Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Auf Basis der semantischen Patentanalyse entwickelt Frank Passing ein Verfahren für die Messung von Technologiekonvergenz, um Entscheidungsträger, Strategen und Analysten in Unternehmen frühzeitig Indikatoren für den technologischen Wandel an die Hand zu geben. Die Anwendung des Verfahrens erweist sich, insbesondere im Zeitalter der Digitalisierung, als nützlich, da das Phänomen der Technologiekonvergenz weitreichende Auswirkungen auf Innovationen, Wettbewerber und das Umfeld eines Unternehmens haben kann.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Einleitung

Zusammenfassung
Die Einführung des iPhone® durch Apple Inc. in 2007 markierte einen zentralen Wendepunkt der Mobil- bzw. Smartphone-Industrie. Insbesondere die Integration von Multitouch-Bedienoberflächen, des mobilen Internets und der Digitalkamera in einem Produkt ermöglichte den Siegeszug der Smartphones in nur wenigen Jahren (Cecere et al. 2015). Technologische Innovationen und kurze Entwicklungszyklen zeichnen dabei den hochdynamischen Markt aus.
Frank Passing

Chapter 2. Technologiekonvergenz im Kontext von Strategic Foresight

Zusammenfassung
Im folgenden Kapitel werden die theoretischen Grundlagen der vorliegenden Arbeit dargelegt. Zunächst wird Strategic Foresight und seine Bedeutung im unternehmerischen Kontext erläutert, das den Rahmen der Arbeit bildet. Sodann erfolgen die Begriffsbestimmung von Technologie sowie die Definition von Technologiekonvergenz und die Abgrenzung von weiteren Konvergenzformen. Das Kapitel schließt mit Ursachen und historischen Beispielen von Technologiekonvergenz ab und zeigt zugleich Beweggründe und Relevanz für die Frühaufklärung von Technologiekonvergenz auf.
Frank Passing

Chapter 3. Patente als Indikator für Technologiekonvergenz

Zusammenfassung
Nachdem ein definitorischer Rahmen in Bezug auf die Antizipation von Technologiekonvergenz im Kontext von Strategic Foresight gelegt wurde, werden im Folgenden Patente als Indikator für Technologiekonvergenz erläutert. Zunächst wird dabei die Besonderheit von Patenten als Informationsquelle für technologische Entwicklungen beschrieben. Darauffolgend werden der Aufbau eines Patentdokumentes erläutert und Möglichkeiten für die Analyse von Patenten aufgezeigt.
Frank Passing

Chapter 4. Methodik zur semantischen Patentanalyse von Technologiekonvergenz

Zusammenfassung
Wie in Kapitel 3 erläutert, stellen Patente eine geeignete Informationsquelle zur Analyse von technologischen Entwicklungen dar. Aufbauend auf den wissenschaftlichen Ergebnissen der semantischen Konvergenzmessung von Preschitschek et al. (2013), wird im folgenden Kapitel ein neues Verfahrensmodell zur semantischen Patentanalyse von Technologiekonvergenz mittels semantischer Ankerpunkte von Technologien vorgestellt, siehe Abbildung 7.
Frank Passing

Chapter 5. Anwendung der Methodik am Beispiel von Smart Grid

Zusammenfassung
Nicht zuletzt aufgrund der raschen technologischen Entwicklung und den steigenden Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen, weisen Experten des International Transport Forums der Elektromobilität einen wertvollen Beitrag für die Umsetzung einer intelligenten Netzinfrastruktur, dem sogenannten Smart Grid, aus, siehe hierzu u.a. Morgan (2012). Elektrofahrzeuge können demnach einen wesentlichen Beitrag zur Emissionsreduzierung im Mobilitätssektor leisten (Millo et al. 2014; Zhou et al. 2016).
Frank Passing

Chapter 6. Ergebnisse und Implikationen für Forschung und Praxis

Zusammenfassung
Im abschließenden Kapitel werden zunächst die Ergebnisse anhand des Beispiels von Smart Grid zusammengefasst und diskutiert sowie die Grenzen der Methodik aufgezeigt. Sodann erfolgt die Beantwortung der zentralen Forschungsfragen. Darauffolgend werden die Bedeutung der Ergebnisse für die Wissenschaft und die Praxis herausgestellt und ein finaler Ausblick zu zukünftigen Forschungsfragen gegeben.
Frank Passing

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise