Griffiths, A., & Cox, T. (2003). Protecting workers health, Series No. 3 Work organisation and stress. (Systematic problem approaches for employers, managers and trade union representatives.) Institute of Work, Health and Organisations. Leka, S., Griffiths, A., & Cox, T. (2003). Protecting workers health, Series No. 3 Work organisation and stress. (Systematic problem approaches for employers, managers and trade union representatives.) Institute of Work, Health and Organisations.
Zurück zum Zitat Loehr, J. E. (1991). Persönliche Bestform durch Mentaltraining für Sport, Beruf und Ausbildung (2. Aufl.). München: BLV. Loehr, J. E. (1991). Persönliche Bestform durch Mentaltraining für Sport, Beruf und Ausbildung (2. Aufl.). München: BLV.
Zurück zum Zitat McCarty, R. (2000). Fight-or-Flight Response. In G. Fink (Hrsg.), Encyclopedia of stress (S. 143–145). San Diego/London: Academic Press. McCarty, R. (2000). Fight-or-Flight Response. In G. Fink (Hrsg.), Encyclopedia of stress (S. 143–145). San Diego/London: Academic Press.
Zurück zum Zitat Nyberg, A. (2009). The impact of managerial leadership on stress and health among employees, Department of Public Health Sciences, NASP – National prevention of suicide and mental health. Stockholm: Karolinska Institutet. Nyberg, A. (2009). The impact of managerial leadership on stress and health among employees, Department of Public Health Sciences, NASP – National prevention of suicide and mental health. Stockholm: Karolinska Institutet.
Zurück zum Zitat Oetting, M. (2006). So entkommen Sie der Falle Stress, ein Selbstlernbuch mit Trainingsbausteinen auf Grundlage der Standards der Weltgesundheitsorganisation WHO. Hamburg: Feldhaus. Oetting, M. (2006). So entkommen Sie der Falle Stress, ein Selbstlernbuch mit Trainingsbausteinen auf Grundlage der Standards der Weltgesundheitsorganisation WHO. Hamburg: Feldhaus.
Zurück zum Zitat Schaffer-Suchomel, J., Krebs, K., & Dahlke, R. (2006). Du bist, was Du sagst: Was unsere Sprache über unsere Lebenseinstellung verrät. München: mvg. Schaffer-Suchomel, J., Krebs, K., & Dahlke, R. (2006). Du bist, was Du sagst: Was unsere Sprache über unsere Lebenseinstellung verrät. München: mvg.
Zurück zum Zitat Trilling, T. (2012). Druck und Stress im Vertrieb positiv nutzen: So steigern Sie berufliche Performance und Lebensqualität. Wiesbaden: Springer Gabler. Trilling, T. (2012). Druck und Stress im Vertrieb positiv nutzen: So steigern Sie berufliche Performance und Lebensqualität. Wiesbaden: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Watzlawik, P. (2000). Anleitung zum Unglücklichsein (21. Aufl.). München: Pieper. Watzlawik, P. (2000). Anleitung zum Unglücklichsein (21. Aufl.). München: Pieper.
Metadaten
Titel
Stressmanagement für Führungskräfte im Vertrieb
verfasst von
Thomas Trilling
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-26727-8_25