Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

28.02.2017 | Original Contribution | Ausgabe 4/2017

Colloid and Polymer Science 4/2017

Study on bulk preparation and properties of glycidyl azide polymer with hydroxyl-terminated polyether elastomers obtained through step-wise curing process

Zeitschrift:
Colloid and Polymer Science > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Yajin Li, Song Ma, Jingke Deng, Yunjun Luo
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00396-017-4050-8) contains supplementary material, which is available to authorized users.
Research Highlights:
1. The step-wise curing condition is determined based on the thermodynamic parameters of each simplex elastomer, which is 45 °C-3d then 60 °C-4d.
2. The network structure model is depicted combined extension test with dynamic mechanical analysis.
3. The IPN’s network could be obtained through the step-wise curing process, in which the P(EO-co-THF)/N100 domains act as crosslinking joints compared to GAP/N100 domains and eventually cause the constrained effect.
4. The blending elastomers have a promising application in military materials.

Abstract

A series of glycidyl azide polymer (GAP) with hydroxyl-terminated poly(ethylene oxide-co-tetrahydrofuran) (P(EO-co-THF)) polymer networks of various functional molar ratios (R) and different GAP contents have been prepared through the step-wise curing process. The step-wise curing condition is determined based on the thermodynamic parameters of each simplex elastomer system, which is 45 °C-3d then 60 °C-4d. The mechanical properties of the elastomers have been improved from 1.88 to 2.11 MPa in WGAP = 50% under that condition, which is caused by the formation of the larger-sized mesh structure and in consequence the effective elastic strands increase. Meanwhile, the dynamic mechanical analysis (DMA) reveals that the glass transition temperatures of the elastomers are approximately −62.42 and −26.96 °C, respectively. Moreover, it can be concluded through DMA that the P(EO-co-THF) domains act as the main crosslinking joints compared with the GAP/N100 domains and thus cause the constrained effect. Combining extension test with DMA results, the network model of the elastomers is depicted. In addition, the thermal stabilities of the blending elastomers have also been studied, and their thermal stabilities meet the requirements of military materials.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Colloid and Polymer Science 4/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

in-adhesivesMKVSNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Technisches Interface Design - Beispiele aus der Praxis

Eine gute Theorie besticht nur darin, dass am Ende einer Entwicklung sinnvolle und nutzergerechte Produkte herauskommen. Das Forschungs- und Lehrgebiet Technisches Design legt einen starken Wert auf die direkte Anwendung der am Institut generierten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Die grundlegenden und trendunabhängigen Erkenntnisse sind Grundlage und werden in der Produktentwicklung angewendet. Nutzen Sie die Erkenntnisse aus den hier ausführlich dargestellten Praxisbespielen jetzt auch für Ihr Unternehmen.
Jetzt gratis downloaden!

Marktübersichten

Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

Bildnachweise