Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Technoökonomie der Windenergie

verfasst von : Thomas Göllinger

Erschienen in: Technoökonomie der Energiewende

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Auch bei großen Windkraftanlagen (WKA), sowohl onshore als auch offshore, treten Skalenefekte auf.
Fußnoten
1
Bestimmte physikalisch-technische Besonderheiten an Windkraftanlagen sind für die zum Teil überproportional steigenden Baukosten mit steigender Turmhöhe verantwortlich. Dennoch kann sich eine Erhöhung der Turmhöhe für Onshore-Anlagen aufgrund der ebenfalls überproportional steigenden Windenergieausbeute lohnen (vgl. z. B. Hau 2016, S. 546 ff.). Allerdings gilt auch für WKA, dass die betriebs- bzw. energiewirtschaftliche Vorteilhaftigkeit, neben sozialökologischen Aspekten, nur eine Komponente des Entscheidungsfeldes darstellt.
 
2
Vgl. Wallasch et al. (2015, S. 6).
 
3
Unter Verwendung von Williams et al. (2017, S. 432).
 
4
Vgl. Wallasch et al. (2015, S. 8).
 
5
Vgl. Wallasch et al. (2015, S. 11 ff.).
 
6
Darstellung unter Verwendung von AEE (2016, S. 6) sowie unter Ergänzung der Ergebnisse eines eigenen Lernkurvenmodells.
 
7
Darstellung unter Verwendung von AEE (2016, S. 6) sowie unter Ergänzung der Ergebnisse eines eigenen Lernkurvenmodells.
 
Metadaten
Titel
Technoökonomie der Windenergie
verfasst von
Thomas Göllinger
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-38902-4_5