Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.09.2017 | Conference Report | Ausgabe 4/2017 Open Access

International Journal of Disaster Risk Science 4/2017

The 4th World Landslide Forum: Landslide Research and Risk Reduction for Advancing the Culture of Living with Natural Hazards

Zeitschrift:
International Journal of Disaster Risk Science > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Irasema Alcántara-Ayala, Kyoji Sassa, Matjaž Mikoš, Quinli Han, Jakob Rhyner, Kaoru Takara, Satoru Nishikawa, Badaoui Rouhban, Sálvano Briceño

Abstract

The World Landslide Forum is a triennial mainstream conference that gathers together the scientific and technological community, policymakers, industry actors, public officials, and other stakeholders, who deal with the understanding and management of landslide disaster risk. The establishment of the ISDR-ICL Sendai Partnerships 2015–2025 for Global Promotion of Understanding and Reducing Landslide Disaster Risk in Sendai during the 2015 World Conference on Disaster Risk Reduction (WCDRR) enabled the landslide science and technology community support the implementation of the Sendai Framework for Disaster Risk Reduction 2015–2030 in order to prevent new and reduce existing disaster risk. The 4th World Landslide Forum (WLF4) was held in Ljubljana, Slovenia, from 29 May to 2 June 2017 and discussed the progress of landslide research and risk reduction for advancing the culture of living with natural hazards. A high-level panel composed of United Nations officials, international stakeholders, and national organizations sought to identify the best mechanisms to be developed by the community of the International Consortium on Landslides (ICL). The objective was to advance the implementation of the ISDR-ICL Sendai Partnerships, to achieve a better commitment among partners, and to provide substantive services to developing countries. During the WLF4, the 2017 Ljubljana Declaration on Landslide Risk Reduction was adopted and the concept framework of the Kyoto 2020 Commitment was endorsed.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

International Journal of Disaster Risk Science 4/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise