Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2019 | Gastkommentar | Ausgabe 5/2019

MTZ - Motortechnische Zeitschrift 5/2019

Synthetische Kraftstoffe

Zeitschrift:
MTZ - Motortechnische Zeitschrift > Ausgabe 5/2019
Autor:
Stefan Pischinger
Mit dem Beschluss der EU-Umweltminister in Luxemburg hat die CO 2-Reduktion im Verkehrssektor weiter an Bedeutung gewonnen; diese Verschärfung der Ziele durch die Politik ist generell zu begrüßen. Es steht außer Frage, dass die Automobilindustrie zur Erreichung dieser CO 2-Vorgaben alle Technologieoptionen nutzen muss. Entsprechend ist die Politik nun dringend gefordert, auch die Gesetzgebung technologieoffen zu gestalten. Aktuell wird die Elektromobilität, die zukünftig mit Sicherheit einen enormen Beitrag zur Senkung der Flottenemissionen leisten wird, durch die "Tank-to-Wheel"-Bilanzierung gegenüber alternativen Technologien stark begünstigt. Synthetisch erzeugte Kraftstoffe, zum Beispiel aus CO 2 und mittels Strom aus erneuerbaren Energien gewonnenem Wasserstoff, finden in der Gesetzgebung allerdings noch keine Berücksichtigung. In der Fachwelt herrscht jedoch Einigkeit darüber, dass solche "E-Fuels" zur Erreichung eines auch nur annähernd klimaneutralen Verkehrssektors zwingend benötigt werden. Während im urbanen Sektor langfristig eine 100%ige Elektrifizierung des individuellen Personenverkehrs, eventuell mittels Brennstoffzellen-Range-Extender, denkbar ist, trifft dies auf viele andere Anwendungen nicht zu. Aus technischen oder ökonomischen/ökologischen Gründen wird insbesondere der Schwerlast- und Langstreckenverkehr nicht zu ähnlich großen Teilen elektrifiziert werden können. Aber gerade der Gütertransport wird in den nächsten Jahren deutlich zunehmen, und die hier benötigten Energiemengen sind weit größer als die des städtischen Kurzstreckenverkehrs. Somit wird insbesondere der Güterverkehr (inklusive des Schiffs- und Flugverkehrs) auch in Zukunft auf flüssige oder gasförmige chemische Energieträger angewiesen sein. Kurzfristig könnten drop-in-fähige, synthetische Kraftstoffe sogar den CO 2-Fußabdruck der Bestandsflotte - und damit auch die Realemissionen - senken. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

Die MTZ ist das international führende technisch-wissenschaftliche Fachmagazin für Entscheider in der Motorenentwicklung und -produktion. 

Lassen Sie sich jetzt unverbindlich 2 kostenlose Ausgabe zusenden.

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

MTZ - Motortechnische Zeitschrift 5/2019 Zur Ausgabe

Service

Bücher

Editorial

Global denken

Premium Partner

    Bildnachweise