Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

28.02.2017 | Ausgabe 5/2017 Open Access

Water Resources Management 5/2017

Temporal Hydrologic Alterations Coupled with Climate Variability and Drought for Transboundary River Basins

Zeitschrift:
Water Resources Management > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Ruqayah Mohammed, Miklas Scholz, Mohammad Zounemat-Kermani
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s11269-017-1590-0) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Climate change (CC) and drought episode impacts linked with anthropogenic pressure have become an increasing concern for policy makers and water resources managers. The current research presents a comprehensive methodology but simple approach for predicting the annual streamflow alteration based on drought indices and hydrological alteration indicators. This has been achieved depending on the evaluation of drought severity and CC impacts during the human intervention periods to separate the influence of climatic abnormality and measure the hydrologic deviations as a result of streamflow regulation configurations. As a representative case study, the Lesser Zab River Basin in northern Iraq has been chosen. In order to analyse the natural flow regime, 34 hydrological years of streamflow (1931–1965) prior to the main dam construction were assessed. The Indicators of Hydrologic Alteration (IHA) method has been applied to quantify the hydrological alterations of various flow characteristics. In addition, an easy approach for hydrological drought prediction in relatively small basins grounded on meteorological parameters during the early months of the hydrological year has been presented. The prediction was accomplished by implementing the one-dimensional drought examination and the reconnaissance drought index (RDI) for evaluating the severity of meteorological drought. The proposed methodology is founded on linear regression relations connecting the RDI of 3, 6, and 12 months and the streamflow drought index (SDI). The results are critical for circumstances where an early exploration of meteorological drought is obtainable. Outcomes assist water resources managers, engineers, policy makers and decision-makers responsible for mitigating the effects of CC.

Unsere Produktempfehlungen

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Water Resources Management 5/2017Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise