Skip to main content

2022 | Buch

Text Mining im Personalmanagement

Eine Analyse der Anwendungspotenziale und Entwicklung eines Integrationskonzepts

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Stetig wachsende Datenbestände bergen ein immenses Informationspotenzial und sind für Unternehmen daher von zentraler Bedeutung. Häufig liegen diese Daten in unstrukturierter Form vor, insbesondere in Textform. Text-Mining-Analysen liefern einen Ansatz, um große Mengen derartiger Daten zu analysieren, Muster in diesen Daten zu erkennen und die gewonnenen Informationen zur Entscheidungsunterstützung heranzuziehen. Der Einsatz dieser Technologie findet in zahlreichen strategischen Unternehmensbereichen – darunter dem Personalmanagement – sowohl in der Forschung als auch in der Praxis bislang jedoch nur eingeschränkt Beachtung. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Arbeit mit der Frage, in welcher Form die Technologie Text Mining genutzt und sinnvoll in die gesamte Breite des Personalmanagements integriert werden kann. Hierzu erfolgt eine systematische Analyse der konzeptionellen Anwendungsmöglichkeiten von Text Mining im Personalmanagement und der Eignung bestehender Text-Mining-Softwareangebote für den Einsatz in der Domäne. Darauf basierend erfolgt die Entwicklung einer neuartigen Systeminstanz, welche die Anwendungsmöglichkeiten von Text Mining im Personalmanagement erweitert und anhand von Beispielszenarien demonstriert und evaluiert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einführung
Zusammenfassung
Für eine Untersuchung der Anwendungs- und Integrationsmöglichkeiten der Technologie Text Mining in die fachliche Domäne des Personalmanagements bildet diese Einführung ein Rahmenwerk. Zunächst wird dabei die Ausgangslage geschildert, woraus sich eine Formulierung dreier zentraler Forschungsfragen ergibt, die die Notwendigkeit einer derartigen Untersuchung motiviert. Im Anschluss erfolgt eine Erläuterung des der Untersuchung zugrundeliegenden Forschungsansatzes.
Felix Groß
Kapitel 2. Grundlagen des Text Mining
Zusammenfassung
Um ein Verständnis für Text Mining zu schaffen, führt dieses Kapitel einige grundlegende Begrifflichkeiten ein. Hierfür erfolgt zunächst eine präzise Definition des Begriffs Text Mining, an die sich eine Darstellung der Eigenschaften, des typischen Ablaufs einer Text-Mining-Analyse sowie der einzelnen Teilbereiche anschließt. Zentraler Bestandteil des Kapitels ist die Entwicklung eines Kategorisierungsansatzes für den stark interdisziplinären Bereich des Text Mining. Das Kapitel schließt mit einem Überblick zu Informationssystemen für die Durchführung von Text-Mining-Analysen.
Felix Groß
Kapitel 3. Grundlagen des Personalmanagements
Zusammenfassung
Für eine Diskussion der Potenziale von Text Mining im Personalmanagement ist es notwendig, die Domäne des Personalmanagements einzuordnen und deren Inhalte, Aufgaben und Ziele zu klären. Hierfür wird ein systematischer Überblick über die einzelnen prozessualen Bereiche der Domäne gegeben, der im Anschluss eine Analyse der Anwendungsmöglichkeiten des Text Mining in diesen Bereichen ermöglicht.
Felix Groß
Kapitel 4. Anwendung von Text-Mining-Analysen im Personalmanagement
Zusammenfassung
Im Zentrum dieses Kapitels steht eine konzeptionelle Betrachtung der Anwendungsmöglichkeiten von Text-Mining-Analysen im Personalmanagement. Ziel ist es damit in erster Linie, einen Überblick über mögliche Anwendungsgebiete des Text Mining im Bereich des Personalmanagements zu liefern und dadurch eine systematische Verknüpfung zwischen der methodisch-technischen und der domänenorientierten Forschung herzustellen. Dieses Vorgehen dient einerseits als generelle Prüfung und Übersicht der nachweisbaren und denkbaren Anwendungsgebiete, gleichzeitig aber auch als wesentliche Grundlage für die spätere Beurteilung der Eignung bestehender Text-Mining-Systeminstanzen im Personalmanagement sowie für die Entwicklung einer Systeminstanz zur prozessualen Integration von Text Mining in das Personalmanagement.
Felix Groß
Kapitel 5. Eignung von Text-Mining-Systemen für das Personalmanagement
Zusammenfassung
Die identifizierten und in nahezu allen Prozessen des Personalmanagements grundsätzlich vorhandenen Anwendungsmöglichkeiten von Text-Mining-Analysen können nur dann gewinnbringend genutzt werden, wenn geeignete Systeme die entsprechenden Analysemöglichkeiten auch umsetzen. Im Zentrum dieses Kapitels steht daher die Entwicklung eines Konzepts zur Bestimmung der Eignung von Text-Mining-Systemen für die Domäne des Personalmanagements. Das Konzept zielt damit auf die Beantwortung der Forschungsfrage ab, ob und in welchem Umfang sich die derzeit verfügbaren Text-Mining-Systeme aus der Forschung und der Praxis in Prozessen des Personalmanagements einsetzen lassen.
Felix Groß
Kapitel 6. Integration des Text Mining in das Personalmanagement
Zusammenfassung
In den vorangegangenen Kapiteln konnte gezeigt werden, dass zwischen den Anwendungsmöglichkeiten von Text Mining in Prozessen des Personalmanagements und der Umsetzung dieser Potenziale durch Text-Mining-Systeme eine erhebliche Diskrepanz besteht. Das vorliegende Kapitel dokumentiert daher die Entwicklung eines neuartigen Text-Mining-Systems, das explizit auf die Domäne des Personalmanagements ausgerichtet ist und so eine umfassende Integration der Technologie Text Mining in die gesamte Breite der Domäne ermöglicht. An die Entwicklung schließen sich eine Anwendung des Systems anhand verschiedener Beispielszenarien sowie eine Evaluation in Form einer Expertenbefragung an.
Felix Groß
Kapitel 7. Fazit und Ausblick
Zusammenfassung
Das Fazit gliedert sich in drei wesentliche Abschnitte. Zunächst erfolgt eine kritische Diskussion der Ergebnisse, die die gestellten Forschungsfragen zusammenfassend beantwortet und damit einhergehend die Anwendungs- sowie Integrationsmöglichkeiten von Text Mining im Personalmanagement hervorhebt. Im Anschluss werden einerseits Implikationen für die Forschung und andererseits Implikationen für die Praxis diskutiert.
Felix Groß
Backmatter
Metadaten
Titel
Text Mining im Personalmanagement
verfasst von
Felix Groß
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-39649-7
Print ISBN
978-3-658-39648-0
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-39649-7

Premium Partner