Skip to main content
main-content

16.07.2013 | Technische Informatik | Im Fokus | Onlineartikel

Modellbasiertes Testen steigert die Effizienz

Autor:
Peter Pagel

Große Softwareentwicklungsprojekte stehen in zunehmendem Maße unter Zeit- und Kostendruck. Die Modellierung eines vereinfachten Referenzmodells zu Testzwecken sorgt für eine deutliche Effizienzsteigerung durch Automatisierung und Verringerung der Zahl notwendiger Testzyklen.

Zunächst klingt es paradox: Anstatt den eigentlichen Entwicklungsprozess eines Softwareprojekts zu vereinfachen, soll der Aufbau eines parallel laufenden Testmodells für mehr Effizienz in der Softwareentwicklung sorgen. Die Praxis zeigt jedoch, dass sich der vermehrte Anfangsaufwand durch eine deutliche Zeitersparnis bei gleichzeitigem Qualitätszuwachs bezahlt macht. Das liegt am höheren Automatisierungsgrad des modellbasierten Testens, wie die Springer-Gastautoren Werner Märkl (Geschäftsführer der FINARIS GmbH) und Hans-Peter Möller (Leiter der Einheit IT-Management Kredit & Konzernrisiko bei der Deka Bank) in ihrem Beitrag für Wirtschaftsinformatik & Management ausführen.

Testaufwand bis zu 50 Prozent reduziert

Der Vorteil des Referenzmodells liegt in seiner Abstraktion und Idealisierung. Ein vereinfachter, aber dennoch mit sämtlichen regelbasierten Funktionen ausgestatteter Konstruktionsplan und die Arbeit mit einem Set von ausgewählten Testdaten führt in relativ kurzer Zeit zu belastbaren Ergebnissen. Diese Modelldaten stehen dann zum automatischen Abgleich für den eigentlichen Entwicklungsprozess zur Verfügung. Die Methode kommt seit rund acht Jahren zum Einsatz und hat sich bewährt: Nur ein kleines Expertenteam ist noch notwendig, um die bestehenden Fehler zu prüfen, die als Abweichung zwischen Ist und Soll im Testmanagementsystem dokumentiert werden. Auf diese Weise lassen sich Einsparungen hinsichtlich des Testaufwands von bis zu 50 Prozent realisieren.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.03.2013 | Spektrum | Ausgabe 3/2013

Effizienzsteigerung durch modellbasiertes Testen

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

Evaluation und Einführung

Quelle:
Testen von Informationssystemen

Premium Partner

    Bildnachweise