Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Konsumenten wählen im Zuge der Digitalisierung immer öfter Subskriptionen bzw. Abonnements, um ihre Einkäufe zu automatisieren. Im Mittelpunkt des essentials von Severin Friedrich Bischof und Thomas Rudolph stehen Subskriptionen für Konsumgüter, die von Konsumenten in der Vergangenheit in stationären Handelsgeschäften gekauft wurden. Die Autoren beschreiben, welche Arten von Subskriptionen heute eine Rolle spielen und in welchen Branchen diese zukünftig besonders beliebt werden. Sie definieren vier unterschiedliche Subskriptionstypen, die sich hinsichtlich ihres Überraschungs- und Personalisierungsgrades unterscheiden. Das essential hilft, mit passenden Subskriptionsdiensten auf das veränderte Kundenverhalten einzugehen und die Chancen dieses neuen Erlösmodells im Einzelhandel zu nutzen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Wann haben Sie das letzte Mal ein Lied als MP3 gekauft? Wahrscheinlich kommt Ihnen dies genauso antiquiert vor wie der Kauf eines Musikalbums als CD, geschweige denn als Vinylplatte. Wobei…letztere erleben ja gerade eine kleine Renaissance. Aber lassen Sie uns nicht abschweifen.
Severin Friedrich Bischof, Thomas Rudolph

Kapitel 2. Die vier Grundtypen von Subskriptionen

Zusammenfassung
Wie eingangs erwähnt, agiert eine Vielzahl von Anbietern im Subskriptionsmarkt. Allein in den USA zählt der Subskriptionsmarktplatz mehr als 2700 Anbieter (Cratejoy 2018). Diese Anbieter unterscheiden sich teils stark voneinander, weshalb eine Typologie der im Markt existierenden Subskriptionsanbieter zweckmässig erscheint.
Severin Friedrich Bischof, Thomas Rudolph

Kapitel 3. Das Kundenverhalten im Hinblick auf verschiedene Subskriptionstypen

Zusammenfassung
Die im Markt existierenden Subskriptionstypen unterscheiden sich aufgrund ihrer Überraschungs- und Personalisierungsmechanismen genauso sehr voneinander wie die Reaktionen von Konsumenten auf die selbigen. Es bietet sich daher an, das Kundenverhalten hinsichtlich des grundsätzlichen Interesses sowie der Kauf- und Kündigungswahrscheinlichkeit der Subskriptionstypen zu untersuchen. Besonders relevant ist hierbei eine nach Produktkategorien differenzierende Betrachtung, sodass Sie als Leser dieses Buchs die Anwendbarkeit, Chancen und Herausforderungen einzelner Subskriptionstypen in Ihrer Branche einzuschätzen vermögen.
Severin Friedrich Bischof, Thomas Rudolph

Kapitel 4. Handlungshinweise zum Aufbau von Subskriptionsdiensten

Zusammenfassung
Dieses Kapitel widmet sich der Umsetzung einer subskriptionsbezogenen Geschäftsidee und präsentiert erste Handlungsempfehlungen, die interessierte Manager zur Hand nehmen können. Die Erkenntnisse basieren auf Interviews mit Geschäftsführern von namhaften Subskriptionsanbietern (Rudolph et al. 2017). Hierfür wurden sieben qualitative Interviews mit Führungskräften verschiedener Abonnementfirmen aus den Branchen Lebensmittel, Mode und Kosmetik geführt.
Severin Friedrich Bischof, Thomas Rudolph

Kapitel 5. Ausblick

Zusammenfassung
Subskriptionen und der automatisierte Handel repräsentieren technologiebasierte Erlösmodellinnovationen, die im digitalen Zeitalter Mehrwert für Kunden und Unternehmen schaffen können. Marketingspezialisten sind ständig auf der Suche nach innovativen Wegen, um den Einkauf von Verbrauchern zu vereinfachen oder zu emotionalisieren. Unser Buch zeigt, dass Subskriptionen für beide Zwecke verwendet werden können und ermöglicht Managern, ein passendes Subskriptionsangebot zu entwickeln, welches einen Mehrwert für Konsumenten bietet: mehr Convenience und/oder Inspiration.
Severin Friedrich Bischof, Thomas Rudolph

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise