Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

07.06.2016 | Ausgabe 12/2016

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 12/2016

Study of electrochemically grown copper indium diselenide (CIS) thin films for photovoltaic applications

Zeitschrift:
Journal of Materials Science: Materials in Electronics > Ausgabe 12/2016
Autoren:
Ashwini B. Rohom, Priyanka U. Londhe, Ganesh R. Bhand, Manorama G. Lakhe, Nandu B. Chaure

Abstract

CIS thin films have been grown electrochemically from an aqueous electrolyte at room temperature on fluorine doped tin oxide coated glass substrate at different deposition potentials ranging from −0.7 to −1.0 V versus Ag/AgCl reference electrode. Cyclic voltammetry was studied at slow scan rate to optimize the deposition potential. The thin film samples were selenized in a tubular furnace at 400 °C for 20 min. X-ray diffraction and Raman analysis was used to study the structural properties. Optical absorption, scanning electron microscopy and energy dispersive X-ray analysis (EDAX) have been used to investigate the band-gap, surface morphology and compositional analysis. Electrical properties were studied with the help of current–voltage measurements. Conductivity type for CIS thin films was studied by using photo-electrochemical study. The prominent reflections (112), (204/220) and (312/116) of tetragonal chalcopyrite CIS have been revealed for all as-grown and selenized samples. The energy band gap of the selenized CIS thin film deposited at various deposition potentials was found to be ~1.03 to 1.24 eV. Granular, uniform and void free surface was observed in as-prepared sample, while large clusters were noticed in selenized samples. EDAX results reveal that the stoichiometric CIS thin film are deposited −0.8 V, however, Cu-rich and In-rich CIS layers were grown at lower and higher cathodic deposition potentials, deviated from −0.8 V. The values ideality factor (η) calculated from I–V measurements were found to be decreased upon selenization. The Raman spectra of stoichiometric CIS thin film shows dominant A1 mode with spectral features sensitive to the microcrystalline quality of the layers. A ordered defect compound layer and secondary phases of CuSe are observed in In-rich and Cu-rich CIS layers, respectively.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 12/2016Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise