Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

28.04.2018 | Ausgabe 18/2018

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 18/2018

Study of the effect of the synthesis temperature on the photoluminescent properties of InP@ZnS nanocrystals

Zeitschrift:
Journal of Materials Science: Materials in Electronics > Ausgabe 18/2018
Autoren:
F. Angel-Huerta, M. P. González-Araoz, J. S. Arias-Cerón, J. F. Sánchez-Ramírez, J. Díaz-Reyes, J. L. Herrera-Pérez, J. G. Mendoza-Álvarez

Abstract

In this work reports the synthesis and the characterization of InP@ZnS nanocrystals prepared by the colloid chemistry method at different synthesis temperatures. Varying the reaction temperature from 100 to 320 °C was possible to control the formation of the ZnS-shell on InP nanocrystals. The results of the nanocrystals chemical composition obtained by energy-dispersive X-ray spectroscopy demonstrated that with the increase of the reaction temperature the particles are obtained with a better stoichiometric ratio. By X-ray diffraction analysis and Raman scattering reveal that semiconductor nanocrystals showed the zinc blende crystalline phase in the direction (111), which was confirmed by high resolution transmission electron microscopy. The average nanocrystals sizes (2–10 nm) were estimated by the Wang equation, which are confirmed analysing the grain average diameter by transmission electron microscopy measurements. The nanocrystal sizes indicate a high quantum confinement because of they are lower than the InP exciton Bohr radius. The obtained semiconductor nanocrystals presented crystalline structure InP-core@ZnS-shell, uniformity in size and exhibit a dependence of emission in the range from 450–650 nm measured by UV–Vis spectroscopy, which allowed obtaining the bandgap of the nanostructures. The bandgap energy could be tuned from 3.73 to 2.38 eV through the variation of the synthesis temperature. The emission peak in InP-core varied as a function of quantum dots size, ranged in the 2.61–2.17 eV region. The InP@ZnS nanocrystals present a high passivation for samples synthetized at 300 °C.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 18/2018

Journal of Materials Science: Materials in Electronics 18/2018 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise