Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

Sustainability Governance — Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie

verfasst von: Jakob Keller, Kristin Laub, Rainer Lasch

Erschienen in: Supply Management Research

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Unternehmen der Bekleidungsindustrie werden immer häufiger aufgrund der Verletzung ökologischer und sozialer Mindeststandards in ihren Wertschöpfungsnetzwerken kritisiert. Im Fokus der Kritik stehen dabei die Unternehmen, unter deren Marken die Bekleidung an den Endkunden verkauft wird. Die mangelnde Nachhaltigkeitsumsetzung findet jedoch hauptsächlich bei Lieferanten und Sub‐Lieferanten statt. Um sich vor Reputationsschäden aufgrund fehlender Nachhaltigkeit zu schützen und auch nachhaltig orientierte Kunden ansprechen zu können, steigt das Interesse von fokalen Unternehmen, Nachhaltigkeitsstandards im kompletten Wertschöpfungsnetzwerk umzusetzen. Die Koordinierung und Steuerung der (Sub‐)Lieferanten erfolgt dabei mithilfe von Governance‐Mechanismen. Anhand der qualitativen Analyse von 40 Nachhaltigkeitsberichten von zehn Unternehmen der Bekleidungsindustrie werden in diesem Beitrag Governance‐Mechanismen zur Förderung der Nachhaltigkeit sowie die angestrebten Nachhaltigkeitsziele in der Bekleidungsindustrie identifiziert, analysiert und im anwendungsbezogenen Zusammenhang des Lieferantenmanagements diskutiert. Der Beitrag zeigt Wissenschaftlern und Praktikern, welche Governance‐Mechanismen derzeit in der Bekleidungsindustrie zur gezielten Erfüllung bestimmter Nachhaltigkeitsziele eingesetzt werden.

Metadaten
Titel
Sustainability Governance — Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie
verfasst von
Jakob Keller
Kristin Laub
Rainer Lasch
Copyright-Jahr
2021
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35449-7_13

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner