Skip to main content
main-content

04.10.2018 | Strukturwerkstoffe | Nachricht | Onlineartikel

Verleihung der Taylor Medaille 2018

Autor:
Nadine Winkelmann
1:30 Min. Lesedauer

Die Taylor Medaille ging dieses Jahr an Dr. Markus Zeis vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University für seine wissenschaftliche Arbeit zur Aufstellung einer Prozesssignatur für die Funkenerosion, ein Fertigungsverfahren mit thermisch/chemischen Wirkungen auf das Werkstück.

Auf ihrer Generalversammlung in Tokyo hat die Internationale Akademie für Produktionstechnik (CIRP) Dr. Markus Zeis, Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University, die Taylor Medaille verliehen. Die Verleihung erfolgte in der Eröffnungsveranstaltung durch den Präsidenten der Akademie, Prof. Don A. Lucca. Die "F.W. Taylor-Medaille des CIRP" ist eine Auszeichnung für junge, herausragende Forscher, die originelle wissenschaftliche Arbeiten zu Themen aus dem Bereich der CIRP verfassen. Dr. Markus Zeis erhält diese Auszeichnung für seine im Jahr 2017 in Lugano vorgetragene CIRP Veröffentlichung "Deformation of thin graphite electrodes with high aspect ratio during sinking electrical discharge machining". Hier beschreibt er erstmals Ansätze zur Aufstellung einer Prozesssignatur für die Funkenerosion, ein Fertigungsverfahren mit thermisch/chemischen Wirkungen auf das Werkstück. 

Dr. Markus Zeis studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Luft- und Raumfahrttechnik an der RWTH Aachen University. Während seines Studiums arbeitete er für ein halbes Jahr bei Airbus im A380-Programm in Toulouse, Frankreich. Herr Zeis hält einen Doktortitel im Maschinenbau (Fertigungstechnik) und einen Doktortitel in der Naturwissenschaft (Physik). Zuletzt leitete er verschiedene Forschungsgruppen auf dem Gebiet der nicht-konventionellen Fertigungstechnologien am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) in Aachen. Seit März 2018 arbeitet Dr. Zeis für den Triebwerkshersteller MTU Aero Engines in München, wo er weiterhin auf dem Gebiet der Fertigungstechnologien tätig ist.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

10.03.2017 | Spanen + Trennen | Im Fokus | Onlineartikel

Herausfordernde Hartmetalle

15.01.2018 | Werkstoffprüfung + Materialanalyse | Im Fokus | Onlineartikel

Von Diamant zu Graphit

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise