Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Der Rohrleitungstransport flüssiger wie gasförmiger Medien hat Tradition und Aktualität, Rolle und Bedeutung dieser Transportart bedürfen keiner näheren Erläuterung. Eine nicht weniger wichtige Rolle spielt auch die Förderung von Flüssigkeit-Feststoff- oder Gas-Feststoff-Gemischen durch Rohrleitungen bzw. Rohrleitungssysteme. Folgende Vorteile kennzeichnen diese Transportarten und bilden eine wichtige Grundlage für den ökonomischen Einsatz im kontinuierlichen Produktionsprozeß und im Umschlagbetrieb:
1.
einfacher, raumsparender und anpassungsfähiger Aufbau,
 
2.
hohe Arbeitsproduktivität und gute Automatisierbarkeit,
 
3.
äußerst geringe Umweltbelastung,
 
4.
kontinuierliche Gutströme mit guter Regelbarkeit sowie
 
5.
einfache Förderstromverzweigungen.
 
Herbert Buhrke, Hans Joachim Kecke, Hansjürgen Richter

2. Grundlagen

Zusammenfassung
Zweiphasensysteme, wie sie beim hydraulischen und pneumatischen Transport vorliegen, gestatten keine geschlossene Integration über den zu betrachtenden Raum. Eine wichtige Grundlage ist die Mechanik der Kontinua. Das Trägermedium, den Raum allseitig ausfüllend, bildet gewissermaßen das Basissystem. Seine Stoffeigenschaften sind zumeist umfassend bekannt und über den Rohrquerschnitt konstant.
Herbert Buhrke, Hans Joachim Kecke, Hansjürgen Richter

3. Hydraulischer Transport

Zusammenfassung
Mit Bezug auf die im Abschnitt 2.3. dargelegten Spezifika der Zweiphasenströmung fest-flüssig erscheint es zweckmäßig, nur zwischen homogenen und heterogenen Systemen zu unterscheiden. Bedingt durch die Unterschiede in den Bewegungsvorgängen der Systeme ergibt sich eine differenzierte Herangehensweise bei der Beschreibung der Bewegung dieser Gemische. Ihr äußeres Erscheinungsbild als Rohrleitungskennlinie stellt sich entsprechend unterschiedlich dar (Bild 3.1).
Herbert Buhrke, Hans Joachim Kecke, Hansjürgen Richter

4. Pneumatischer Transport

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die wichtigsten Ansätze zur Beschreibung der Feststoffbewegung in Rohrleitungen pneumatischer Förderer zusammengestellt. Ihre kritische Wertung und Anwendung soll den nachfolgenden Abschnitten vorbehalten sein.
Herbert Buhrke, Hans Joachim Kecke, Hansjürgen Richter

Backmatter

Weitere Informationen