Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Szenen wie Punk, Hardcore und HipHop sind maßgebliche Sozialisationsinstanzen für Jugendliche und juvenile Erwachsene. Die dem Band zugrunde liegende projektbasierte Studie legt den Fokus vor allem auf das forschungsintern stark vernachlässigte Szenemedium „Fanzine“ (Amalgam aus „Fan“ und „Magazine“). Diese oft als bricolageartige DIY-Publikation von Fans für Fans realisierten „Zines“, dokumentieren wichtige Szeneorientierungen, die einer tendenziell interview- und ethnografielastigen Szenenforschung zu entgehen drohen. Erstmalig in diesem Umfang und aus Perspektiven der Soziologie, Psychologie, Erziehungswissenschaft und Geschlechterforschung werden die Inszenierungen von Zugehörigkeit, Jugend(lichkeit), des Politischen und des Geschlechts in Untergrundmedien umfassend und interdisziplinär analysiert.

Die HerausgeberDem Forschungsverbund Techniken jugendlicher Bricolage "JuBri" gehören an: Tim Böder, Julia Chaker, Marc Dietrich, Paul Eisewicht, Melanie Groß, Ronald Hitzler, Günter Mey, Arne Niederbacher, Nicole Pfaff, Christian Schmidt, Christin Scheurer, Almut Sülzle, Anja Thieme und Christiane Wehr.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Szeneeinstieg

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Forschen mit Fanzines

Almut Sülzle

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wie Zeitschriften, nur anders!

Fanzines als Medien der Bricolage
Christian Schmidt

In der Szene: Ergebnisbeiträge

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Inszenierung von Jugend(lichkeit) und Generation(alität)

Entwicklungspsychologische Perspektiven auf Szenen
Marc Dietrich, Günter Mey

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zines als mediales Gedächtnis für politische Projekte in Szenen?

Tim Böder, Nicolle Pfaff

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Grenzüberschreitungen

Inszenierungen von Geschlecht im Punk/Hardcore – eine intersektionale Analyse
Melanie Groß, Christiane Wehr

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Inszenierung von Zugehörigkeit – eine ethnografische Perspektive

Paul Eisewicht, Pao Nowodworski, Christin Scheurer, Nico Steinmann

Streifzug durch die Szene: Szeneforschung aus teilprojektübergreifender Perspektive

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

„Hardcore bleibt Nazi-frei!“

Konstruktionen von Differenz als politische Positionierungen
Tim Böder, Melanie Groß, Nicolle Pfaff, Christiane Wehr

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Können Frauen Kleiderständer sein?

Der Mythos der Begleiterin am Beispiel der beiden Szenen Fußball und Hardcore
Almut Sülzle, Christiane Wehr

Bestandsaufnahme von Szenemedien: Zines aus archiv- und bibliothekswissenschaftlicher Sicht

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zines – Rebellen der Archivierung

Julia Chaker, Anja Thieme
Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitale Markenführung mit Display-Advertising

Wie setzen Sie Display Advertising effektiv für die digitale Markenführung ein? Auf welche Kennzahlen kommt es bei Planung, Einkauf, Optimierung und Bewertung an? Dieser Auszug aus dem Fachbuch „Brand Evolution - Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter“ (Springer Gabler, 2017) gibt Antworten! Jetzt gratis downloaden!