Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

10.07.2015 | Ausgabe 1/2016

Social Indicators Research 1/2016

The Development Hypothesis of Women Empowerment in the Millennium Development Goals Tested in the Context Women’s Access to Land in Africa

Zeitschrift:
Social Indicators Research > Ausgabe 1/2016
Autoren:
Ambe J. Njoh, Erick Ananga
Wichtige Hinweise
An erratum to this article can be found at http://​dx.​doi.​org/​10.​1007/​s11205-015-1047-x.

Abstract

An important hypothesis implicit in the third of the eight Millennium Development Goals (MDGs) is tested in this study. The hypothesis is that women empowerment can facilitate attainment of other development goals. Africa is the empirical referent and people’s access to land constitutes the substantive focus. A multiple regression model having as its dependent variable, gender-based inequality in access to land (GENDINEQ) is employed. Indicators of women empowerment—women’s literacy, proportion of women with a secondary education, proportion of women with formal employment, and women in government—as stipulated in Goal #3 of the MDGs constitute the predictor variables. All but one variable, women’s literacy, are negatively associated with GENDINEQ. This affirms the hypothesized inverse relationship between women’s empowerment and gender inequality in access to land. The exception is not statistically significant and might have occurred by chance. Thus, authorities in Africa would do well to pursue gender empowerment policies as a means of increasing women’s access to land and other valuable resources.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2016

Social Indicators Research 1/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Voraussetzungen für die wirtschaftliche additive Fertigung

Viele Unternehmen stellen die technische Umsetzbarkeit oder die Wirtschaftlichkeit additiv gefertigter Produkte in Frage und zögern bei der Anwendung. Mit einer neuen Denkweise führt die additive Fertigung jedoch zu höherer Wirtschaftlichkeit und Vorteilen im Wettbewerb, wie Kegelmann Technik in diesem Beitrag beschreibt.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise