Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 2/2014

Environmental Management 2/2014

Sustainability Appraisal of Water Governance Regimes: The Case of Guanacaste, Costa Rica

Zeitschrift:
Environmental Management > Ausgabe 2/2014
Autoren:
Christopher Kuzdas, Arnim Wiek, Benjamin Warner, Raffaele Vignola, Ricardo Morataya

Abstract

Sustainability appraisals produce evidence for how well water governance regimes operate and where problems exist. This evidence is particularly relevant for regions that face water scarcity and conflicts. In this study, we present a criteria-based and participatory sustainability appraisal of water governance in a region with such characteristics—the dry tropics of NW Costa Rica. Data collection included 47 interviews and three stakeholder workshops. The appraisal was conducted through a collaborative and iterative process between researchers and stakeholders. Out of the 25 sustainability criteria used, seven posed a significant challenge for the governance regime. We found challenges faced by the governance regime primarily clustered around and were re-enforced by failing coordination related to the use, management, and protection of groundwater resources; and inadequate leadership to identify collective goals and to constructively deliberate alternative ways of governing water with diverse groups. The appraisal yielded some positive impact in the study area, yet we found its application provided only limited strategic information to support broader problem-solving efforts. Insights from this study suggest key starting points for sustainable water governance in the Central American dry tropics, including investing in increasingly influential collective organizations that are already active in water governance; and leveraging policy windows that can be used to build confidence and disperse more governing authority to regional and local governing actors that are in-tune with the challenges faced in the dry tropics. We conclude the article with reflections on how to produce research results that are actionable for sustainable water governance.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2014

Environmental Management 2/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise