Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

06.12.2018

The Effects of Unemployment on Non-monetary Job Quality in Europe: The Moderating Role of Economic Situation and Labor Market Policies

Zeitschrift:
Social Indicators Research
Autor:
Jonas Voßemer
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s11205-018-2044-7) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Previous research has illustrated that unemployment not only has short-term, but also medium-term negative effects on workers’ careers. While most studies have focused on employment chances and earnings losses, this article examines the effects of unemployment on four different facets of non-monetary job quality in Europe. Specifically, I take a comparative perspective investigating to what extent the effects of unemployment on subsequent occupational status, autonomy, authority, and job security are moderated by countries’ economic situation and institutions, including active and passive labor market policies in addition to employment protection legislation. The analyses draw on micro data from round 1–7 (2002–2014) of the European Social Survey including harmonized information about 125,000 workers nested in 34 countries for up to 7 rounds. Using two-stage multi-level models, the first-stage micro-level analyses reveal that unemployment has negative effects on all four facets of non-monetary job quality in the majority of the 164 country-rounds examined. Specifically, job security is negatively affected by experiences of unemployment within the last 5 years. However, at odds with the theoretical predictions, the second-stage macro-level analyses do not provide consistent empirical evidence for the moderating role of economic situation and labor market policies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (PDF 317 kb)
11205_2018_2044_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise